Reporter Eutin

Großzügige Geld- und Futterspende für das Tierheim Lübbersdorf

Bilder
von links: Christina Mann, Leiterin des Tierheims mit Boxermischlingshündin Nina und Katharina Harder, Harder Immobilien Heiligenhafen mit der Futterspende

von links: Christina Mann, Leiterin des Tierheims mit Boxermischlingshündin Nina und Katharina Harder, Harder Immobilien Heiligenhafen mit der Futterspende

Foto: C. Mielke

Lübbersdorf. (cm) Christina Mann, Leiterin des Tierheims Lübbersdorf, freute sich sehr, heute einen Scheck über 750,-- € in Empfang nehmen zu dürfen, gespendet von Frau Katharina Harder, Inhaberin von Harder Immobilien aus Heiligenhafen. Und obendrauf gab es noch eine großzügige Futterspende, welche von der Boxermischlingshündin Nina beim Fototermin gleich neugierig inspiziert wurde.
 
„Mir liegt das Tierwohl selbst sehr am Herzen, bin Besitzerin einer bunten Schar von Haustieren und finde es ganz großartig, wie man sich im Tierheim Lübbersdorf um die Vierbeiner kümmert“ erzählt Frau Harder und genau deshalb war es ein Herzensprojekt, dieser Einrichtung mit Futter und Geld unter die Arme zu greifen. „Zur Zeit warten hier ca. 20 Katzen, 25 Hunde und 15 Kaninchen auf ein neues, liebevolles Zuhause“ berichtet Frau Mann und stellvertretend für die Bewohner auf Zeit wurde sie von Nina begleitet. Wenn man diese Hundedame kennenlernt, fragt man sich sogleich, warum so ein liebenswertes, freundliches Tier in der Vermittlung ist. Wer sportlich und aktiv ist und der 3 ½ jährigen Hündin ein neues Zuhause bieten möchte, ruft am Besten gleich im Tierheim an. Pandemiebedingt ist es auf jeden Fall besser, zunächst telefonisch einen Termin zu vereinbaren.
 
Aber auch die anderen zahlreichen Mitbewohner von Mina freuen sich, wenn sie bald wieder zu lieben Menschen kommen, die ihnen ein schönes Heim bieten. Denn auch, wenn sie im Tierheim Lübbersdorf bestens versorgt und betreut werden: so eine Einrichtung kann natürlich nie ein richtiges Zuhause ersetzen. Christina Mann ist sehr glücklich, dass es Menschen wie Katharina Harder gibt, denn es entstehen tagtäglich hohe Kosten und so eine große Spende stopft da schon so manches finanzielles Loch.


Weitere Nachrichten Oldenburg

UNTERNEHMEN DER REGION