Reporter Eutin

Verein Schusterstadt Preetz auf Kurs 2022

Bilder
Der aktuelle Vorstand des Vereins Schusterstadt Preetz (v. l.): Axel Peters-Leber, 2. Stellvertretender Vorsitzender (Wiederwahl), Peer Hoffmann, Schatzmeister (bisher Beisitzer), Björn Demmin, Vorsitzender (Wiederwahl), und Dieter Jensen, 1. Stellvertretender Vorsitzender (Wiederwahl).

Der aktuelle Vorstand des Vereins Schusterstadt Preetz (v. l.): Axel Peters-Leber, 2. Stellvertretender Vorsitzender (Wiederwahl), Peer Hoffmann, Schatzmeister (bisher Beisitzer), Björn Demmin, Vorsitzender (Wiederwahl), und Dieter Jensen, 1. Stellvertretender Vorsitzender (Wiederwahl).

Foto: L. Schneider

Preetz (los). Der Verein Schusterstadt Preetz für Wirtschafts- und Tourismusförderung wird unter bewährter Regie weitergeführt: Im Rahmen ihrer Jahresversammlung wählten die Mitglieder jeweils einstimmig erneut sowohl Björn Demmin als Vorsitzenden, als auch dessen ersten Stellvertreter Dieter Jensen sowie zweiten Stellvertreter Axel Peters-Leber an die Vereinsspitze. Neuer Schatzmeister ist der bisherige Beisitzer Peer Hoffmann.
Mit vereinten Kräften hat der Vorstand bereits Kurs auf das neue Jahr genommen und seine Pläne für 2022 vorgestellt. Diese knüpfen an das Jahr 2019 an: So sollen –sofern die Entwicklung der Corona-Pandemie es zulässt – die traditionellen Schusterstadt-Veranstaltungen eine Neuauflage erfahren. Nicht zuletzt auch deshalb, weil die Genehmigung von Verkaufsoffenen Sonntagen oft an deren Durchführung gekoppelt sei, erläuterte Björn Demmin mit Blick auf die den rechtlichem Rahmen – denn Preetz unterliege eben nicht der Bäderregelung.
Somit startet Preetz am Sonntag, 3. April mit dem „Fischabtrieb“ in die Saison, womit die beliebte Veranstaltung bereits in ihrer achten Auflage organisiert wird. Ihr folgt der Pflanzenmarkt am Sonntag, 8. Mai und das Schusterfest, das am 28. Mai 2022 zum 43. Mal gefeiert wird. Das Oldtimer-Treffen findet am Sonntag, 7. August statt und sollte nicht nur für Freunde Chrom glänzender alter Karossen ein Highlight werden, finden doch die Veteranen der alten Technik in ihrer Vielfalt überall ihre Bewunderer.
Der Verkaufsoffene Sonntag am 4. September bildet nach bewährtem Konzept in Kombination mit dem Kunsthandwerkermarkt den Abschluss.
Neben diesen fest gebuchten Terminen stehen Konzerte und Veranstaltungen in den Wehrberganlagen auf dem Wunschzettel, nicht zuletzt, da sich der Ort angesichts der Abstandsregeln im Rahmen der Corona-Maßnahmen besonders bewährt habe, so Demmin. Auch eine Live-Übertragung der Kieler Sommeroper auf dem Preetzer Marktplatz werde anvisiert.


UNTERNEHMEN DER REGION