Reporter Eutin

„Blaulicht Shooter-Tag“ der Heikendorfer Gemeindefeuerwehr

Bilder

Heikendorf (kas). Am vergangenen Sonnabend präsentierte die Gemeindefeuerwehr Heikendorf ihre Fahrzeuge zu einem Fototermin. Die insgesamt elf Fahrzeuge der beiden Ortswehren Altheikendorf und Neuheikendorf sowie der Jugendfeuerwehr standen auf dem Schulhof des Heinrich-Heine-Gymnasiums aufgereiht und blank geputzt zum Fototermin bereit. Auch der ASB hatte sich mit zwei Fahrzeugen diesem Termin angeschlossen.
 
Die Sonne strahlte vom Himmel und schon rechtzeitig kamen die „Blaulicht Shooter“ oder auch „Blaulicht Spotter“ genannt auf den Schulhof. Gemeindewehrführer Jens Willrodt sowie die beiden Wehrführer Karsten Wallath (Altheikendorf) und Oliver Greve (Neuheikendorf) freuten sich über den regen Besuch auf dem Gelände. Ob Jung, ob Alt, jeder der den „Knipskasten“ dabei hatte, machte Bilder vor, hinter oder auch sogar unter dem Blaulichtwagen. Zur Information waren Zettel über das Fahrzeug hinter den Wischerblättern geklemmt, so dass hier die Fotografen ausgiebig Information erhielten.
 
Um 10.30 Uhr gingen sämtliche Lichter an den Fahrzeugen an und manche Fotografen meinten: Schade, dass die Sonne scheint. Kurz vor 11 Uhr wurde dann in der Straße Krischansbarg Aufstellung aller Fahrzeuge genommen, die dann in Kolonne eine Runde vom Krischansbarg über den Neuheikendorfer Weg, zur Dorfstraße und in den Schulredder wieder zum Schulhof fuhren. Eine gelungene Aktion der Gemeindefeuerwehr Heikendorf, die sicherlich viele Fotografen und Filmfreunde bei den guten Lichtverhältnissen erfreute.


Weitere Nachrichten Probsteer

UNTERNEHMEN DER REGION

Meistgelesen