Reporter Eutin

Freigabe des Radweges zwischen den Gemeinden Malente und Kirchnüchel

Bilder

Nüchel (t). Die in der Dorfschaft Nüchel lebenden Menschen setzen sich mit höchstem Engagement seit den 1990iger Jahren für die Erstellung eines Radweges zwischen den Gemeinden Malente und Kirchnüchel ein. Ein langgehegter Wunsch aller Beteiligten der Region konnte in diesem Jahr, auch dank der 75prozentigen Förderung aus dem SH Landesprogramm ländlicher Raum (LPLR, ländlicher Tourismus) und des Bundesumweltministeriums (BMUB, Klimaschutzprojekte), in Höhe von bis zu 1.22 Millionen Euro umgesetzt werden.
Der bisherige Streckenverlauf an der L 163 war geprägt durch eine schmale, kurvige, unübersichtliche Führung mit einem hohen Gefährdungspotenzial für Radfahrer. Die Neuanlage des Radweges trägt aus Sicht der Beteiligten in erheblichem Maße zur Sicherheit der Nutzer und damit auch der Einwohner bei.
Die Umsetzung der Maßnahme, die dem Lückenschluss zwischen den Gemeinden Malente und Kirchnüchel, mit Anbindung an den Ortsteil Sielbeck und die Bungsberg-Region dient, beläuft sich auf eine Länge von 4,1
Kilometer. Der Spatenstich erfolgte im Dezember 2020 und genau ein Jahr später konnte nun am 7. Dezember 2021 die Freigabe des Radweges erfolgen.Die Baumfällarbeiten zur Trassenräumung wurden im Februar 2021 durchgeführt, so dass mit den Tiefbauarbeiten am 1. März 2021 begonnen werden konnte und die Baumaßnahme in einer Bauzeit von 37 Wochen abgeschlossen wurde. Für die Fertigstellung des Projektes sind noch Anpflanzungen durchzuführen und Info-Points einzurichten. Der Abschluss der Gesamtmaßnahme liegt somit im ersten Quartal 2022.
„Zusammen mit Landrat Reinhard Sager, dem Malenter Bürgervorsteher Rainer Geerdts, meinem Amtskollegen aus Kirchnüchel, Jörg Schöning und Dieter Path, dem Dorfvorsteher Nüchel, hatte ich die ehrenvolle Aufgabe, das kreisübergreifende Projekt freizugeben“ berichte die Malenter Bürgermeisterin Tanja Rönck. Das Projekt Radweg L163 ist erfolgreich umgesetzt worden: „Darauf sind wir stolz, der Dank geht an alle Beteiligten“, so Rönck.
Landrat Sager betonte die Wichtigkeit des neuen Radweges, auch in Bezug auf die Sicherheit aller Nutzer:Innen entlang der gefährlichen Strecke an der Landesstraße L 163. Dabei hob er das große Engagement der Gemeinde Malente hervor, die sich zusammen mit Kirchnüchel auf den Weg gemacht hat, dieses Projekt umzusetzen, obwohl die Straßenträgerschaft und damit auch die Ausführung und Finanzierung beim Land liegen.
Die Neuanlage des Radweges leistet, neben dem Lückenschluss zwischen den beiden Gemeinden, außerdem einen Beitrag zum aktuellen Thema Klimaschutz. Durch den Radweg als umweltverträgliche Mobilitätsmöglichkeit werde auch ein Teil des Leitprojektes klimagerechtes Malente & E-Mobilität der Strategie Malente 2030 umgesetzt, erklärt die Malenter Rathauschefin.
Alle Anwesenden waren sich einig, auch wenn die Radweg-Historie von der Idee bis zur Planung aufzeigt, dass viele Hindernisse aus dem Weg geräumt werden mussten, am Ende zählt nur das positive Ergebnis und die Erkenntnis, dass das bürgerschaftliche Engagement und die Kooperation vieler beteiligter Akteure zu diesem Erfolg geführt haben. Getreu dem Motto „Allein bewältigt
man einige kleine Hindernisse, gemeinsam sind wir stark!“


Weitere Nachrichten Plön/Preetz
Die neuen und aufgefrischten Rettungsschwimmer Bronze

Vom Nichtschwimmer zum Schwimmer… … vom Schwimmer zum Rettungsschwimmer

20.01.2022
Lütjenburg (t). Im Dezember 2021 konnten die Ausbilder der DLRG Lütjenburg im Jugend- und Schulungsheim in Lütjenburg mehrere Schwimm- und Rettungsabzeichen aushändigen. Nach dem Start der Schwimmausbildung nach der Corona Zwangspause, konnten zwei…
Willkommen zur Fortbildung im Sinnes-Mustergarten in Preetz. Foto: hfr/Anneke Wilken-Bober, Kompetenzzentrum Demenz??Säen, pflegen, Wachstum beobachten, ernten, genießen, …

Lebenswelt Garten und Natur für Menschen mit und ohne Demenz

20.01.2022
Preetz (t). Den Garten und die Natur mit allen Sinnen erleben, sich ausruhen, Anregung erhalten, einfach nur sein. Das bedeutet für viele Menschen Lebensqualität. Wie individuelle Garten- und Naturangebote gestaltet werden können, um Menschen mit und ohne Demenz eine…
Rebecca Poesch ist die neue Preetzer Kirchenmusikerin – und die historische Plambeck-Orgel hat es ihr besonders angetan

„So abwechslungsreich und spannend ist nur Kirchenmusik“

19.01.2022
Preetz (ed). Kirchenmusik hört sich zugegebenermaßen nicht nach dem spannendsten aller Musikstile an – wer aber einmal mit Rebecca Poesch gesprochen hat, sieht das mit ganz neuen Augen. „Kirchenmusik hat eine 2000jährige Geschichte, sie umfasst so viele…

Sag mir wo die Torjäger sind…

19.01.2022
Kreis Plön (dif). Ähnlich wie in den vergangenen Wochen der ASV Dersau und der VfR Laboe, so steht auch die Spielgemeinschaft aus Dobersdorf und Probsteierhagen mit dem Rücken zur Wand. Die acht geholten Pluspunkte reichen natürlich bei weitem nicht, um sich…

„Wasser - Quell des Lebens“

19.01.2022
Preetz (aj/t). Das Preetzer Heimatmuseum ist Adresse für viele schöne Sonderausstellungen. Ab Samstag, dem 22. Januar, um 15 Uhr können besondere Künstlerinnen und Künstler, ihre Werke zeigen: In der Schau „Wasser - Quell des Lebens“ sind die Ergebnisse der…

UNTERNEHMEN DER REGION