Reporter Eutin

„Rematch“ in der dritten Runde beendet

Bilder

Preetz/ Svendborg (t). Der veranstaltende Bokseklub Rollo, unter der Leitung der Multifunktionärin Christel Black, lud den Boxclub Preetz zu einer jährlich stattfindenden Fight Night mit rund 1.200 boxaffinen Gästen ein. In Begleitung von Live-Musik und einem speziellen Show-Programm konnten insgesamt zwölf spannende Boxkämpfe im olympischen Amateurboxen ausgetragen werden. Zu diesem besonderen Abend reisten neben Cheftrainer René Küpper auch Telman Melkonyan (Schüler bis 42 KG) und Julia Spieß (Frauen bis 75 KG), die die Herausforderung eines „Rematches“ gegen Melanie Christensen (BK Rollo) angenommen hatte, an.
Den Eröffnungskampf des Abends übernahm in der Schülerklasse bis 42 KG Telman Melkonyan (Boxclub Preetz) gegen Rida Aziz Al-Tamimi (Vollsmose Boxing). Von der besonderen Kulisse, dem Einmarsch mit Nebelmaschine und lauter Musik ging der scheinbar völlig unbeeindruckte Preetzer die Treppe hinauf in den Ring. Dort wartete der zwei Köpfe größere Al-Tamimi auf den Gong für die erste Runde. Melkonyan erwischte einen guten Start und konnte sich mit gezielten Treffern sehr gut verkaufen. In der zweiten Runde drehte jedoch der Däne etwas auf und übte entsprechend mehr Druck auf Telman aus, so dass dieser Schwierigkeiten bekam das Tempo mithalten zu können. Weitere Schlagabtäusche in der dritten Runde konnten jedoch das Punktekonto von Telman nicht weiter zur Zufriedenheit auffüllen, so dass der verdiente Punktsieg in Dänemark blieb. Nach der Pause begann die zweite Hälfte dieser Fight Night. Julia Spieß (Boxclub Preetz) betrat den Ring, um sich erneut gegen die Dänin Melanie Christensen (BK Rollo) als Lokalmatadorin zu beweisen. Die erste Begegnung konnte die Preetzerin bereits nach Punkten in Vordingborg (DK) für sich entscheiden und nahm nun erneut diese besondere Herausforderung an. Man merkte schnell, dass die Dänin ungern das Nachsehen haben wollte und stieg entsprechend motiviert mit Unterstützung des heimischen Publikums in diesen Kampf ein. Spieß brillierte jedoch immer wieder mit Ihrer schnellen Beinarbeit und die präzise geschlagene Schlaghand, so dass es für Christensen schwer wurde entsprechende Punkte zu sammeln. Im weiteren Verlauf des Kampfes musste die Dänin mehrmals angezählt werden, so dass auch die Ringärztin auf Bitten des Ringrichters zur Prüfung des leicht angeschwollenen Jochbeines eine Entscheidung zur weiteren Ausführung des Kampfes treffen musste. In der dritten Runde brach der Ringrichter jedoch den Kampf ab, da erneut zu viele harte Schläge bei der Dänin im Bereich der schon sehr lädierten Gesichtshälfte aufliefen. Julia wurde somit zur Siegerin dieser Partie durch RSC (Referee stopped contest) erklärt und konnte erneut Gold und einen riesigen Pokal mit zurück nach Deutschland nehmen. „Das intensive Training und der damit verbundene Einsatz hat sich für Julia und Telman sehr gelohnt, auch wenn das Ergebnis für Telman gerne hätte, anders ausgehen können“, erklärt René Küpper (Cheftrainer Boxclub Preetz) mit einem Lächeln im Gesicht.


Weitere Nachrichten Plön/Preetz

Sag mir wo die Torjäger sind…

19.01.2022
Kreis Plön (dif). Ähnlich wie in den vergangenen Wochen der ASV Dersau und der VfR Laboe, so steht auch die Spielgemeinschaft aus Dobersdorf und Probsteierhagen mit dem Rücken zur Wand. Die acht geholten Pluspunkte reichen natürlich bei weitem nicht, um sich…

Schlusslicht Laboe vor ganz schwerer Rückrunde!

12.01.2022
Kreis Plön (dif). Für den VfR Laboe wird es zur Rückrunde richtig eng im Kampf um den Klassenverbleib in der Verbandsliga Ost. Mit nur einem Sieg, auf der Gegenseite aber zehn Niederlagen, ist die Situation mehr als brenzlich. Kleiner Hoffnungsschimmer: Mit elf…
Fällt bis Saisonende aus: Florian Hauschildt

Dersau spielt erwartet schwere Verbandsliga-Serie

05.01.2022
Kreis Plön (dif). In der Verbandsliga Ost geht der Blick heute nach Dersau zum dortigen ASV. Schon vor der Saison 2021/22 hatte man dem Verein einen schweren Stand in der Liga vorhergesagt. So kam es dann auch. Zum Jahreswechsel steht die Truppe von Trainer Jürgen…
„Erfolgreiche DM für die E-Darter der „Dart Pigs“, v.l.  Andreas Preuß, Abteilungsleiterin Sandy Dederichs und Alexander Steffen.

14. Deutsche E-Dart Meisterschaft auch mit Preetzer „Dart Pigs“

15.12.2021
Preetz (t). Vom 26. – 28. November wurden in Kalkar in NRW die 14. Deutschen Meisterschaften im E-Darten unter der Schirmherrschaft des Deutschen Dart Sport Verband e.V. (DDSV) ausgetragen. Unter den Teilnehmern starteten auch die drei E-Darter vom Team „Dart Pigs“…
Drei Treffer für Preetz: Moritz Danberg.

„Wintermeister“ Preetz nimmt Kurs auf die Landesliga

15.12.2021
Kreis Plön (dif). Die Verbandsliga steckt noch bis Anfang 2022 in der Spielpause. Grund genug die Leistungen und Ergebnisse der Vereine aus dem Kreis Plön, nebst direkten Nachbarn, einmal zu beleuchten. Beginnen wollen wir mit dem Tabellenführer und ersten Anwärter…

UNTERNEHMEN DER REGION