Petra Remshardt

Lösungen bei Inkontinenz

Bilder
(Foto: luckybusiness/stock.adobe.com/Ontex/akz-o)

(Foto: luckybusiness/stock.adobe.com/Ontex/akz-o)

Harninkontinenz ist eine Erkrankung wie jede andere. Millionen Menschen sind weltweit davon betroffen. Trotzdem reden die wenigsten darüber - aus Scham. Dementsprechend gehen Experten von einer hohen Dunkelziffer aus. Dabei können manche Formen der Inkontinenz sehr gut behandelt werden. Reden Sie mit anderen darüber - auf jeden Fall mit Ihrem Arzt, vielleicht sogar mit Freunden oder der Familie.

Nur zwei Prozent der Frauen reden darüber
Laut Weltgesundheitsorganisation sind mehr als 200 Millionen Menschen von Inkontinenz betroffen. So können bei Frauen etwa Schwangerschaft, Geburt und Wechseljahre die Harnwege und die umgebenden Muskeln beeinträchtigen. Mehrere Studien belegen, dass Inkontinenz bei Frauen die Lebensqualität stärker beeinträchtigen kann als Diabetes oder Herzinsuffizienz. Die Studien ergaben allerdings auch, dass nur zwei Prozent der Frauen sich an ihre Freunde oder Familien wenden, um Hilfe und Rat zu erhalten.
Auch Männer schweigen
Eine vergrößerte Prostata, beschädigte Blasenmuskeln und neurologische Erkrankungen wie Diabetes - die Liste der Auslöser für Inkontinenz bei Männern ist lang. Leider reden Männer noch seltener als Frauen über ihr Problem. Statt sich Hilfe zu suchen, verschweigen sie ihre Blasenschwäche, was andere, schwerwiegende Erkrankungen nach sich ziehen kann. Ohne medizinische Hilfe verringern Männer ihre Lebensqualität und gefährden sich selbst.
Die richtige Lösung finden
Liegt der Befund vor, gilt es im nächsten Schritt, das richtige Hygiene-Produkt zu finden. Das Unternehmen Ontex etwa hat sich mit der Marke iD darauf spezialisiert, für jede Art der Inkontinenz die richtige Lösung anzubieten. Für Betroffene bietet Ontex eine kostenlose und diskrete Telefon-Beratung an. Auf der Website www.inkontinenz.de finden Betroffene die Service-Nummer und viele weitere Informationen.
Das können Sie selbst tun
• Beckenbodenübungen: Die Stärkung Ihres Beckenbodens kann zu einer erhöhten Blasenkontrolle führen.
• Achten Sie auf Ihre Ernährung: Zu viele Kilos auf den Rippen? Übergewicht kann Ihre Beckenbodenmuskulatur schwächen und dadurch eine Blasenschwäche verursachen.
• Sagen Sie dem Rauchen leise servus: Rauchen erhöht das Risiko einer Inkontinenz, da Husten Ihre Beckenbodenmuskulatur belastet.
• Vermeiden Sie Kaffee & Co.: Koffein, zuckerhaltige Getränke und Alkohol zählen zu den Blasenreizstoffen, weil sie den Harndrang erhöhen. (akz-o)


Angebote und Unternehmen zu diesem Thema
Senioren-Sonderseiten
Senioren-Sonderseiten
Senioren
Senioren
Senioren
Senioren
Senioren
Senioren
Senioren
Senioren
Senioren
Senioren
Senioren
Senioren
Senioren
Senioren
Image Senioren
Senioren
Weitere Sonderthemen

Das beste Fleisch aus der Region


Vitamine im Fleisch? Das steckt drin

18.09.2021
Frei nach dem Motto „Fleisch ist mein Gemüse“ (Heinz Strunk) haben wir hier einmal die Vitamin- und Energiebilanz von verschiedenen Fleischsorten unter die Lupe genommen: RindfleischRindfleisch ist ein guter Vitamin B3 und B12 Lieferant. Diese Vitamine werden bei…
Garten Sonderseiten
Tag des Bades
Oldenburger Straße
Gesundheit Sonderseiten

Apfel


Gut zu wissen

11.09.2021
Als Obst zum Snacken für Zwischendurch oder für einen Kuchen, der Apfel findet viele Verwendungsmöglichkeiten. Auch für die Haut wirken Äpfel Wunder - und das nicht nur durch ihren Verzehr. Wer einen halben Apfel auf das gewaschene Gesicht reibt, erzielt eine klärende…
Ratgeber
Endlich den Gesellenbrief in der Hand - aus der Hand vom stellvertretenden Obermeister Helmut Börke (re.) und Bäckermeister Hans-Peter Klausberger: Junge Bäcker*innen (linke Gruppe) und Fachverkäuferinnen.

Freisprechung Bäcker OHPlön


Feierlich dem Bäckerhandwerk zugesellt

08.09.2021
Bosau. Wahrlich „Frohsinn“ herrschte in Bosaus gleichnamigem Gasthaus, denn nach dreijähriger Ausbildung durften jetzt vier „frisch gebackene“ Bäcker*innen und vier Fachverkäuferinnen der Bäckerinnung Nord, Schulbezirk Ostholstein, ihren Gesellenbrief aus der Hand des…
Aufstiegschancen inklusive: Der Beruf des Dachdeckers ist vielfältig und an die Ausbildung schließen sich sehr gute Berufsperspektiven an. Foto: djd/dachdeckerdeinberuf.de/ZVDH.

Weil wir wissen was wir tun


Dachdecker sind auch Klimaschützer

07.09.2021
Wer beim Dachdeckerberuf ausschließlich an das Verlegen von Dachziegeln und -pfannen denkt, irrt gewaltig. Hinter dem Traditionsberuf verbirgt sich eine Vielzahl an Tätigkeiten. Dachdecker sind heutzutage gefragte Fachkräfte vom Keller bis zur Dachspitze. Vor allem,…
Automeile Neustadt
Dr. Britta Volkmann mit ihren medizinischen Fachangestellten Claudia Bruhn, Melanie Geest und Denise Schürmann (v. lks.).

Umzug Dr Volkmann


Frauenärztin Dr. Britta Volkmann ab sofort in Sierksdorf

01.09.2021
Sierksdorf. Heller, größer und mit viel Weitblick – so präsentieren sich die neuen Räume der Frauenarztpraxis von Dr. Britta Volkmann. Nach 14 Jahren mit Standort in Haffkrug ist die Fachärztin für Frauenheilkunde und Geburtshilfe nach…
Familie Pittelkow blickt zufrieden und glücklich auf 30 bewegte Jahre zurück. Das positive Lebensgefühl gibt die Familie samt dem Team an ihre Patient*innen weiter.

30 Jahre Pittelkow


30 Jahre Ambulante Krankenpflege Pittelkow

01.09.2021
„Gemeinsam, Miteinander, Füreinander“
Drei Generationen: Der jetzige Inhaber Stefan Meier, Seniorchef Wolfgang Meier und Firmengründer Heinrich Meier.

90 Jahre Salon Meier


Qualität seit 1931: Salon Meier

01.09.2021
Grube. Es gibt ihn noch, den Familienbetrieb, in dem das Know-how von einer Generation an die nächste weitergegeben wird und den die Kunden auch darum schätzen – zum Beispiel in Grube. Seit 90 Jahren werden im Salon Meier Haare…
Stadtradeln
Grillen

UNTERNEHMEN DER REGION