Reporter Eutin

Re-Bal Interreg Projektreise vom 27. bis 30. September 2021

Bilder

Oldenburg. (hfr) Neun Schülerinnen und Schüler, ein Küchenchef und Herr John von der Beruflichen Schule des Kreises Ostholstein sind im Rahmen des Re-Bal-Interreg-Projektes nach Nakskov in Dänemark gefahren, um mit dänischen Auszubildenden zu arbeiten, dänische Kultur und Küchenkultur kennenzulernen und sich mit den beruflichen Bedingungen in Dänemark auseinanderzusetzen. Das Projekt wird vom Europäischen Fond für Regionale Entwicklung gefördert. Wir waren direkt auf der Fjordspitze auf einem Campingplatz in Hütten untergebracht und haben an der CELF-Schule mit Dorte Skov Jensens Schülerinnen zusammen gearbeitet. Es wurden die typischen dänischen Mittagsmahlzeiten „Smörebröd“ hergestellt. Für uns nur belegte Brote, sind diese in Dänemark Nationalspeise und opulent und liebevoll belegt und dekoriert. Die dänischen Spandauer aus Plunderteig und Krem konnten die deutsche Reisegruppe anschließend aber versöhnen. Die Produktion von Wisch-Fruchtsäften und Limonaden erwies sich bei einer Besichtigung als sehr interessant.
Am dritten Tag wurde ein Ausflug auf die Insel Feyo gemacht. Dort haben wir uns ein Weingut angeschaut und eine Weinprobe abgehalten, anschließend noch einen Permakulturgarten besichtigt und bei der Apfelernte für eine sehr französische Cidreproduktion geholfen. Herr Fallgatter, seines Zeichens Eigner und Küchenchef des Restaurants Pier 19 im Ancora Yachthafen in Neustadt in Holstein konnte seine besondere Küchenfinesse noch präsentieren. Er leitete eine ganze Schülergruppe bei Gemüseschnitzarbeiten an und zeigte uns die Aktivierung von Gemüse und die Bedeutung des aw-Wertes bei der gemeinsamen Zubereitung eines Brunchbüfetts. Das Büfett bildete den Abschluss des Besuchs und wurde von allen Beteiligten gemeinsam genossen. Das Programm und die liebevolle Ausführung sowie die tolle Reisegruppe und gelungene Unterkunft ergaben eine großartige Reise mit tollen Erfahrungen für alle Beteiligten. Auf dem Campingplatz galt es natürlich zu beweisen, was 11 Köchinnen und Köche selbst in der kleinsten Küche auf die Beine stellen können und somit wurde von morgens bis abends geschlemmt und sich gegenseitig kulinarisch überboten. Für eine Abkühlung konnte da nur ein Bad im dänischen Ostseefjord bei 13° C und berauschendem Sonnenschein sorgen.


Weitere Nachrichten Oldenburg

UNTERNEHMEN DER REGION

Meistgelesene Artikel der letzten 7 Tage