Reporter Timmendorf

12.000 Besucher bei „Stars am Strand“ mit Alvaro Soler, Nico Santos und Ben Zucker in Timmendorfer Strand

Bilder

Timmendorfer Strand. Alvaro Soler, Nico Santos und Ben Zucker – diese drei großartigen Künstler verzauberten im Rahmen der diesjährigen Konzertreihe „Stars am Strand“ der Timmendorfer Strand Niendorf Tourismus GmbH (TSNT GmbH) vom 9. bis 11. September knapp 12.000 Besucher.

Bereits am ersten Konzerttag (9. September) zeigte sich die Atmosphäre in der voll ausverkauften Musik-Arena (4.300 Zuschauer) am Timmendorfer Strand nahezu magisch als Alvaro Soler den Ostseestrand in eine Latino Beach Party verwandelte. Mit seinen Sommerhits wie „Sofia“ und „La Cintura“ brachte er die Menschen zum ausgelassenen Mitsingen und Tanzen. Einer von vielen Höhepunkten am Freitagabend war nicht zuletzt der Überraschungsauftritt seines guten Freundes Nico Santos, mit dem er gemeinsam unter tosendem Jubel die neue Single „Candela“ spielte.

 



Nico Santos hatte es nicht allzu weit an den Timmendorfer Strand, denn am Samstagabend (10. September) betrat er selber die große „Stars am Strand“-Bühne direkt am Strand. Eingerahmt von aufregenden Pyro-Effekten startete er seine Show passend mit „Play with Fire“ und wurde von vielen Kehlen musikalisch unterstützt. Auf seine sympathische Art und Weise interagierte er mit seinen Fans und sang weitere bekannte Songs aus seinem Repertoire wie zum Beispiel „Would I lie to you“ oder seinen aktuellen Hit „Weekend Lover“. Auch Nico Santos holte seinen Freund Alvaro Soler auf die Bühne für den gemeinsamen Song „Candela“. Soler saß als Zuschauer im Publikum.

„Bereits nach den ersten beiden ,Stars am Strand‘-Abenden waren wir glücklich und dankbar über die gut funktionierenden Abläufe, die Anzahl der Musik-Fans und nicht zuletzt natürlich darüber, dass das Wetter uns für die Open Air-Konzerte einmal mehr so gut in die Karten gespielt hat“, freut sich Joachim Nitz, Tourismus-Direktor von Timmendorfer Strand und Niendorf. „Außerdem zeigt sich mittlerweile, dass unsere strategischen Ansätze für die Etablierung der Marke ,Stars am Strand‘ greifen!“ Auch Silke Szymoniak, Marketing-Leiterin der TSNT GmbH, ist sich sicher, „dass wir uns mit diesem Konzept einen guten Ruf sowie ein Renommee aufgebaut haben – die Marke ,Stars am Strand‘ ist gesetzt“, ist sie sich sicher. Dazu trägt maßgeblich die gezielte Auswahl der Künstler mit deren spezifischen Genres bei.

 



Denn wer am Freitag und Samstag bei spanisch oder englisch noch nicht auf seine Kosten oder seinen ganz eigenen Geschmack gekommen ist, der konnte sich zum krönenden Abschluss mit Ben Zucker, der inzwischen sogar in Timmendorfer Strand wohnt, am 11. September seine ganz eigene Portion deutschsprachiger Schlager- und Pop-Hits abholen, mit denen Ben nun wirklich jeden von seinen Sitzen holte. Mit seiner einprägsamen Reibeisenstimme stimmte er ruhige sowie besinnliche Lieder, aber natürlich auch die ganz großen Hits wie „Jetzt erst recht“ und „Na und“ an. Als Zugabe sang er dann auch noch seinen Hit „Was für eine geile Zeit“ und das Publikum war sich einig: „Das war ein geiler Abend“. Das Vorprogramm bestreitete übrigens Bens Schwester, die Schlagersängerin Sarah Zucker.

Für das Jahr 2023 ist die TSNT GmbH bereits in der Vorauswahl für das Line-Up. Das Datum steht bereits fest: „Stars am Strand“ findet dann vom 8. bis 10. September 2023 statt. (rk)


Weitere Nachrichten Tdf. Strand

UNTERNEHMEN DER REGION

Meistgelesene Artikel der letzten 7 Tage