Reporter Eutin

TSV Lütjenburg - SG Bösdorf/Malente 4:1 (2:1) „Fortuna“ war auf Seiten der Lütjenburger

Bilder
Lütjenburg. (rr) Erneut wurden die Fußballfreunde auf der Sportanlage in der Kieler Straße am Sonnabend zum Kreisligaspiel willkommen geheißen. Die Lütjenburger Kicker mussten im Heimspiel gegen die Spielgemeinschaft Bösdorf/Malente antreten. Das Hinspiel hatte der TSV bereits in Malente knapp mit 2:1 gewonnen.
Viel Lob gab es für die Defensive der Gäste, die bisher erst 21 Gegentore kassiert hat. Doch das Torverhältnis ist mit 21/21 ausgeglichen. In den letzten fünf Partien hatte es keinen Sieg mehr gegeben, das wollte man sicher in Lütjenburg ändern, um auf die Erfolgsspur zurückzukehren. Doch das Vorhaben misslang, mit einem 1:4 musste das Team von Ismet Nac die Heimreise antreten. Der Start bei den Gästen war recht vielversprechend, denn nach zwanzig Minuten gelang Thore Meyer der Führungstreffer. Das Leder war erst an den Pfosten gesprungen und einige hatten den Ballkontakt dann als ein Eigentor von Jan Seidel gesehen. Als Schiri war Volker Janson mit seinen Assistenten Olivier Guillon und Hemen Majeed im Einsatz. In der 35. Minute eine Strafstoßentscheidung, diese Einladung ließ sich Jerome Rose nicht entgehen und setzte das Leder zum Ausgleich in die Maschen und gewann das Duell mit dem Torwart Marco Bethke. Noch vor dem Pausenpfiff brachte Jakob Tetzlaff die Gastgeber mit dem 2:1 auf die Siegerstraße.
Phillip Zimmermann erhöhte in der 54. Minute auf 3:1 und sein Stürmerkollege Simon Rothermund machte zehn Minuten später das 4:1 Endergebnis perfekt. Gute Spielverlagerungen waren zu beobachten und viele Zweikampfsituationen. „Das war ein sehr faires Match“, so Jürgen Süchting vom TSV, „auch wenn wir in der zweiten Halbzeit drückend überlegen waren“.
Spannend wird es am kommenden Spieltag, dann reisen die Lütjenburger an die Strandstraße nach Dannau, um sich mit dem Tabellenzweiten SpVgg Putlos zu messen, Spielbeginn Sonnabend 18 Uhr. Bereits um 14 Uhr beginnt das Spiel den SG Bösdorf/Malente I gegen den TSV Gremersdorf. Schiri im Malenter Ernst-Rüdiger Sportzentrum ist Oliver Knoll.
TSV Lütjenburg: Jebe, Buchholz, Rose, Seidel, Tetzlaff (83. Löptin), Zimmermann, Rahlf, Mohammad, S. Witt, C. Witt (78. Braun), Rothermund (69. Lilienthal).
SG Bösdorf/Malente: Bethke, Böhme, Hüttmann, Zogaj, Matzanke, Junge, Mielke, Meyer (74. Demir), Ernst (46. Hansing), Kaun, Zessin (59. Puls).
Tore: 0:1 Meyer (20.), 1:1 Rose (35. FE), 2:1 Tetzlaff (45.), 3:1 Zimmermann (54.), 4:1 Rothermund (65.). – Schiedsrichter: Janson (AV Dersau). Assi.: Guillon, Majeed. – Zuschauer: 70.

Weitere Nachrichten Oldenburg

UNTERNEHMEN DER REGION

Meistgelesen