Reporter Eutin

Holstein feiert Heimsieg der Marke „megawichtig“

Bilder
Dynamo-Fans in Kiel.

Dynamo-Fans in Kiel.

Foto: D. Freytag

Kreis Plön (dif). Vor etwas weniger als 9000 Besuchern gelang der KSV Holstein endlich der erste Sieg unter Coach Marcel Rapp. Gegen Dynamo Dresden, bisher ohne Zweitligasieg gegen die Störche, lief man allerdings nach 32 Minuten einem 0:1-Rückstand hinterher. Der Ex-Kieler Heinz Mörschel traf zur Gästeführung. Zu allem Überfluss verschoss Alexander Mühling noch einen Strafstoß, seinen ersten im Holstein-Trikot überhaupt. Doch die KSV brauchte nur die Minuten 65 und 66 um den Dreier an der Förde zu behalten. Benedikt Pichler, der am Elfmeterpunkt erfolgreicher agierte und der eingewechselte Fabian Reese trafen zu diesem so wichtigen Sieg gegen einen unmittelbaren Konkurrenten. Nach der guten Partie beim Hamburger SV war auch das Match gegen den Lieblingsgegner Dynamo gut anzusehen. Die KSV Holstein scheint sich nach dem Trainerwechsel und anfänglichen Schwierigkeiten gefangen zu haben. Unschön 1: Auch wenn nur wenige Anhänger aus dem Osten gen Förde gereist waren, gezündelt wurde trotzdem und das Stadion hüllte sich lange in eine Rauchwolke. Unschön 2: Die Zweitligapartie des SV Sandhausen gegen den Spitzenreiter FC St. Pauli musste wegen 18 (!) Corona Fällen bei den Gastgebern abgesagt werden. Hoffentlich nur eine einmalige Geschichte. Jubel auch bei der U23 Kiels. Auch wenn der 1:0-Sieg über Phönix Lübeck knapper als vorab erwartet war, erneut wichtige drei Zähler auf der Habenseite. Philipp König schoss in der 48. Minute das Tor des Tages. In der Landesliga Mitte gab es einen klaren 6:1-Auswärtssieg von Kilia Kiel in Eidertal und auch der TSV Klausdorf brachte seine Spiel gegen Osterrönfeld mit 3:2 durch. Ganz und gar nicht lief es für Heikendorf. Der HSV verlor sein Heimspiel gegen den Gettorfer SC am vergangenen Sonntag hoch mit 1:4. Abgesagt wurde das Match des SVE Comet bei den Neumünsteraner Veilchen. Damit hinken die Kieler schon fünf Antreten hinter dem eigentlichen Spielplan her.
In den Ligen geht es für unsere Mannschaften diesmal nur bedingt weiter, sprich lediglich die Landesliga Mitte geht in den nächsten Tagen auf den Rasen. Hier der Überblick im Einzelnen: In der 2. Bundesliga ist am kommenden Wochenende einmal mehr Spielfrei. Die Nationalmannschaft verdrängt die Aktiven der Ligen eins und zwei. Erster Gegner der DFB-Elf ist am 11. November in Wolfsburg Liechtenstein, drei Tage später geht es dann gegen Armenien. Beides sind Spiele für die bereist geschaffte WM-Qualifikation. Es ist also Pause bis zum 21. November für die Störche angesagt, dann geht es zum 1. FC nach Heidenheim. Regionalliga Nord: Auch die Reserve der KSV Holstein hat am kommenden Wochenende kein Spiel. Die für kommenden Freitagabend angesetzte Partie beim VfB Lübeck wurde ja bereits frühzeitig abgesagt. Die eher traurige Begründung sei wohl die, dass man-wegen der Spielpause-befürchten musste, dass viele gewaltbereite „Fans“ sich Richtung Lübeck aufgemacht hätten. Ein Zusammentreffen der Kieler und Lübecker Anhänger wurde somit im Keim erstickt. Ein neuer Termin steht noch nicht fest. Landesliga Mitte: Am Freitag (Anpfiff 19 Uhr) steht für Klausdorf die wohl schwerste Aufgabe in der Spielzeit 2021/22 bevor. Der TSV kickt im eigenen Stadion gegen den Top-Favoriten Kilia aus Kiel. Bei normalem Verlauf gehen die Punkte an die Gäste. Immerhin weist die Statistik eine fast ausgeglichene Bilanz des Duos aus. Fünfmal siegte Kilia, viermal der TSV und in einem Match teilte man sich friedlich die Punkte. Wir tippen aber hier auf einen 2:0-Auswärstssieg für den Tabellenführer. Comet hat dann am Samstag um 14 Uhr den Heikendorfer Sport Verein zu Gast und der TSV Stein spielt gegen Eidertal/Molfsee. Die Kieler Cometen haben bei vier Erfolgen und sechs Niederlagen gegen den HSV noch Nachholbedarf. Ein Unentschieden gab es bis dato noch nie. Nach den bisherigen Auftritten und bei den Formstärken geht es aber diesmal in die Richtung Punkteteilung. Wir setzen auf ein 2:2. Stein konnte gegen Eidertal erst einmal ge-winnen, unterlag aber schon in vier Vergleichen. Auch hier kann es erstmalig ein Remis geben. Tipp: 1:1


Weitere Nachrichten Probsteer
Neu im Führungsteam des ASB Regionalverbandes in Schönberg: Christine Pierre (l.) , Pflegedienstleitung ambulant, Regionalgeschäftsführer Sven Mischok und Sandra Trense, Pflegedienstleitung stationäre Pflege.

Neue Kollegen stellen sich vor

25.11.2021
Schönberg (los). Der Arbeiter-Samariter-Bund (ASB) Regionalverband Kreis Plön in Schönberg hat sich personell neu aufgestellt: Bereits im Juli 2020 übernahm der Bankkaufmann und Sozialpädagoge Sven Mischok (47) die Geschäftsführung. Seit dem 1. November 2021 arbeiten…
Petra Wiendlocha vom Team des Heikendorfer Schornsteinfegerkontors in der Dorfstraße 10 wirbt für den Benefizbasar, mit dessen Erlös ein besonderes Projekt zugunsten krebserkrankter Kinder unterstützt wird.

Schornsteinfegerkontor startet mit weihnachtlichem Benefizbasar

25.11.2021
Heikendorf (los). Schornsteinfeger gelten im Volksglauben seit jeher als Glückbringer und selbst Skeptiker klopfen ihnen mitunter auf die Schulter. Manchmal müssen aber sogar Schornsteinfeger dem Glück etwas auf die Sprünge helfen: Das tun die Bezirksschornsteinfeger…
Unterzeichneten in Laboe den Kooperationsvertrag: Der Präsident des Deutschen Marinebundes, Staatssekretär a.D. Heinz Maurus (v. l.) und der Präsident des Deutschen Maritimen Instituts, Konteradmiral a.D. Karsten Schneider.

Maritime Kompetenzen bündeln und stärken

25.11.2021
Laboe (t). Der maritime Gedanke, die maritime Botschaft sollen in der Öffentlichkeit und in den Medien noch besser verbreitet und verankert werden. Dies ist das Ziel eines Kooperationsvertrages zwischen DMB, DMA und DMI. Den Vertrag haben der Präsident des DMB und…
In den Rollen von Tom und Alex stehen die Ohnsorg-Darsteller Till Huster und Marco Reimers am 10. Dezember bei der Premiere von „De Bank in’n Park“ auf der Bühne.

Premiere für „De Bank in’n Park“

24.11.2021
Laboe (t/los). Die Laboer Lachmöwen laden zur Premiere am Freitag, 10. Dezember im Lachmöwen-Theater, Katzbek 4 ein: Der Vorhang öffnet sich um 20 Uhr für das Ohnsorg-Theater mit dem Stück „De Bank in’n Park“. Nur an diesem einen Abend ist Gelegenheit, sich beim…
Begrüßung durch Knut Lindau und Bürgermeister Peter Kokocinski

Aktion Lichterglanz 2021 in Schönberg

24.11.2021
Schönberg (kas). Es gehört sicherlich mit zu den schönen Seiten der dunklen Jahreszeit – das Anzünden von Kerzen, das heimelige Leuchten. Diese Zeit wird in Schönberg seit über 20 Jahren traditionell am Montag vor dem ersten Advent in der Schönberger Fußgängerzone…

UNTERNEHMEN DER REGION