Reporter Timmendorf

Autoren-Lesung in der Trinkkurhalle

Bilder
Sabine Latzel liest am morgigen Donnerstagabend in der Trinkkurhalle aus ihrem Krimi „Das gibt es nur in Timmendorf“.

Sabine Latzel liest am morgigen Donnerstagabend in der Trinkkurhalle aus ihrem Krimi „Das gibt es nur in Timmendorf“.

Foto: René Kleinschmidt

Timmendorfer Strand. Es ist so schön in Timmendorfer Strand. Exklusiv und luxuriös. Aber jemand findet, dass die fetten Tage vorbei sein sollten. Und setzt deshalb alles daran, sie zu beenden. Kurz zusammengefasst ist dies der Inhalt vom neuen Kriminalroman „Das gibt es nur in Timmendorf“ von Journalistin Sabine Latzel, der in Timmendorfer Strand spielt.


Die 49-jährige Buchautorin Sabine Latzel hat nach dem Studium der Publizistik, Geschichte und Wirtschaftspolitik ihr Volontariat bei den Lübecker Nachrichten absolviert. Dort arbeitet sie seit über 20 Jahren als Redakteurin und ist seit zehn Jahren als Lokalredakteurin in Ostholstein unterwegs, wo sie vorwiegend aus Timmendorfer Strand und Scharbeutz berichtet. Den Kriminalroman „Das gibt es nur in Timmendorf“ hat sie während eines Sabbatjahres geschrieben.


„Wenn Sie als Journalistin regelmäßig an der wunderschönen Lübecker Bucht unterwegs wären, was würden Sie dann irgendwann tun? Richtig: diese fantastische Kulisse für einen Roman nutzen. Genau wie ich,“ so Latzel. Schreiben gehört seit Jahrzehnten zu ihrem Beruf, und jetzt freut sie sich über die Veröffentlichung ihres Debüt-Krimis „Das gibt es nur in Timmendorf“, „der vielleicht auch bei Ihnen die Begeisterung für die Ostsee weckt – falls Sie dieser zauberhaften Region nicht ohnehin schon verfallen sind“.


„Weil ich so häufig in Timmendorfer Strand unterwegs bin, entstand der Wunsch, einen Krimi in dieser schicken, abwechslungsreichen Szenerie spielen zu lassen. Während eines Sabbatjahres, das ich größtenteils auf Mallorca verbrachte, hatte ich endlich die Zeit, diese Idee umzusetzen – und ich freue mich riesig, dass der CW Niemeyer Verlag das Ergebnis, das Buch ,Das gibt es nur in Timmendorf’, veröffentlichte,“ so die Redakteurin, die zuvor bereits einen Band mit ihren Kolumnen zur Schwangerschaft („Mensch, ich kriege ein Baby“) sowie einen Band mit Kolumnen aus der Reihe „Die moderne Frau“ („Die Frau und das Leben“) veröffentlichte.


Ihr neuestes Werk ist nun der Kriminalroman, der in Timmendorfer Strand spielt. Kurz zur Handlung: Lianne Paulsen flieht vor einer grässlichen Midlife-Krise – und landet in Timmendorfer Strand. Im trüben Wintergrau ist der Urlaubsort wenig einladend, doch sie bleibt. Findet Freundinnen und einen Job und allmählich zu sich selbst. Zeitgleich verübt ein unbekannter Täter Anschläge auf beliebte Veranstaltungen – oder ist es eine Täterin? Die Polizei steht vor einem Rätsel, die Timmendorfer Bürgerwehr sorgt für zusätzliches Misstrauen in der Gemeinde. Lianne soll ihrer Chefin bei der Aufklärung helfen und gerät dabei selbst in große Gefahr. Wird sie ihr neues Leben, das gerade erst begonnen hat, wieder verlieren?


In dem Krimi werden auch einige Klischees des Ostseebads gekonnt in Szene gesetzt. Da ist zu einem die aufgetakelte Strandkorbvermieterin Thea mit ihrer rauchigen Stimme, die sich mit anderen Persönlichkeiten des Ortes im „Café Möchtegern“ am Timmendorfer Platz trifft und zum anderen Sophie Augsbach vom Internetportal update23669.de, die immer ganz schnell mit ihrem Stift, Schreibblock und Kamera an den Tatorten erscheint, um über die Anschläge auf die verschiedenen Events im Ort zu berichten. Viele bekannte Veranstaltungen und Örtlichkeiten kommen in dem Kriminalroman, zum Teil mit anderen Namen, vor. Der Timmendorf-Kenner weiß aber sofort, was gemeint ist.


Am morgigen Donnerstag, dem 18. Juni, findet um 20 Uhr eine Autoren-Lesung mit Sabine Latzel in der Trinkkurhalle in Timmendorfer Strand statt. Als Moderatorin führt Timmendorfer Strands Marketingleiterin Silke Szymoniak durch die Lesung. Der Eintritt beträgt 12 Euro.

Da Corona-bedingt ein Mindestabstand eingehalten werden muss, ist die Anzahl der Besucher auf 50 Zuschauer begrenzt und eine telefonische Anmeldung unter 04503-892770 notwendig.


Die Timmendorfer Buchhandlung Belletrist ist mit einem Büchertisch vor Ort und man kann sich sein persönliches Exemplar von „Das gibt es nur in Timmendorf“ von der Buchautorin signieren lassen.


VERLOSUNG:

Wir verlosen 3 x das Buch „Das gibt es nur in Timmendorf“!

Wenn Sie einen Kriminalroman von Sabine Latzel gewinnen möchten, schicken Sie bitte eine Postkarte mit Ihrer Telefonnummer an


PM-Druck GmbH/der reporter
Redaktion
Mühlenweg 3
23669 Timmendorfer Strand



und beantworten folgende Frage: „Wie heißt die Internetzeitung im Krimi?“

Einsendeschluss ist Freitag, der 26. Juni 2020.

Der Rechtsweg ist ausgeschlossen.


Weitere Nachrichten Tdf. Strand
Gudula Bauer (CDU) wurde mit den Stimmen von fünf Fraktionen als Vorsitzende des Hauptausschusses der Gemeindevertretung abgewählt.

Politischer Paukenschlag in Timmendorfer Strand: Hauptausschussvorsitzende Gudula Bauer von fünf Fraktionen abgewählt

03.07.2020
Timmendorfer Strand. In der letzten Sitzung der Timmendorfer Gemeindevertretung vor der Sommerpause am 25. Juni stellten die fünf Fraktionen WUB, BürgerBündnis Neue Perspektive, SPD, Bündnis90/Die Grünen und FDP den gemeinsamen…
Die Küken der Turmfalken, hier sechs Tage alt, werden gerade gefüttert.

„Leid in der Natur findet meist im Verborgenen statt“: Wieder Turmfalken im Gleschendorfer Kirchturm

02.07.2020
Gleschendorf. Seit dem Jahre 2012 finden Turmfalken im Kirchturm der Gleschendorfer Kirche sehr gute Lebensbedingungen vor, um ihren Nachwuchs groß zu ziehen. Die Paten Hans-Ulrich Fenner und Hans-Werner Greger haben vor acht Jahren, hoch oben im Kirchturm, einen…
Screenshot vom Video der Preisverleihung in Kiel.

Netrace-Wettbewerb: Team vom Ostsee-Gymnasium Timmendorfer Strand belegt ersten Platz

02.07.2020
Timmendorfer Strand. Seit Freitag, den 19. Juni, war bekannt, dass das Team „Nordischbynature“, ein Gruppe von Schülern eines Informatik-Kurses vom Ostsee-Gymnasiums Timmendorfer Strand, es unter die Top Ten und damit unter die Preisträger des diesjährigen…
Einwohner, Politiker, Repräsentanten von Vereinen und Bürgerinitiativen sowie örtliche Gewerbetreibende hatten sich zur Präsentation der Flyer im Kurpark eingefunden. Ihre Forderung: Übergesetzlicher Lärmschutz für Bad Schwartau.

Übergesetzlicher Lärmschutz für Bad Schwartau: Flyer an Abgeordnete sollen bei Entscheidungsfindung helfen

01.07.2020
Bad Schwartau. Zu einer Kundgebung für übergesetzlichen Lärmschutz sind am vergangenen Freitagnachmittag Einwohner von Bad Schwartau, Politiker, Repräsentanten von Vereinen und Bürgerinitiativen sowie örtliche Gewerbetreibende…
Gemeinsam mit Sponsor Frank Göhlert und dessen Tochter Luisa präsentierte Rudolf Meisterjahn (re.) die neue Infotafel an der Schwartaubrücke.

Umweltbeirat Bad Schwartau: Neue Infotafel am Naturerlebnispfad

01.07.2020
Bad Schwartau. Am ersten Juni-Wochenende haben Unbekannte an mehreren Stellen entlang des Natur­erlebnispfades im Kurpark von Bad Schwartau randaliert und verschiedene Objekte beschädigt. So ärgerte sich der Umweltbeirat der Stadt unter anderem über die Zerstörung…

UNTERNEHMEN DER REGION