Reporter Eutin

Ehrenamtler hielten die St.-Johannis-Kirche in Oldenburg auch im Jahre 2020 offen

Bilder

Oldenburg. (kk) Das Corona-Virus hat auch die Hütedienstsaison 2020 in der St. Johannis-Kirche in Oldenburg mächtig durcheinander gewirbelt. Die Saison startete in diesem Jahr nicht wie üblich am 25. März, sondern erst Mitte Juni und endete am 25. Oktober. Es konnten gemäß der Statistik nicht wie in den letzten Jahren ca. 7 000, sondern „nur“ rund 4 500 Besucher in der Kirche begrüßt werden. In dieser Zeit haben sich im Mittel über 30 Gäste pro Tag die älteste Backsteinkirche Nordeuropas angesehen. In Spitzenzeiten waren es sogar bis zu 100 Besucher am Tag. Alle zeigten viel Verständnis für die notwendigen coronabedingten Vorsichtsmaßnahmen (Handdesinfektion, Abstand, Kontaktdaten). Damit konnte auch diese Saison wieder erfolgreich abgeschlossen werden. Die übliche Jahresabschlussversammlung mit allen rund 40 Mitgliedern aus dem Hütedienstteam, bei der in gemütlicher Runde die Erfahrungen aus der abgelaufenen Saison ausgetauscht werden, kann jedoch in diesem Jahr wegen der Corona-Abstandsregeln nicht stattfinden. Pastor Andreas Gruben und Hütedienstleiter Klaus Kasper haben daher in diesem Jahr an alle Ehrenamtler ein herzliches „Dankeschön“ verbunden mit der großen Anerkennung für diese wichtige ehrenamtliche Tätigkeit nur schriftlich übermitteln können.
Besonderen Dank haben sie dem Ehepaar Karin und Hans Peters anlässlich ihres gesundheitsbedingten Ausscheidens aus dem Hütedienstteam zum Ausdruck gebracht. Weil beide etliche Jahre in Brasilien gelebt und gearbeitet hatten, konnten sie dankenswerterweise die mehrsprachige Sammlung der Besucherinfomappen um eine portugiesische Ausfertigung bereichern. Die Eheleute erhielten je eine Urkunde, in der der besondere Dank für das langjährige Engagement für die Kirche und die Stadt Oldenburg in Holstein zum Ausdruck gebracht wurde. „Wir haben diese Tätigkeit sehr gerne ausgeübt, weil man mit vielen Besuchern interessante Gespräche führen und ihnen die Besonderheiten unserer Kirche näher bringen konnte“, berichteten sie bei der Übergabe der Dankurkunden vor dem Kirchenportal. Wenn im nächsten Jahr wieder „normale Verhältnisse“ gegeben sind, heißt es dann erneut: „Tritt ein - die Kirche ist offen“. Weitere Ehrenamtler werden für diese wichtige und interessante Tätigkeit, für die es keiner besonderen Vorkenntnisse bedarf, gesucht. Interessenten mögen sich bitte melden bei Klaus Kasper (Tel. 04361-7470).


Weitere Nachrichten Oldenburg
Neu gewählt als Obermeister: der Schönwalder Installateur- und Heizungsbauermeister Holmer Hahn

Holmer Hahn ist neuer Obermeister

25.02.2021
Ostholstein. (t) Die Mitglieder der Innung für Sanitär-, Heizungs-, Klima- und Klempnertechnik Ostholstein haben vor wenigen Tagen in schriftlicher Wahl einen neuen Obermeister gewählt. Das übliche Wahlverfahren im Rahmen einer Mitgliederversammlung konnte aufgrund…

Test- und Nachweispflichten verschärft und Maskenpflicht gilt fort

25.02.2021
Eutin. (t) Aufgrund der vom Land beschlossenen Anpassungen der Corona-Verordnungen und der Änderung des Erlasses zur Testpflicht für Grenzpendler und Grenzgänger hat der Kreis Ostholstein drei neue Allgemeinverfügungen erlassen:1. Die Allgemeinverfügung des Kreises…
Dr. Dziuron, Bärbel Bruhn und Hans-Joachim Hamer freuen sich über zahlreiche Spenden für die Lütjenburger Tafel. Auch Sie können weiterhin helfen, beispielsweise bei der in diesem Jahr erstmaligen Korbaktion von famila, die im März startet.

Bärbel Bruhn, Sprecherin der Lütjenburger Tafel, freute sich über Spenden

25.02.2021
Lütjenburg. (eb) „Gerade zu dieser Jahreszeit sind die frischen Lebensmittel begrenzt, die wir von den uns unterstützenden Geschäften abholen dürfen. Deshalb freut es uns sehr, dass wir unser Lager dank der Spendenbereitschaft der Kundinnen und Kunden des famila -…
Der neue Infowagen am Haken.

Die Jäger des Kreises Plön mit einem neuen Wildinfowagen

25.02.2021
Plön. (tw) Nun darf der gute alte umgebaute Bauwagen der Jäger, der inzwischen schon jahrelang als Jagdinfowagen gedient hatte, in den wohlverdienten Ruhestand gehen. Beispielhaft und ohne Anspruch auf Vollständigkeit, seien hier nur noch einmal ein paar seiner…
Beim Dreh zum Februar-Video des Holsteiner Kulturwinters: Inessa Tsepkova am Klavier und Andreas Beer an der Kamera.

Künstlerische Mondmission und erste Frühlingsgefühle

24.02.2021
Ostholstein. (t) So richtig und wichtig den meisten Menschen der aktuelle Lockdown erscheint, so schwer fällt gerade den Kulturschaffenden in der Region das Durchhalten. Denn ohne Auftritte generieren sie meist keine oder kaum Einnahmen – und je länger sich die Zeit…

UNTERNEHMEN DER REGION