Reporter Timmendorf

Marode Bahnhofstraßen-Brücke ab Montag voll gesperrt

Bilder
Ab Montag, 26. Oktober, wird die marode Brücke aus Sicherheitsgründen und für dringende Erhaltungs-Arbeiten voll gesperrt. Ab Mitte November soll die Brücke dann nur noch einspurig befahrbar (mit Ampelregelung auf beiden Seiten) sein. (Foto: René Kleinschmidt)

Ab Montag, 26. Oktober, wird die marode Brücke aus Sicherheitsgründen und für dringende Erhaltungs-Arbeiten voll gesperrt. Ab Mitte November soll die Brücke dann nur noch einspurig befahrbar (mit Ampelregelung auf beiden Seiten) sein. (Foto: René Kleinschmidt)

Foto: René Kleinschmidt

Timmendorfer Strand. Der Landesbetrieb Straßenbau und Verkehr Schleswig-Holstein (LBV.SH) teilt am heutigen Mittwoch mit, dass ab Montag, 26. Oktober 2020, die Arbeiten zum Erhalt der Verkehrssicherheit an der Brücke Bahnhofstraße über die B 76 in Timmendorfer Strand beginnen.
 
Die Brücke weist nach 60-jähriger Nutzung deutliche altersbedingte Schäden an dem Beton der Gehweg-Kragarme und den Geländern auf. Daher müssen die beschädigten Gehweg-Kragarme zurückgebaut und die verrosteten Geländer demontiert werden: Die Bahnhofstraße muss währenddessen baubedingt sowohl für Kraftfahrtzeuge als auch für Radfahrer*- und Fußgänger*innen bis voraussichtlich Mitte November voll gesperrt werden. Die Umleitung erfolgt über das innerörtliche Wegenetz wie die Bergstraße und Hauptstraße sowie Teichstraße und Mühlenweg. Zuerst teilte der Landesbetrieb auf Nachfrage mit, dass die Brücke ab 26. Oktober mit einer Ampelregelung einspurig befahrbar sein soll ("der reporter" berichtete).
 
Zusätzliche Sperrung der B 76 vom 2. bis 7. November Auch die B 76 wird während dieser Arbeiten auf der Bahnhofstraße aus Gründen der Verkehrssicherheit und des Arbeitsschutzes vom 2. bis zum 7. November 2020 im Bereich der Brückenmaßnahme vollgesperrt. Die ausgeschilderte Umleitung für den überörtlichen Verkehr führt ab Scharbeutz über die L 102 durch Pansdorf, die L 180 und anschließend auf die L 181 und umgekehrt. Die Instandsetzungen an der Brücke auf der Bahnhofstraße und unterhalb sollen planmäßig Mitte November 2020 abgeschlossen sein. Im Anschluss an die Brückeninstandsetzungen wird der Verkehr auf der Bahnhofstraße einspurig (mit Ampel) weitergeführt.
 
Der Hintergrund hierfür ist: Da die alten Gehwegbereiche zurückgebaut sind, wird ein Fahrstreifen gesperrt, damit weiterhin ein Bereich als Gehweg zur Verfügung steht. Die Fußgänger*innen queren dann die B 76 abgesichert auf dem gesperrten Fahrstreifen der Brücke. Diese eingeschränkte Verkehrsführung wird bis zum Abbruch des Brückenbauwerkes aus dem Jahr 1960 im Zuge des geplanten Ersatzneubaus bestehen bleiben. Da noch Verhandlungen mit direkten Grundstückseigentümern geführt werden müssen, verzögert sich der Abriss und Neubau immer weiter. Die Kosten der jetzigen Baumaßnahme betragen etwa 150.000 Euro. Die Verkehrsführung wurde regulär mit der Polizei, dem Kreis, dem Buslinienbetreiber, dem Rettungsdienst und der Gemeinde Timmendorfer Strand abgestimmt. Der LBV.SH bittet sich auf die erforderliche Baumaßnahme einzustellen, den ausgeschilderten Umleitungen zu folgen sowie um rücksichtsvolles Verhalten zum Schutz der Menschen auf der Baustelle. R.K.


Weitere Nachrichten Tdf. Strand
Senden unter dem Motto „Stadt gegen Gewalt – Männer für Frauen“ ein klares Signal aus dem Rathaus: Erik Damm (v.l.), Tanja Gorodiski, Carsten Henck, Dr. Uwe Brinkmann, Andreas Konczal und Uwe Böttcher.

„Stadt gegen Gewalt – Männer für Frauen“

26.11.2020
Bad Schwartau. Verdutzte Blicke von Bürgerinnen und Bürgern gab es diese Woche vor dem Bad Schwartauer Rathaus. Bürgermeister Dr. Uwe Brinkmann und ein Teil der männlichen Belegschaft unterstützten die Gleichstellungsbeauftragte mit einer ungewöhnlichen Aktion.Da das…
Polizeibericht

Bedrohungshandlungen und Widerstand gegen Polizeibeamte in Bad Schwartau

25.11.2020
Bad Schwartau. Am Dienstagnachmittag (24. November 2020) agierte ein polizeilich bekannter Bad Schwartauer mit einem Messer in seiner Hand vor dem Polizeirevier in Bad Schwartau und drohte äußerst aggressiv, sich an der Polizei rächen zu wollen. Nachdem sich die…
Schülerin Lina Kostrewa (v.l.), Margrit Ehbrecht vom Friedrich-Bödecker-Kreis, Autor Achim Bröger, Rudolf Ehbrecht, Schüler Joshua Kurdt, Bürgermeister Thomas Keller und Schulleiterin Melanie Rudeck präsentieren das Ergebnis der Schreibwerkstatt.

Erfolgreiche Schreibwerkstatt mit Buchautor Achim Bröger

25.11.2020
Pansdorf. Auf Initiative vom Bundesverband der Friedrich-Bödecker-Kreise e.V., finanziert vom Bundesministerium für Bildung und Forschung, ist das Projekt „Wörterwelten - Autorenpatenschaften 2 - Literatur lesen und schreiben mit Autorinnen und Autoren“ in der…
Weisen rund um den „Internationalen Tag gegen häusliche Gewalt“ am 25. November auf Beratungs- und Hilfsangebote hin: Gudrun Dietrich (v.l.), Gleichstellungsbeauftragte Gemeinde Stockelsdorf, Julia Samtleben, Bürgermeisterin der Gemeinde Stockelsdorf, und Bettina Schüler, Feinkost Bäckerei Schüler.

Gemeinde Stockelsdorf weist auf Hilfsangebote hin

25.11.2020
Stockelsdorf. Die meisten Gewalttaten werden zu Hause in der Familie verübt, und meistens sind die Opfer Frauen und Kinder. In 2019 ist die Zahl der gemeldeten Taten weiter gestiegen: Laut Kriminalstatistik zur Partnerschaftsgewalt in Deutschland starben 149 Menschen…
„Licht an!“ hieß es am vergangenen Montag in der Innenstadt von Bad Schwartau.

„Licht an!“..

24.11.2020
... hieß es am vergangenen Montag in der Innenstadt von Bad Schwartau. Bürgermeister Dr. Uwe Brinkmann (v.l.), Ordnungsamtsleiter Bernd Kubsch und Schaustelllungsunternehmer Rolf Niehuesbernd gaben traditionell am ersten Tag nach Totensonntag den Startschuss für die…

UNTERNEHMEN DER REGION