Reporter Timmendorf

Aktivgruppe Timmendorfer Strand: Bäderbahn-Petition erfolgreich

Bilder
Aktivgruppe-Vorsitzender Heinz Meyer (links) und Tourismuschef Joachim Nitz bei der Übergabe der Unterschriften an Minister Bernd Buchholz (Mitte).

Aktivgruppe-Vorsitzender Heinz Meyer (links) und Tourismuschef Joachim Nitz bei der Übergabe der Unterschriften an Minister Bernd Buchholz (Mitte).

Foto: (Foto: Archiv)

Timmendorfer Strand/Kiel. 549 Bürger haben zuletzt die Online-Petition zum Erhalt der Bäderbahn und des Bahnhofs in Timmendorfer Strand unterzeichnet, die im Oktober mit über 8.000 Unterschriften einer weiteren Petition an Wirtschafts-, Tourismus- und Verkehrsminister Bernd Buchholz übergeben worden.




Ende November erhielt die Aktivgruppe Timmendorfer Strand als Initiator eine erste Antwort vom Petitionsausschuss des Schleswig-Holsteinischen Landtages.




Dieser hat die öffentliche Petition, die von 549 Bürgerinnen und Bürgern unterstützt worden ist, unter Hinzuziehung einer Stellungnahme des Ministeriums für Wirtschaft, Verkehr, Arbeit, Technologie und Tourismus geprüft und beraten.




Der Petitionsausschuss hat zur Kenntnis genommen, dass der Erhalt der Bäderbahn Timmendorfer Strand eine Vielzahl von Bürgerinnen und Bürgern berührt.




„Der Petitionsausschuss bittet das Wirtschaftsministerium (...) um konkrete und ausführliche Darlegung, wie eine innovative Anbindung an Timmendorfer Strand unter Nutzung von neuen und kommenden Formen von Mobilität in der Praxis aussehen soll. Aus der bisherigen Stellungnahme get dies nicht im Einzelnen hervor,“ steht in dem vom Petitionsausschuss gefassten Beschluss vom 26. November.




Bislang wird über eine Busanbindung zum neuen Bahnhof „Ratekau-Timmendorfer Strand“ in Ratekau ausgegangen. Ein Shuttle mit Doppeldeckerbusse sei aber die schlechteste Lösung.
„Das ist für uns ein großer Erfolg. Das Rennen ist wieder offen,“ freuen sich Vorsitzender Heinz Meyer und sein Stellvertreter Mike Lindner von der Aktivgruppe für Handel und Gewerbe Timmendorfer Strand, die die Unterschriftensammlung initiiert hatte.




Timmendorfer Strands Tourismuschef Joachim Nitz, der die Petition ebenfalls unterstützt hat, zeigt sich auch zufrieden: „Jetzt gibt es einen konkreten Auftrag darzulegen, wie die Anbindung in Zukunft aussehen soll.“


Weitere Nachrichten Tdf. Strand
Gemeindewappen

Nicht erfolgte Zustellung von Wahlbenachrichtigung: Stockelsdorfer sollen trotzdem wählen gehen

23.09.2021
Stockelsdorf. In Stockelsdorf wurden in einigen Straßen keine Wahlbenachrichtigungen für die Bundestagwahl am 26. September 2021 zugestellt. Dazu Bürgermeisterin Julia Samtleben: „Wir haben diverse Beschwerden von Bürger:innen erhalten. Anhand dieser Beschwerden ließ…
Martin Kämpfer & Band unterhalten das Publikum am Dienstagabend bis 21 Uhr beim letzten „HafenKonzert“ im Rahmen des „Kultursommers 2021“ im Niendorfer Hafen.

Martin Kämpfer & Band live beim HafenKonzert

23.09.2021
Niendorf/Ostsee. Am Dienstag, dem 28. September, präsentiert die Timmendorfer Strand Niendorf GmbH im Rahmen des „Kultursommers 2021“ auf der Festwiese im Niendorfer Hafen ein Konzert mit „Martin Kämpfer & Band“. Beginn ist um 19 Uhr. Ziel der Veranstaltungsreihe ist…
Am kommenden Wochenende wird ein Teil des Freistrandes in Niendorf/Ostsee wieder zur Konzertfläche.

StrandKonzerte mit Culcha Candela und Vicky Leandros: Jetzt kommen die Stars nach Niendorf/Ostsee

22.09.2021
Timmendorfer Strand-Niendorf/Ostsee. Nach der erfolgreichen Konzertreihe „Stars am Strand“ am zweiten September-Wochenende freut sich die Timmendorfer Strand Niendorf Tourismus (TSNT) GmbH auf das nächste große Highlight am Freistrand in Niendorf/Ostsee. Mit Culcha…
Die Band Friedrich Jr. ist im Rahmen des Kultusommers am Donnerstag ab 17 Uhr in Travemünde live zu erleben.

Countdown für den Kultursommer in Travemünde

22.09.2021
Travemünde. Der Travemünder Kultursommer verabschiedet sich! Zahlreiche Auftritte regionaler Künstler haben während der Sommermonate in Travemünde das kulturelle Leben wieder live auf die Bühne an den Strandterrassen unter freiem Himmel gebracht und lang ersehnte…
Der Pandemie geschuldet fand lediglich ein kleinerer Empfang zum 50-jährigen Bestehen des Kindergartens „Sonnenstrahl“ und des 25. Gründungstags des Fördervereins statt. Ein größeres Fest soll im nächsten Jahr nachgeholt werden.

Doppeltes Jubiläum in der Kindertagesstätte „Sonnenstrahl“

22.09.2021
Ratekau. Gleich doppelten Grund zum Feiern gab es vor Kurzem in der evangelischen Kindertagesstätte „Sonnenstrahl“. Zum einen feiert die Einrichtung in diesem Jahr ihr 50-jähriges Bestehen, zum anderen wurde der Förderverein der Tagesstätte vor 25 Jahren ins Leben…

UNTERNEHMEN DER REGION