Reporter Timmendorf

Absage des 36. Feuerwehrballes der Freiwilligen Feuerwehr Ratekau

Bilder
Der 36. Feuerwehrball der Freiwilligen Feuerwehr Ratekau ist abgesagt.

Der 36. Feuerwehrball der Freiwilligen Feuerwehr Ratekau ist abgesagt.

Foto: PM-Druck GmbH/der reporter

Ratekau. Das Gesundheitsministerium des Landes Schleswig-Holstein hat in einem Erlass geregelt, das zur Eindämmung des Infektionsgeschehens des Coronavirus Veranstaltungen ab einer Teilnehmerzahl von 1000 Personen ab sofort zu untersagen sind.

Der Feuerwehrball der Freiwilligen Feuerwehr Ratekau zählt zu einer sehr beliebten Tanzveranstaltung in der Gemeinde Ratekau. So wurden auch dieses Jahr ca. 650 Karten verkauft. Um diese Veranstaltung durchführen zu können bedarf es vieler Helferinnen und Helfer aus den Reihen der Freiwilligen Feuerwehr. Am 21.03.2020 würden vermutlich mindestens 750 Personen gemeinsam feiern und an dem Ball teilnehmen.

Auch wenn es sich hier um eine Veranstaltung mit knapp unter 1000 Personen handelt, ist es eine Veranstaltung, die in einer Sporthalle stattfindet und bei der es vorrangig darum geht gemeinsam Spaß zu haben und zu tanzen. Man würde es nicht vermeiden können vielen Menschen nah zu begegnen und es wäre nur schwer möglich, die Hygieneetikette einzuhalten.

Zudem handelt es sich zu einem großen Teil um einen besonderen Teilnehmerkreis. Ungefähr ein Drittel der Teilnehmer sind Mitglieder der Freiwilligen Feuerwehren. Sollte sich unter diesen eine Infektion ausbreiten, würde dies einen beträchtlichen Nachteil für die Bevölkerung darstellen, da die Freiwillige Feuerwehren unter Umständen nur eingeschränkt einsatzfähig wären.

Das Gesundheitsamt würde für die Durchführung der Veranstaltung entsprechende Auflagen erlassen, die nur mit unverhältnismäßigem Aufwand für die Freiwillige Feuerwehr umzusetzen wären. U. a. müsste eine umfangreiche Teilnehmerliste geführt werden, damit bei einer möglichen Infektion alle Teilnehmerinnen und Teilnehmer unverzüglich informieren werden können.

Die Gemeinde Ratekau und die Freiwillige Feuerwehr Ratekau bedauern daher sehr, den viel besuchten Feuerwehrball absagen zu müssen. Bitten jedoch unter den gegebenen Umständen um Verständnis, dass bei den derzeitigen Gegebenheiten zum Schutz aller Beteiligten keine andere Entscheidung getroffen werden konnte.

Die bereits erworbenen Karten können am 20.03.2020 zwischen 18:00 und 20:00 Uhr und am 21.03.2020 zwischen 10:00 und 12:00 Uhr im Feuerwehrhaus Ratekau, Bäderstraße 46a, zurückgegeben werden. Bei Vorlage der Karte wird der Eintrittspreis entsprechend erstattet.

Die Gemeinde Ratekau und die Freiwillige Feuerwehr Ratekau freuen sich darauf, bei dem nächsten Feuerwehrball viele schöne Stunden nachholen zu können.


Weitere Nachrichten Tdf. Strand

Gottesdienst aus Niendorf/Ostsee im Live-Stream

27.03.2020
Niendorf/Ostsee. Zum zweiten Mal überträgt der Kirchenkreis Ostholstein am kommenden Sonntag per Live-Stream ab 11 Uhr einen Gottesdienst aus einer seiner Kirchengemeinden. Diesmal werden Pastor Johannes Höpfner und Vikar Jan Störtebecker – dem Umständen entsprechend…
Bürgermeisterin Bettina Schäfer in ihrem Büro im Bürgerhaus in Scharbeutz.

Wichtige Informationen aus dem Bürgerhaus: Bürgermeisterin Bettina Schäfer richtet sich an die Bürger der Gemeinde Scharbeutz

26.03.2020
Scharbeutz. Die Bürgermeisterin der Gemeinde Scharbeutz, Bettina Schäfer, informiert aktuell über die derzeitige Lage und richtet sich mit folgenden Worten an die Bürgerinnen und Bürger der Großgemeinde: „Liebe Bürgerinnen und…
Die alte Mühle in Timmendorfer Strand, der Firmensitz der PM-Druck GmbH ("der reporter")

In eigener Sache: Wir sind weiterhin für Sie da ...

26.03.2020
Timmendorfer Strand/Bad Schwartau. Cafés und Restaurants, Geschäfte und Boutiquen haben geschlossen, in den Straßen, auf dem Marktplatz oder auf den Kurpromenaden und am Strand ist es deutlich leerer als sonst, fast gespenstisch. Die Schul- und Kitakinder müssen…
Vom 27. März bis einschließlich 19. April werden weitere Großparkplätze in der Gemeinde Timmendorfer Strand gesperrt.

Gemeinde Timmendorfer Strand: Sperrungen weiterer Parkplätze und touristische Einschränkungen im Kampf gegen die Ausbreitung des Coronavirus

26.03.2020
Timmendorfer Strand. Im Kampf gegen die Ausbreitung des Coronavirus wird die Gemeinde Timmendorfer Strand weitere Maßnahmen ergreifen.Dafür werden nun zusätzlich zu den bereits am letzten Wochenende gesperrten Großparkplätzen,…
Scheckübergabe in der Seniorenresidenz in Timmendorfer Strand mit Erika Weigandt (hinten rechts), Mitglieder der Kreativ-Gruppe und Prof. Dr. med. Thorsten Langer vom UKSH Lübeck (hi. 2.v.re.) sowie Manfred Nemitz und Violetta von „Klinik-Clowns-Lübeck e.V.“ (hinten von links).

Erlös des Weihnachtsbasars in der Seniorenresidenz: Kreativ-Gruppe überreichte Spenden in Höhe von 1.700 Euro

26.03.2020
Timmendorfer Strand. Große Freude beim Verein Klinik-Clowns-Lübeck e.V. und der Kinderonkologie des Universitätsklinikum Lübeck, denn beide erhielten von den Mitgliedern der Kreativ-Gruppe der Seniorenresidenz Timmendorfer…

UNTERNEHMEN DER REGION