Reporter Eutin

Ortswehrführer Kurt Scharmukschnis im Amt bestätigt

Bilder
Gemeindewehrführer Carsten Wulff (v. l.) Ortswehrführer Kurt Scharmukschnis und Bürgermeister Gerhard Manzke.

Gemeindewehrführer Carsten Wulff (v. l.) Ortswehrführer Kurt Scharmukschnis und Bürgermeister Gerhard Manzke.

Grebin (t). Die Freiwillige Feuerwehr Grebin hat Ortswehrführer Kurt Scharmukschnis bei ihrer Jahreshauptversammlung einstimmig wiedergewählt.
In seinem Grußwort betonte der Bürgermeister der Gemeinde, Gerhard Manzke, dass die Freiwillige Feuerwehr Grebin im abgelaufenen Jahr große Schritte in die Zukunft gemacht habe. So sei das neue HLF 10 mit einer tollen Veranstaltung übergeben worden und auch die Ertüchtigung des Gerätehauses mache gute Fortschritte. Der Rohbau steht und das Dach wird demnächst in Auftrag gegeben. Die Ortswehr habe bei den Baumaßnahmen erhebliche Eigenleistungen erbracht, dafür danke er der Wehr auch im Namen der Gemeindevertretung, so Manzke.
Der neue Gemeindewehrführer Carsten Wulff wies in seinem Grußwort auf eine feuerwehrtechnische Begehung des Wohnparks Grebin hin und bat die anwesenden Kameraden, möglichst zahlreich zur Gemeindewehrversammlung am 14. Februar 2020 zu erscheinen, da ein neuer stellvertretender Gemeindewehrführer zu wählen sei.
20 Einsätze der Grebiner Ortswehr konnte Ortswehrführer Kurt Scharmukschnis in seinem Jahresbericht vermelden, darunter vier Brandeinsätze, darunter ein Großfeuer auf dem Mühlenberg, wo durch beherztes Eingreifen der Wehr ein totales Abbrennen des Hauses vermieden wurde. Zehnmal musste die Grebiner Ortswehr zu technischen Hilfeleistungen ausrücken. Meist sind es umgestürzte Bäume, Verkehrsunfälle oder Ölspuren, die den Einsatz der Wehr mit ihrem gut ausgerüstetem neuen Fahrzeug erfordern.
Markante Einsätze des abgelaufenen Jahres waren das Bergen einer Dixitoilette, die von unbekannten Tätern in den Schluensee geworfen war und das Absichern einer beim Verlegen einer Glasfaserleitung versehentlich angebohrten Gasleitung in Schönweide.
Darüber hinaus hat die Grebiner Ortswehr mit zahlreichen Veranstaltungen das dörfliche Gemeinschaftsleben gefördert und bereichert und somit ihren Beitrag zum Erhalt einer lebendigen Dorfgemeinschaft geleistet.
Ortswehrführer Kurt Scharmukschnis sieht die Ortswehr mit einem Durchschnittsalter von 42,4 Jahren gut aufgestellt. Von den 34 aktiven Kameraden der Wehr sind 14 Atemschutzträger. Dies sei besonders wichtig, da Brandeinsätze ohne den Einsatz von Atemschutzgeräten die Ausnahme darstelle. Hier komme der Wehr das neues Fahrzeug zugute, in dem sich Atemschutzträger während der Fahrt zur Einsatzstelle schon vollständig ausrüsten und am Einsatzort sofort loslegen können.
Die Grebiner Ortswehr hat mit Sandra Wulff eine Verwaltungseinheit, die für zahlreiche Aktivitäten der Wehr die Verantwortung und Organisation übernimmt.
Die Ehrenabteilung der Wehr umfasst 19 Mitglieder, die sich fast immer vollständig trotz eines Durchschnittsalters von 78,3 Jahren regelmäßig unter der Leitung von Harald Boll treffen. 131 Bürger unterstützen als fördernde Mitglieder die Arbeit der Grebiner Ortswehr.
Neun Lehrgänge wurden von den Kameraden der Ortswehr absolviert. Die Atemschutzträger der Wehr üben regelmäßig und werden turnusgemäß alle drei Jahre geprüft. Insgesamt neun Kameraden der Grebiner Ortswehr waren während der Einsätze der Wehr als Atemschutzträger aktiv im Einsatz.
Gesondert ging Ortswehrführer Kurt Scharmukschnis auf die erbrachten Eigenleistungen der Wehr ein und dankte in diesem Zusammenhang besonders den Feuerwehrkameraden Friedrich Kahl und Lars Feyerabend für das Bereitstellen von Treckern, Baggern und anderen Maschinen, sowie Sandra Wulff, die wie immer für die gute Verpflegung der zahlreichen Helfer sorgte.
Kurt Scharmukschnis wurde einstimmig in seinem Amt als Wehrführer der Grebiner Ortswehr bestätigt. Für den 62 Jahre alten Grebiner beginnt damit seine letzte Amtszeit.
Kurt Scharmukschnis trat 1984 in die Grebiner Feuerwehr ein. Er war von Anfang an ein ungemein aktiver Kamerad und somit auch einer der ersten Atemschutzträger. 2002 zum ersten Mal gewählt, blickt er zufrieden auf jetzt 18 erfolgreiche Jahre als Ortswehrführer zurück.
Den Anbau mit zu vollenden und so die Grebiner zukunftsfähig aufzustellen ist sein Wunsch für die kommende Amtszeit. Bürgermeister Manzke gratulierte zur Wiederwahl, betonte die gute bisherige Zusammenarbeit und wünschte Kurt Scharmukschnis für die kommende Amtszeit eine glückliche Hand.


Weitere Nachrichten Plön/Preetz
Top-Wert: 22 Tore vom Preetzer TSV.

Kaderplanung: Landesligist Comet muss gleich neun Zugänge einbauen

02.07.2021
Kreis Plön (dif). Die Spielerveränderungen nehmen weiter ihren Lauf. In der Landesliga hat sich beim SVE Comet einiges getan. Der Verein vom Ostufer hat gleich neun Akteure für die Spielzeit 2021/22 verpflichten können. Aus Laboe kommt der 20-jährige Fynn Eggers, der…
Zugeklappt lässt nichts darauf schließen, dass der Bücherschrank ein Instrument enthält und somit zwei Funktionen erfüllt.

Ein Klavier, ein Klavier... sogar ein Schrankklavier

01.07.2021
Preetz (los). Vielleicht spielt das Instrument nicht die erste Geige unter den Musikinstrumenten. Ein Blickfang ist das neue alte und runderneuerte Schrankklavier im Heimatmuseum in der Preetzer Mühlenstraße allemal, auch wenn es sich so unauffällig gibt wie das…
Fließende Übergänge: gut isolierte Lkw liefern im Wechsel heißen Teer für die Straße Darland in der Gemeinde Mucheln an, auf der eine neue Decke aufgetragen wird.

Eine heiße Sache

01.07.2021
Sellin/ Mucheln (los). Es gibt Ecken im Kreis Plön, von denen die meisten Kreisplöner gar nicht wissen, dass es sie gibt. So auch Darland bei Sellin, Gemeinde Mucheln. Die Straße ist zwar nur 1,1 Kilometer lang, scheint aber ins Nirgendwo zu führen - obwohl irgendwo…
Björn Demmin, Bürgermeister und Stiftungsratsvorsitzender, lobte bei der Preisvergabe das breite und vielfältige bürgerschaftliche Engagement in Preetz und freute sich, dieses mit kleinen und größeren Finanzhilfen der Bürgerstiftung unterstützen zu können.

Bürgerstiftung Preetz schüttet 10.700 Euro aus

30.06.2021
Preetz (tg). Im Rahmen einer kleinen Feierstunde, pandemiebedingt zum zweiten Mal in den Räumlichkeiten der Diakonie, hat der Stiftungsrat der Bürgerstiftung Preetz in diesem Jahr gleich neun Vereine, Verbände und Einzelpersonen mit einer Förderung bedacht. Insgesamt…
Morgens Mittags Abends (Momiabends) - das sind Kerstin Lorenzen (Gesang, Akkordeon, Saxophon, Flöten, Ukulele), Peter Boll (Gesang, Geige) und Michael Lempelius (Gesang, Gitarre, Bouzouki, Percussion). Die drei verbindet eine langjährige musikalische Freundschaft, geballte Musikalität, Spielfreude und eine umfangreiche Bühnen- und Ensembleerfahrung. Am 1. Juli spielen sie in Plön ab 17 Uhr.

Musik, Musik, Musik...

30.06.2021
Plön (los). Der Plöner Musiksommer geht in die zweite Runde. Ab morgen, 1. Juli 2021 veranstaltet der Verein Stadtmarketing mit Unterstützung der Plöner Stadtwerke und der Tourist Info neun Open Air Konzerte im wöchentlichen Rhythmus. Immer donnerstags heißt es nun:…

UNTERNEHMEN DER REGION