Reporter Timmendorf

Am kommenden Sonntag: Ahrensbök feiert erstmals eine Bürgerparty

Bilder
Das altehrwürdige Bürgerhaus in Ahrensbök ist die Location, wo die Party steigt.

Das altehrwürdige Bürgerhaus in Ahrensbök ist die Location, wo die Party steigt.

Foto: Stefan Setje-Eilers

Ahrensbök. Erstmals wird es in Ahrensbök eine Bürgerparty geben. Sie soll quasi den Neujahrsempfang ersetzen, der in den letzten Jahren aufgrund der Pademie nicht stattfinden konnte. Die Projektverantwortliche ist Verwaltungsmitarbeiterin Katharina Holdt, die die Pläne zur Bürgerparty jetzt gemeinsam mit Ahrensböks Bürgermeister Andreas Zimmermann und Bürgervorsteher Hans-Joachim Dockweiler vorstellte. „Es soll ein Neustart sein. Nach zwei Jahren Stillstand hat man sich zusammengetan und beschlossen eine Bürger Party zu feiern“, so Andreas Zimmermann. Zwar lehnt das Konzept an das der Neujahrsempfänge an – jedoch nur im Ansatz. „Wir wollen mit einer breiten Masse feiern, jeden ansprechen. Auch Kinder sollen beteiligt werden, was beim klassischen Neujahrsempfang ja eher nicht der Fall ist. Es gibt eine krawattenfreie Zone und alles wird zeitlich kurz gehalten werden“, so Ahrensböks Bürgervorsteher. Auch die Ansprachen sollen kurz und knackig sein, dafür gibt es später mehr Zeit für persönliche Gespräche vor den Toren des mit Luftmessgeräten ausgestatteten Bürgerhauses, wo die Bürgerparty am kommenden Sonntag, 24. April, ab 11 Uhr stattfindet.

Mit dabei sind der Kulturverein Ahrensbök, die Ahrensböker Tafel, der Kiwanis-Club Ahrensbök, die Jugendfeuerwehr Ahrensbök, der Förderverein Heimatmuseum und die Gemeindebücherei Ahrensbök. Was auf dem Programm steht, erläutert Katharina Holdt: „Es gibt Sportler- und Bürgerehrungen, eine Aufführung des Kinderchores der Arnesboken Schule, Ponyreiten, Basteln und Geschichten vorlesen in der Gemeindebücherei, Besichtigung des Heimatmuseums, Spiele für Kinder mit der Jugendfeuerwehr und die feierliche Eröffnung der Boule-Bahnen. Für das leibliche Wohl ist gesorgt durch frisch gebackene Waffeln, Grillspezialitäten, kalte Getränke und Kirmesspezialitäten.“

Außerdem bittet die Ahrensbökker Tafel an diesem Tag um Spenden von haltbaren Lebensmitteln. Hierfür werden Spendenboxen aufgestellt. Die Lebensmittel können aber auch gerne vor oder nach den Feierlichkeiten direkt bei der Ahrensböker Tafel, Bökenbarg 15 in Ahrensbök, abgegeben.
Für das leibliche Wohl erhalten die Veranstalter Unterstützung vom Kiwanis-Club Ahrensbök sowie vom Getränkemarkt Ahrensbök.

Ob das Bürgerfest jetzt im Frühjahr möglicherweise den klassischen Neujahrsempfang im Winter ersetzt, schließen Ahrensböks Bürgermeister und der Dorfvorsteher nicht aus. „Vielleicht sollten wir eine solche Veranstaltung wirklich später ins Jahr bringen. Zumindest kollidiert man dann auch nicht immer mit anderen Gemeinden, die zu ihren Empfängen oftmals zeitgleich einladen. Jedenfalls ist es ein guter Testlauf“, so die beiden unisono.


Weitere Nachrichten Tdf. Strand

UNTERNEHMEN DER REGION