Reporter Eutin

Neue Gewerbeflächen in Oldenburg in Holstein

Bilder
Auf dem Foto v.l.n.r.: Detlef Ruwoldt (Ausschussvorsitzender Ausschuss für Umwelt und Bauwesen der Stadt Oldenburg in Holstein), Marc Stender (Liegenschaftsmanagement Stadt Oldenburg in Holstein), Thomas Voß (stellv. Werkleitung Kommunale Dienste Oldenburg) und Bürgermeister Jörg Saba bei der Besichtigung der Baustelle Gewerbegebietserweiterung Am Voßberg.

Auf dem Foto v.l.n.r.: Detlef Ruwoldt (Ausschussvorsitzender Ausschuss für Umwelt und Bauwesen der Stadt Oldenburg in Holstein), Marc Stender (Liegenschaftsmanagement Stadt Oldenburg in Holstein), Thomas Voß (stellv. Werkleitung Kommunale Dienste Oldenburg) und Bürgermeister Jörg Saba bei der Besichtigung der Baustelle Gewerbegebietserweiterung Am Voßberg.

Foto: hfr

Oldenburg. Die Stadt Oldenburg in Holstein hat ihr Gewerbegebiet „Am Voßberg“ im vergangenen Jahr um eine Fläche von 4,5 Hektar erweitert. Insgesamt umfasst die Fläche nach Fertigstellung der Erschließungsarbeiten 37 Hektar. Die neu erschlossene Fläche stärkt den Wirtschaftsraum in Oldenburg in Holstein und die Region Ostholstein nachhaltig. Mit dem Ausbau sollen Handwerksbetrieben und Firmen aus der Region Wachstum und weiteren Betrieben eine Neuansiedlung ermöglicht werden. Die geschätzten Projektkosten belaufen sich auf ca. 2,2 Millionen Euro. Der Wirtschaftsminister des Landes Schleswig-Holstein Dr. Bernd Buchholz u¨bergab Anfang Juni 2021 einen Förderbescheid des Landes in Höhe von 1,3 Millionen Euro an die Stadt Oldenburg in Holstein. Das Projekt wird gefördert im Rahmen der Bund-Länder-Gemeinschaftsaufgabe „Verbesserung der regionalen Wirtschaftskultur“ (GRW). Nach erfolgreichem Abschluss der Erschließungsarbeiten befindet sich die Stadtverwaltung in der Vermarktungsphase. Die Gewerbeflächen sollen zeitnah veräußert werden. Eine Vielzahl an Kaufinteressenten hat bereits den Kontakt aufgenommen und Interesse signalisiert. Weitere Interessenten sind jetzt aufgefordert, ihre Interessenbekundung bis zum Freitag, den 21. Januar 2022 abzugeben, gerne mit möglichst präzisen Angaben zur benötigten Grundstu¨cksgröße. Die bisherige hohe Nachfrage bedeutet jedoch, dass nicht sichergestellt ist, dass alle Interessenten ein Gewerbegrundstu¨ck nach den eigenen Vorstellungen erwerben können. Nach den aktuellen Grundlagen, werden die Grundstu¨cke voraussichtlich zu einem Quadratmeterpreis von ca. 38 Euro veräußert. Nach der Entscheidung u¨ber die Grundstu¨cksvergabe wird der Abschluss der Grundstu¨cksgeschäfte in Form einer notariellen Beurkundung im 2. Quartal 2022 angestrebt. Weitere Informationen sind auf der städtischen Website einzusehen.
Ansprechpartner bei der Stadt Oldenburg in Holstein ist Herr Marc Stender unter 04361-498138 und marc.stender@stadt-oldenburg.landsh.de


Weitere Nachrichten Oldenburg

UNTERNEHMEN DER REGION