Reporter Eutin

Nachhaltigkeit vermitteln: Energieboxen für Ostholsteins Grundschulen

Bilder
Zahlreiche Grundschullehrer:innen aus dem Kreis Ostholstein freuen sich über eine neue  Energiebox.

Zahlreiche Grundschullehrer:innen aus dem Kreis Ostholstein freuen sich über eine neue Energiebox.

Foto: hfr

Aus der Region. (js) Erfolgreiche Stiftungskooperation: Die Bürger-Stiftung Ostholstein und die gemeinnützige und unabhängige VRD Stiftung für Erneuerbare Energien mit Sitz in Heidelberg möchten das Thema erneuerbare Energie auch im Kreis Ostholstein für Grundschüler:innen möglichst flächendeckend erlebbar machen. Die VRD Stiftung fördert mit ihren verschiedenen Bildungsangeboten das Verständnis zu erneuerbarer Ener-gie, Klimaschutz und Nachhaltigkeit in Kitas, Grundschulen und weiterführenden Schulen aller Schulformen. Für die Grundschule hält die VRD Stiftung Unterrichtsmaterial zum Thema erneuerbare Energie und Klimaschutz bereit. Die abwechslungsreich gestalteten Materialien aus Lehrerhandreichung, Forscherheft und Experimenten sind z. B. im Sachunterricht oder als extra-curriculare Einheit in verschiedenen Schulfächern für dritte und vierte Klasse einsetzbar, wobei ca. fünf Schulstunden gefüllt werden können. Im Rahmen des Schulunterrichts erwerben die Schüler anhand von abwechslungsreichen Experimenten Wissen über die erneuerbaren Energien, das anschließend an jüngere Kinder weitergegeben werden kann: „Lernen durch Lehren“. In Zusammenarbeit mit Iris Bruhn, Kreisfachberaterin für Umwelterziehung und Bildung für nachhaltige Entwicklung (BNE) in Ostholstein, Dr. Georg Eysel-Zahl, Geschäftsführer der VRD-Stiftung, und Jörg Schepers, Stiftungsreferent der Bürger-Stiftung Ostholstein, wurde eine Weiterbildung für Grundschullehrkräfte und weitere Interessierte zur Handhabung und Vermittlung der Energieboxen in Grömitz angeboten. Die Teilnahme von 20 Personen hat gezeigt, dass im Bereich der Grundschulen ein hohes Interesse an der Vermittlung des Themas Erneuerbare Energie besteht“, so Iris Bruhn. „Wir freuen uns, dass die Bürger-Stiftung Ostholstein sich entschieden hat, insgesamt 15 Energieboxen zu bezuschussen und somit einen wichtigen Beitrag für die Ostholsteiner Grundschulkinder leistet“, so Dr. Georg Eysel-Zahl. Die Boxen wurden in einer Behinderteneinrichtung in Heidelberg hergestellt und haben einen reinen Materialwert von insgesamt mehr als 7.000 Euro. Etwa die Hälfte dieser Summe übernimmt die Bürger-Stiftung Ostholstein. Jörg Schumacher, Geschäftsführer der Bürger-Stiftung Ostholstein, freut sich: „Das Thema Nachhaltigkeit möchten wir auch mit der Bürgerstiftung zukünftig stärker unterstützen. Umso schöner ist es, dass sich für Ostholstein bereits viele engagierte Lehrkräfte gefunden haben, die mit den Schüler:innen nun das Projekt gemeinsam entdecken und damit erneuerbare Energie regelmäßig an die Kinder weitergeben können.“ Nun geht es an den einzelnen Schulen an die Umsetzung und Integration in den Schulunterricht. Für weitere Fragen steht den Lehrkräften neben der Kreisfachberaterin auch die VRD Stiftung als Ansprechpartnerin zur Verfügung.


Weitere Nachrichten Oldenburg

UNTERNEHMEN DER REGION

Meistgelesen