Reporter Eutin

Historisches auf dem Museumshof Lensahn

Bilder

Lensahn. (es) Eine einzigartige Gelegenheit um zu erleben, wie früher das Korn gedroschen und Kartoffeln geerntet wurden, bietet sich am Sonntag, 14. August 2022 ab 10 Uhr beim Dresch- und Kartoffelfest auf dem Museumshof Lensahn. Wie viel Mühe und körperlichen Einsatz unsere Vorfahren leisteten, um das Korn für unser tägliches Brot zu gewinnen, wird beim Dreschen von Hand gezeigt. Wenn die Garben vom Feld eingefahren waren, warteten auf den Höfen bereits die Drescher, um die Getreidekörner mit einem Flegel aus den Halmen zu brechen. Der Drescher oberstes Gebot und ganzer Stolz war das Takthalten, denn sonst hätten sie sich den Flegel leicht gegenseitig um die Ohren hauen können. Mit fortschreitender Mechanisierung kamen in der Landwirtschaft Dreschmaschinen zum Einsatz. Die ersten Dreschkästen wurden noch von Menschen- oder Pferdekraft bewegt. Auf dem Museumshof Lensahn kommen einige der historischen Geräte zum Einsatz, wie z.B. die Lanz-Dreschmaschine, ein Stiftendrescher, und die Windfege. Die im Frühjahr auf den Museumsfeldern gepflanzten Kartoffeln sind reif. Alle Besucher sind herzlich zur Ernte mit Hacke und Spaten eingeladen, unterstützt werden sie durch den historischen Kartoffelroder - ein großes Vergnügen für Jung und Alt. Die frisch geernteten Kartoffeln werden zum Kauf angeboten. Für die Kinder stehen die Ponys zum Ponyreiten bereit.
Für die hungrigen Gäste gibt es Deftiges vom Grill, das Café und die Gaststube locken mit feinen Kuchen und Speisen.
Termin: 14. August 2022, ab 10 Uhr; Ort: Museumshof Lensahn, 23738 Lensahn, Kostenloser Parkplatz: Bäderstr. 18


Weitere Nachrichten Oldenburg

UNTERNEHMEN DER REGION

Meistgelesene Artikel der letzten 7 Tage