Reporter Eutin

Mit dem „Lichterband der Freundschaft“ wird der deutsch-französische Tag gefeiert.

Oldenburg. (sm) Am 22. Januar begehen Bürger*innen in Deutschland und Frankreich den deutsch-französischen Tag, den Gerhard Schröder und Jacques Chirac 2003 ins Leben gerufen haben. Der Tag erinnert auch an die Unterzeichnung des Elysée-Vertrags, den Konrad Adenauer und Charles de Gaulles am 22. Januar 1963 unterzeichneten und der als Geburtsstunde der deutsch-französischen Freundschaft gilt. Auch die Städtepartnerschaftskomitees der Partnerstädte Oldenburg in Holstein und Blain wollen die Freundschaft der beiden Länder feiern und haben sich dazu etwas Besonderes einfallen lassen. Die Partnerschaft basiert auf verschiedenen Eckpfeilern: Sport, Austausch von Praktikanten, Kultur, Schule, soziales Engagement und Bürgerbegegnung von Menschen. Mit der Aktion „Lichterband der Freundschaft“ soll diese Vielfalt widergespiegelt werden. In der Zeit vom 22. bis 26. Januar werden an verschiedenen Orten im Stadtgebiet Illuminationen erscheinen.
„Aufgrund der Corona-Pandemie mussten wir alle geplanten Vorhaben absagen. Doch die Städtepartnerschaft lebt. Mit den Beleuchtungen möchten wir sie für alle Bürgerinnen und Bürger sichtbar machen und gleichzeitig einen Dank an alle richten. Denn die enge Zusammenarbeit mit der Stadt und die Vernetzung zwischen Zivilgesellschaft und den involvierten Institutionen sind die wichtigsten Voraussetzungen für eine nachhaltige Verbindung“, so Sylvaine Mody, Vorsitzende des Städtepartnerschaftskomitees. Eine zentrale Rolle bei dem Projekt nimmt die Fassade des Oldenburger Rathauses mit wechselnden Projektionen zum Thema „Deutschland und Frankreich - eine europäische Freundschaft“ ein. Oldenburgs Bürgermeister Jörg Saba begrüßt die Initiative: „Mit der Unterzeichnung des Elysée-Vertrages am 22. Januar 1963 haben Charles de Gaulle und Konrad Adenauer ein neues Kapitel in den deutsch-französischen Beziehungen aufgeschlagen. Aus „Erbfeinden“ wurden Freunde in einem gemeinsamen Europa. Ich freue mich über die Initiative unseres Städtepartnerschaftsvereins, der aus Anlass des deutsch-französischen Tages auf die Freundschaft zwischen Frankreich und Deutschland und die bestehende Partnerschaft mit unseren Freundinnen und Freunden in Blain aufmerksam machen möchte. Darüber hinaus sind die Illuminationen auch im wahrsten Sinne des Wortes ein „Lichtblick“ in diesen schwierigen Zeiten, an denen sich die Menschen erfreuen sollen“.
Auch in Blain wird es parallel eine kleine Illumination geben: als Zeichen ihrer Verbundenheit schenken die deutschen Partner ihren Partnern in Frankreich eine Leuchte mit dem Vereinswappen. Gefördert wird dieses Projekt vom deutsch-französischen Bürgerfonds.
Um mehr zu erfahren, kontaktieren Sie bitte: Städtepartnerschaftskomitee Oldenburg in Holstein e.V., Sylvaine Mody - Vorsitzende - Tel. 0049 177 25 11 813 - info@oldenburg-blain.de - www.oldenburg-blain.de


Weitere Nachrichten Oldenburg
Neu gewählt als Obermeister: der Schönwalder Installateur- und Heizungsbauermeister Holmer Hahn

Holmer Hahn ist neuer Obermeister

25.02.2021
Ostholstein. (t) Die Mitglieder der Innung für Sanitär-, Heizungs-, Klima- und Klempnertechnik Ostholstein haben vor wenigen Tagen in schriftlicher Wahl einen neuen Obermeister gewählt. Das übliche Wahlverfahren im Rahmen einer Mitgliederversammlung konnte aufgrund…

Test- und Nachweispflichten verschärft und Maskenpflicht gilt fort

25.02.2021
Eutin. (t) Aufgrund der vom Land beschlossenen Anpassungen der Corona-Verordnungen und der Änderung des Erlasses zur Testpflicht für Grenzpendler und Grenzgänger hat der Kreis Ostholstein drei neue Allgemeinverfügungen erlassen:1. Die Allgemeinverfügung des Kreises…
Dr. Dziuron, Bärbel Bruhn und Hans-Joachim Hamer freuen sich über zahlreiche Spenden für die Lütjenburger Tafel. Auch Sie können weiterhin helfen, beispielsweise bei der in diesem Jahr erstmaligen Korbaktion von famila, die im März startet.

Bärbel Bruhn, Sprecherin der Lütjenburger Tafel, freute sich über Spenden

25.02.2021
Lütjenburg. (eb) „Gerade zu dieser Jahreszeit sind die frischen Lebensmittel begrenzt, die wir von den uns unterstützenden Geschäften abholen dürfen. Deshalb freut es uns sehr, dass wir unser Lager dank der Spendenbereitschaft der Kundinnen und Kunden des famila -…
Der neue Infowagen am Haken.

Die Jäger des Kreises Plön mit einem neuen Wildinfowagen

25.02.2021
Plön. (tw) Nun darf der gute alte umgebaute Bauwagen der Jäger, der inzwischen schon jahrelang als Jagdinfowagen gedient hatte, in den wohlverdienten Ruhestand gehen. Beispielhaft und ohne Anspruch auf Vollständigkeit, seien hier nur noch einmal ein paar seiner…
Beim Dreh zum Februar-Video des Holsteiner Kulturwinters: Inessa Tsepkova am Klavier und Andreas Beer an der Kamera.

Künstlerische Mondmission und erste Frühlingsgefühle

24.02.2021
Ostholstein. (t) So richtig und wichtig den meisten Menschen der aktuelle Lockdown erscheint, so schwer fällt gerade den Kulturschaffenden in der Region das Durchhalten. Denn ohne Auftritte generieren sie meist keine oder kaum Einnahmen – und je länger sich die Zeit…

UNTERNEHMEN DER REGION