Reporter Eutin

Radfahrer dürfen Deich nicht mehr befahren – Sanierung erforderlich

Bilder

Foto: hfr

Süssau/Heringsdorf. (js) Zunehmende Fahrschäden und eine geschädigte Grasnarbe am südlichen Teil des Regionaldeiches Süssau haben die Verantwortlichen dazu veranlasst, die Deichkrone zur kommenden Saison gegen eine Nutzung durch Fahrräder zu sperren.

Der Wasser- und Bodenverband Heringsdorf ist für die Unterhaltung des rd. 1,6 km langen Regionaldeichs zwischen Rosenfelde und der Steilküste vor dem Siggener Busch zuständig. Nur auf einem ca. 500 m langen Teilstück wird die ca. 0,80 bis 1,00 m schmale Deichkrone seit Jahren zum Radfahren benutzt. Dadurch ist die Grasnarbe durchgängig geschädigt, die Deichkrone ausgefahren. Da die Deichkrone von der Breite her einen Begegnungsverkehr nicht zulässt, gibt es an weiteren Stellen ausgefahrene Lücken in der Grasnarbe, die den Deich in seiner Funktion beeinträchtigen. Die Verantwortlichen des WBV Heringsdorf haben daher nach einer Deichschau beschlossen, Grasnarbe und Deichkrone zu sanieren. Diese Arbeiten werden voraussichtlich 2022 und 2023 erfolgen.

Als erste Maßnahme werden in diesen Tagen entsprechende Hinweis-Schilder aufgestellt und Metallbügel auf der Deichkrone angebracht, die ein weiteres Befahren unterbinden helfen. In einem Ortstermin Ende Februar wurden zudem Behördenvertreter und die betroffenen Gemeinden Grube und Heringsdorf hierüber informiert. Über die Frage, ob und inwieweit das von Radfahrern auch genutzte Vordeichgelände in einen besseren Zustand gebracht werden kann, wird von den Gemeinden, die diesen Bereich nutzen, noch zu beraten sein. In dem übrigen gut einen km langen Abschnitt des Regionaldeiches nutzen die Radfahrer/innen bereits seit Jahren das Deichvorgelände.

Das offizielle Radwegenetz des Kreises Ostholstein weist den strandparallelen Bereich zwischen Rosenfelde und Siggen seit mehreren Jahren nicht mehr als Radweg aus, sondern eine Trasse zwischen Gut Rosenfelde und der Ortslage Süssau.

Die Seebrücke in Süssau ist auch über die Gemeindestraße von Süssau zum Strand und zu den Campingplätzen zu erreichen.


Weitere Nachrichten Oldenburg

UNTERNEHMEN DER REGION