Reporter Eutin

FF Heringsdorf übernimmt neuen Gerätewagen-Bahnrettung

Bilder

Heringsdorf. (tg) Nach gespanntem Warten konnte die FF Heringsdorf nun den neuen Gerätewagen Bahnrettung des Kreises Ostholstein in Empfang nehmen. Das Moderne, technisch ausgereifte und zuverlässige Fahrzeug und die Mannschaft sollen in Zukunft eine schlagkräftige Einheit bei Einsätzen rund um unsere Ostholsteiner Bahntrassen darstellen und stehen der Leitstelle unter dem Funkrufnamen 42-59-1 zur Verfügung. Das Fahrzeug ist mit einem geländegängigen 7,5 t Fahrgestell ausgestattet. Es besitzt einen Kofferaufbau mit einer Ladebühne. Zur Standardbeladung gehört der auf einem Rollcontainer verlastete Bahn-Rettungssatz, bestehend aus mehreren Bahnloren, einer Rettungsplattform, einer Evakuierungsleiter und fünf Schleifkorbtragen, sowie ein Rollcontainer Strom/Licht. Diese Lösung mit dem Kofferaufbau in Verbindung mit der Ladebühne und den Rollcontainern macht das Fahrzeug zu einem Multitalent, dass auch bei anderen Einsätzen in der Gemeinde Heringsdorf zum Einsatz kommen wird. Bereits seit 2003 gibt es in Ostholstein einen Bahn-Rettungssatz bei den Feuerwehren. Dieser war bisher je zur Hälfte aufgeteilt auf die Standorte Pansdorf für den Süden und Heringsdorf für den Norden des Kreises. Das Thema Transport wurde allerdings damals in die Hände der Wehren und Gemeinden übergeben. Heringsdorf löste dies immer mit privaten oder kommunalen Fahrzeugen und Anhängern. Allerdings verlängerte die Auf- und Abrüstzeit die Ausrückzeiten ungemein. Gerade dann, wenn es schnell gehen musste. Im Jahre 2017, als erste Teile des Satzes erneuert werden mussten, wurde erneut auch das Thema Transportmittel angesprochen. So dass schlussendlich die nötigen Haushaltsmittel im Kreis bereitgestellt wurden. 2020 konnte dann, nach Planung und Ausschreibung, der Auftrag an die Firma Makoben Fahrzeugbau vergeben werden. Da es sich hierbei und einen Individualbau als ein Quasi „Prototyp“ handelt gab es auch hier viele Gespräche, Abstimmungen und vor Ort Termine, bis das Fahrzeug am 19.05.2022 endlich ausgeliefert wurde. Geladene Gäste und Redner, Kreisbrandmeister Michael Hasselmann, Amtswehrführer Sven Voß und Bürgermeister Udo Scholz bedanken sich für die geleistete Arbeit bei Planung und Beschaffung und wünschen der Mannschaft bei diesen meist eher belastenden Einsätzen eine glückliche Hand, Kraft und dass alle immer wohlerhalten von den Einsätzen zurückkehren.


Weitere Nachrichten Oldenburg

UNTERNEHMEN DER REGION