Reporter Timmendorf

Die Badeanstalt Offendorf ist geöffnet

Bilder
Um die maximale Personenanzahl auf dem Gelände der Badeanstalt nicht zu überschreiten, kommen auch dieses Jahr die beliebten Enten in abgezählter Stückzahl wieder zum Einsatz.

Um die maximale Personenanzahl auf dem Gelände der Badeanstalt nicht zu überschreiten, kommen auch dieses Jahr die beliebten Enten in abgezählter Stückzahl wieder zum Einsatz.

Foto: Archiv

Offendorf. Die seit dem 31. Mai geltende Corona-Bekämpfungsverordnung hat es möglich gemacht: Die Badeanstalt Offendorf hat wieder die Tore für alle geöffnet, die sich gerne einmal in einem Naturbad im Hemmelsdorfer See abkühlen wollen. „Wir haben unser Hygienekonzept den aktuellen Anforderungen angepasst und fortgeschrieben“, so Bürgermeister Thomas Keller, „dennoch verbleibt natürlich auch ein hohes Maß an Eigenverantwortung, Selbstdisziplin und Rücksichtnahme bei unseren Gästen selbst.“

Auch zwei weitere Akteure der Badeanstalt stehen in den Startlöchern. Die DLRG sorgt weiterhin für die Badesicherheit und Pächter Harald Klotzbücher für das leibliche Wohl. „Ich freue mich besonders, dass wir die Barrierefreiheit in der Badeanstalt verbessern konnten und auch weiter ausbauen werden. So ist noch in diesem Jahr die Aufstellung von zwei barrierefreien Spielgeräten geplant“, so Keller weiter.

Die Badeanstalt in Offendorf ist bis zum 15. September täglich je nach Wetterlage von 10 bis 19 Uhr geöffnet. Die Preise sind stabil geblieben: Kinder zahlen 1 Euro, Erwachsene 2 Euro Eintritt.


Weitere Nachrichten Tdf. Strand
Der alte Kurpark an der Bergstraße in Timmendorfer Strand soll schrittweise aufgeforstet werden.

54.000 Euro aus Berlin für Wiederaufbau des historischen Baumbestandes

17.06.2021
Timmendorfer Strand/Berlin. Neue Bäume für den Kurpark in Timmendorfer Strand: Für insgesamt 60.000 Euro plant die Gemeinde, den stark dezimierten Baumbestand des historischen und ortsbildprägenden Kurparks an der Bergstraße schrittweise wieder aufzuforsten. Wie heute…
Nahmen gemeinsam den ersten Spatenstich vor: die Architekten Torben Suhr (v.l.) und Wolfgang Bruch, Ratekaus Bürgervorsteherin Gaby Spiller, Dorfvorsteher Christian Krogmann, Bürgermeister Thomas Keller, Gemeindewehrführer Christian Ziemann und Ortswehführer Fabian Fuhrmann.

Neues Feuerwehrhaus in Ovendorf: Erster Spatenstich

16.06.2021
Ovendorf. Lange war davon die Rede, jetzt endlich folgt die Umsetzung: Die Freiwillige Feuerwehr Ovendorf bekommt am Standort ihres alten Gebäudes ein neues Feuerwehrhaus. Nachdem das Bestandsgebäude im Mai abgerissen wurde, folgte jetzt der symbolische erste…
Gemeinsam gegen Corona: Ingo Prill (v.l.) und Dr. Birte Dreyer vom Hausarztzentrum Ratekau-Pansdorf, Bürgermeister Thomas Keller sowie Ordnungsamtsleiter Heiko Laskowski.

An diesem Samstag: Ratekau impft

16.06.2021
Ratekau. Unter dem Motto „Ratekau impft“ wird Einwohnern der Gemeinde Ratekau an diesem Samstag, 19. Juni, die Möglichkeit eröffnet, sich gegen das Corona-Virus in der Aula der Cesar-Klein-Schule impfen zu lassen. Ermöglicht wird diese Massenimpfung durch das…
Auf Bannern machten die Sportler beider Vereine deutlich, worum es ihnen geht: eine gemeinsame Sportanlage.

Kundgebung: Bad Schwartaus Sportler wollen Planungssicherheit

16.06.2021
Bad Schwartau. Seit zwei Jahren stehen in Bad Schwartau die Pläne im Raum, dass der VfL Bad Schwartau mit seinen rund 2.000 Mitgliedern und der SV Olympia Bad Schwartau mit seinen 600 Mitgliedern fusionieren werden. Darüber sind sich die Vorstände beider Vereine…
Nach der Siegerehrung stellten sich die Sieger des Ideenwettbewerbs mit Minister Dr. Bernd Buchholz (links) zum Foto auf: Thomas König von der Firma Tricon (2.v.li.) sowie Sebastian Lopitz vom Lübecker Büro BCS und NAH.SH-Geschäftsführer Arne Beck (rechts).

Land zeichnet innovative Konzepte für zukünftigen ÖPNV in der Lübecker Bucht aus

15.06.2021
Timmendorfer Strand. Wie sieht nach Fertigstellung des Fehmarnbelttunnels in einigen Jahren ein moderner und innovativer Öffentlicher Personen-Nahverkehr (ÖPNV) in der Lübecker Bucht aus? Zu dieser Fragestellung hatte im letzten Jahr Verkehrsminister Dr. Bernd…

UNTERNEHMEN DER REGION