Reporter Eutin

Stadtwerke Oldenburg nehmen neues Kundencenter in Betrieb

Bilder
Mit Abstand, Maske und Schere vollzogen die Geschäftsführer Vera Litzka und Marc Mißling gemeinsam mit Bürgermeister und Mitgeschäftsführer Jörg Saba (Mitte) die offizielle Eröffnung der neuen Geschäftsstelle der Stadtwerke Oldenburg in Holstein.

Mit Abstand, Maske und Schere vollzogen die Geschäftsführer Vera Litzka und Marc Mißling gemeinsam mit Bürgermeister und Mitgeschäftsführer Jörg Saba (Mitte) die offizielle Eröffnung der neuen Geschäftsstelle der Stadtwerke Oldenburg in Holstein.

Oldenburg. (cs) Eigentlich hätten die Stadtwerke Oldenburg in Holstein einen guten Grund gehabt, gemeinsam mit ihren Kunden ein Fass aufzumachen. Doch wegen der Corona-Pandemie wurde das neue Kundencenter des Unternehmens in der Kuhtorstraße 20 aus Sicherheitsgründen nur in einer kleinen, internen Feierstunde eröffnet. Ab sofort widmen sich die Mitarbeiterinnen ihren Besuchern in hellen, großzügigen Räumen, wenn es um die Versorgung mit Strom, Gas oder Glasfaser geht. „Der Beratungsbedarf hat spürbar zugenommen”, sagt Geschäftsführerin Vera Litzka, „unter anderem wollen immer mehr Kundinnen und Kunden sich über die Versorgung mit Energie oder einem Glasfaseranschluss informieren. Dafür nehmen wir uns natürlich alle Zeit, die für ein ausführliches Gespräch nötig ist.“ Unser Anspruch ist, einfach „für die Kundschaft da zu sein - nicht per Callcenter, sondern ganz persönlich.” Als „mitarbeiterfreundlicher und repräsentativer” bezeichnete Oldenburgs Bürgermeister und Geschäftsführer Jörg Saba die neue Geschäftsstelle an der Kuhtorstraße. Der Umzug sei auch deshalb folgerichtig, weil sich der fußläufige Verkehr in der Stadt zunehmend in Richtung Schauenburger Platz verlagere: „Das Büro ist jetzt dort, wo mehr Leute präsent sind. Ein weiterer Vorteil ist die Barrierefreiheit, die an der früheren Stelle nicht so gegeben war.” Geschäftsführer Marc Mißling bedauerte die Umstände der Eröffnung: „Das neue Kundenzentrum ist ein weiterer Meilenstein in der Entwicklung unserer Stadtwerke. Sehr gern hätten wir diesen mit unseren Kundinnen und Kunden gemeinsam gefeiert und die sehr schön gestalteten Räume vorgestellt. Schließlich sind die Räume für die Kunden gestaltet, um in Ruhe und unter der Wahrung der Diskretion die Beratungen durchführen zu können. Aber vor dem Hintergrund der Corona-Pandemie mussten wir uns selbstverständlich auf diese Kurzform einer Feierstunde beschränken.” Mit dem gebotenen Abstand und mit Maske vollzogen Marc Mißling und Vera Litzka gemeinsam mit dem Bürgermeister den formellen Akt der Eröffnung: Unter den Blicken einiger Passanten durchschnitten sie das übliche rote Band vor der großzügigen Eingangstür und nahmen damit das neue Kundencenter offiziell in Betrieb. Aus diesem Anlass gab es für die Kundinnen und Kunden der Stadtwerke Oldenburg eine Verlosung, bei der es neben einem I-Pad, wertvollen Bose-Lautsprecherboxen und anderen Preisen auch Stromgutscheine zu gewinnen gab.


Weitere Nachrichten Oldenburg

Engagement für musikalische Früherziehung

24.01.2021
Eutin. (sk) Mit Trommeln, Geigen, Kontrabass, Reiseharmonium, Klangwiege, Posaune, Trompete sowie vielen weiteren Instrumenten und Klangexponaten fährt das musiculum MOBIL durch ganz Schleswig-Holstein und erfreut Kinder mit und durch Musik. Die…

Mit dem „Lichterband der Freundschaft“ wird der deutsch-französische Tag gefeiert.

20.01.2021
Oldenburg. (sm) Am 22. Januar begehen Bürger*innen in Deutschland und Frankreich den deutsch-französischen Tag, den Gerhard Schröder und Jacques Chirac 2003 ins Leben gerufen haben. Der Tag erinnert auch an die Unterzeichnung des Elysée-Vertrags, den Konrad Adenauer…
Nachhaltig, stabil und äußerst langlebig: Die famila Jute-Tasche ist eine tolle Alternative zur Plastiktüte. Gefertigt wird sie von dem Kieler Unternehmen „Jute statt Plastik“, das den naturnahen Anbau der Jutepflanze und faire Produktionsbedingungen garantiert. Auch die famila-Mitarbeiter Sabine Marthiensen und Martin Rathje sind von den Tüten begeistert.

„Plastikfasten“ bei famila - viele Möglichkeiten für den plastikfreien Einkauf

20.01.2021
Lütjenburg. (hfr) Gute Vorsätze für das neue Jahr müssen nicht immer etwas mit Kalorien zu tun haben. Umweltschutz und Nachhaltigkeit sind gute Gründe, Gewohnheiten zu überdenken. famila startet deshalb mit einer Tüten-Offensive zum Plastikfasten in den Januar. Die…
Der Helle Wiesenknopf Ameisenbläuling ist in seiner Existenz auf die Bestände des Großen Wiesenknopfes angewiesen. Foto: Loki Schmidt Stiftung/ Rollett-Vlcek

Der Große Wiesenknopf ist die 42. Blume des Jahres

18.01.2021
Kreis Plön/ Ostholstein (t). Seine Bestände sind rückläufig, sein Zuhause bedroht: Mit der Wahl des GroßenWiesenknopfes zur Blume des Jahres setzt sichdie Loki Schmidt Stiftung für den Erhalt seines artenreichen Lebensraumes, das extensiv genutzteGrünland, ein. Die…
Die Stechpalme: Baum des Jahres 2021.

Die Stechpalme ist Baum des Jahres 2021

14.01.2021
Ostholstein/Plön. (t) Die Doktor Silvius Wodarz Stiftung hat durch den Fachbeirat „Kuratorium Baum des Jahres“ (KBJ) die Stechpalme zum Baum des Jahres 2021 auserkoren. Das dekorative Gehölz ist vielen Menschen als Weihnachtsschmuck bekannt, doch die wenigsten denken…

UNTERNEHMEN DER REGION