Reporter Timmendorf

Bettina Schäfers erster Arbeitstag als Bürgermeisterin der Gemeinde Scharbeutz

Bilder
Die neue Bürgermeisterin der Gemeinde Scharbeutz, Bettina Schäfer, an ihrem ersten Arbeitstag am Schreibtisch in ihrem Büro.

Die neue Bürgermeisterin der Gemeinde Scharbeutz, Bettina Schäfer, an ihrem ersten Arbeitstag am Schreibtisch in ihrem Büro.

Foto: René Kleinschmidt

Scharbeutz. Das Wetter war tristlos und regnerisch, als Bettina Schäfer am Montag, dem 3. Februar, offiziell ihr Amt als neue Bürgermeisterin der Gemeinde Scharbeutz angetreten hat. Das tat der guten Laune aber keinen Abbruch, als Bettina Schäfer um 8.15 Uhr mit ihrem gewohnten Lächeln an ihrer neuen Wirkungsstätte, im Scharbeutzer Bürgerhaus, erschien.

Vor dem ersten Tag im Büro, das einen neuen Anstrich erhalten hat, ist die 47-jährige Frühaufsteherin wie jeden Morgen laufen gewesen. Aufgrund des schlechten Wetters aber auf dem Cross-Trainer in ihrem Haus in Timmendorfer Strand, wie sie berichtet.

Neben dem Pressetermin mit dem "reporter" und weiteren Pressevertretern war die neue Bürgermeisterin am Vormittag mit den ersten Posteingängen beschäftigt und die erste Unterschriftenmappe lag auf ihrem Schreibtisch. In dessen Schublade hat sie als bekennender Borussia Dortmund-Fan dann auch einen lieben Gruß von ihrem Vorgänger Volker Owerien gefunden, der auf einem Bayern München-Zettel geschrieben war. Auch das zauberte ihr ein Lächeln ins Gesicht.

Am ersten Tag hat Bettina Schäfer mit ihrer Sekretärin Claudia Rieper auch einige Umstellungen auf digital besprochen, so zum Beispiel die zukünftige Kalenderführung. Am Nachmittag stand die erste Amtsleiterrunde sowie der Besuch der Lichtmess-Veranstaltung in Sarkwitz auf dem Programm. Ihren ersten Einsatz als neue Bürgermeisterin der Gemeinde Scharbeutz hatte sie tatsächlich am Samstagnachmittag des 1. Februars bei der Jahreshauptversammlung der Jugendfeuerwehr Haffkrug.

Als wichtige Themen, denen sie sich widmen möchte, nannte Bettina Schäfer Bauleitplanung, Ausbaubeiträge, Fehmarnbeltquerung, die zwei neuen Seebrücken, die Ortsentwicklung Haffkrug und bezahlbaren Wohnraum.

In der Nacht zu Montag hätte sie sehr gut geschlafen und wurde am Morgen von den Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern sehr herzlich empfangen. An ihrem Parkplatz-Schild (reserviert für Dienstfahrzeuge der Gemeinde Scharbeutz) wurde ein rosa Blumenkasten mit frischen Blumen angebracht und im Büro warteten weitere Blumen und ein frisch gebackener Kuchen zur Begrüßung auf Bettina Schäfer.

„Die Mannschaft steht hinter mir, das ist ein tolles Gefühl,“ freute sich die neue Bürgermeisterin.


Weitere Nachrichten Tdf. Strand
Polizeibericht

Alkoholisierter Fahrer stand unter Drogeneinfluss: 41-jähriger wollte nach Beinahe-Unfall vor der Polizei flüchten

17.02.2020
Niendorf/Ostsee. Nur durch eine Vollbremsung konnte eine Funkwagenbesatzung der Polizeistation Ratekau am Donnerstagabend, dem 13. Februar, um 22.35 Uhr einen Zusammenstoß mit einem auf ihrer Fahrspur entgegenkommenden Pkw…
Polizeibericht

Verkehrsunfallflucht in Scharbeutz – die Polizei sucht Zeugen

14.02.2020
Scharbeutz. Ein bisher noch unbekannter Fahrzeugführer ist in der Strandallee in Scharbeutz, Höhe Fischerstieg, gegen eine Granitmauer gefahren und hat sich von der Unfallstelle entfernt, ohne sich um die Schäden zu kümmern.Den Ermittlungen der Polizeistation…
Kultsänger Udo Lindenberg und Hoteldirektor Jochen Stop (Maritim Seehotel, links) kennen sich bereits seit über 45 Jahren. Für Udo und seine Crew sind die Bedingungen vor Ort ideal. Stop freut sich auf seinen prominenten Gast und die beiden öffentlichen Proben in Timmendorfer Strand. Der Vorverkauf der limitierten Tickets startet am Freitag um 10 Uhr.

„Udo Lindenberg - Live 2020“: Der Vorverkauf für die musikalischen Proben in Timmendorfer Strand startet am Freitag

13.02.2020
Timmendorfer Strand. 2020 wird Udo Lindenberg seine grandiose Tour fortsetzen: Neue Städte sind ins Programm aufgenommen, große Events – wie zum Beispiel auf dem Königsplatz in München - sind angekündigt, spektakuläre…
Timmendorfer Strands Bürgermeister Robert Wagner steht seit einigen Monaten in der Kritik. Die Kommunalpolitiker, also fünf der sechs Fraktionen, streben aus diversen Gründen bereits ein Abwahlverfahren an. Dieses könnte bereits in einer vorgezogenen Sitzung der Gemeindevertretung im März in die Wege geleitet werden. Dafür wird lediglich eine Zwei-Drittel-Mehrheit benötigt, die mit den fünf Fraktionen (außer CDU) gegeben ist.

Kommt es in Timmendorfer Strand zur Abwahl des Bürgermeisters? Politik ist enttäuscht: „Bürgermeister Wagner kann verloren gegangenes Vertrauen nicht wiederherstellen“

13.02.2020
Timmendorfer Strand. Das Vertrauen zwischen Timmendorfer Strands Bürgermeister Robert Wagner (42, parteilos) und der Politik ist wohl gänzlich zerrüttet und unheilbar geschädigt. Am vergangenen Dienstagabend, dem 11. Februar,…
Wehrführer Carsten Dede darf weiter auf seinen Stellvertreter Sascha Klink (rechts) zählen, der wiedergewählt wurde.

Jahreshauptversammlung: 118 Einsätze für die Freiwillige Feuerwehr Niendorf/Ostsee

13.02.2020
Niendorf/Ostsee. 118 Einsätze, darunter ein Großbrand in Hemmelsdorf und ein Mittelbrand nach einem Blitzeinschlag im Dachgeschoss eines Mehrfamilienhauses in Niendorf/Ostsee, haben die Einsatzkräfte der Freiwillige Feuerwehr Niendorf/Ostsee im vergangenen Jahr…

UNTERNEHMEN DER REGION