Reporter Timmendorf

Dreharbeiten für ARD-Spielfilm „Ein toller Fang“ im Niendorfer Hafen

Bilder

Niendorf/Ostsee. Unter der Regie von Matthias Tiefenbacher haben am Montag, dem 22. März, im Hafen von Niendorf/Ostsee die Dreharbeiten zu „Ein toller Fang“ (so der Arbeitstitel) für den Sendeplatz „Endlich Freitag im Ersten“ begonnen. Anneke Kim Sarnau ist als taffe Küstenfischerin zu sehen, die ihre auseinandergedriftete Familie wieder in die Spur bringen muss. An ihrer Seite spielen Zoe Moore (u.a. bekannt aus dem Til Schweiger-Tatort), Jutta Wachowiak und Lewe Wagner. Weitere Mitwirkende sind Neil Malik Abdullah, Anton Spieker, Dagmar Leesch, Benjamin Morik, Maureen Havlena, Stephan Schad und andere. Das Drehbuch schrieb Volker Krappen.

Am vergangenen Donnerstag, dem 25. März, fanden die letzten Dreharbeiten auf der Ostsee vor Timmendorfer Strand sowie im Niendorfer Hafen statt. Für die letzten Einstellungen und Drehs wurde der Hafen am späten Donnerstagabend in ein ganz besonderes Licht getaucht, das für die Dreharbeiten notwendig war. Schauspielerin Anneke Kim Sarnau (bekannt aus „Polizeiruf 110“) steuerte dabei das Fischerboot - nach vorheriger Einführung durch Fischer und Bootseigner Peter Dietze - auch tatsächlich eigenhändig.

Insgesamt erhielt die Filmcrew große Unterstützung von den Niendorfer Fischern, den Rettungsschwimmern der DLRG, der TSNT GmbH und von der Gemeinde Timmendorfer Strand. „Wir wurden hier sehr herzlich aufgenommen,“ berichtet Motiv-Aufnahmeleiter Jan Zigulla. „Wir hatten auch sehr viel Glück mit dem Wetter.“ Im Niendorfer Hafen wurde letzte Woche von Montag bis Donnerstag gedreht, manchmal startete die Arbeit für die Filmcrew bereits frühmorgens um 5.30 Uhr und endete erst gegen 22 Uhr. Am letzten Drehtag war überraschend bereits kurz vor 21 Uhr Feierabend. Die Szenen mit dem Ablegen des Fischerbootes waren schnell im Kasten, was für die Professionalität aller Beteiligten spricht. „Drehschluss war für 22 Uhr geplant,“ wie Zigulla berichtet. Jetzt geht es für vier weitere Drehtage nach Dahme. Danach wird noch bis Ende April in Hamburg gedreht. Während der Dreharbeiten werden übrigens alle Corona-Schutzmaßnahmen strengstens eingehalten: Alle Mitarbeiter tragen Masken und werden zweimal die Woche getestet.

Zum Inhalt:
Küstenfischerin Heddi (Anneke Kim Sarnau) haut es von den Socken. Jahrelang hat ihre Tochter Eva (Zoe Moore) einen Bogen um sie gemacht. Und nun läuft sie ihr plötzlich über den Weg - zusammen mit Jannis (Lewe Wagner), Evas zehnjährigem Sohn. Angeblich wollen die beiden nur Oma Lore (Jutta Wachowiak) einen Geburtstagsbesuch abstatten. In Wahrheit geht das Leben der alleinerziehenden Klimaaktivistin gerade den Bach runter ... Davon kann Heddi selbst ein Lied singen: Die Fischereiaufsicht macht ihr das Leben schwer. Die Liaison mit dem smarten Dorfarzt Dr. Elyas Fayad (Neil Malik Abdullah) ist noch fragil. Und auf einmal soll Heddi sich um ihren Enkel kümmern, den Eva ihr aber eigentlich gar nicht anvertrauen will. Da wird es Zeit, dass Mutter und Tochter sich den ungelösten Fragen der Vergangenheit stellen.

„Ein toller Fang“ (Arbeitstitel) ist eine Produktion der Krebs & Krappen Film GmbH (Produzenten Claudia Krebs und Volker Krappen) im Auftrag der ARD Degeto für die ARD. Die Redaktion liegt bei Katja Kirchen und Stefan Kruppa (beide ARD Degeto). Ein Sendetermin steht noch nicht fest. (rk)


Weitere Nachrichten Tdf. Strand
Polizeibericht

25-jähriger mit 2,31 Promille unterwegs

22.04.2021
Timmendorfer Strand/Hemmelsdorf. Ein Zeuge beobachtete am gestrigen Mittwochabend (21. April 2021) in Timmendorfer Strand einen Ford Escort. Dieser fuhr gegen 19.30 Uhr im Bereich der Straße Vogelsang sehr unsicher. Dieses fiel insbesondere dann auf, als der Wagen von…
Projektleiter Janne Niclas Zunker-Daberow, Ingmar Dyck, Geschäftsführer der bausausführenden Firma Hermann Drögemüller Landeskultur und Tiefbau GmbH, und Bad Schwartaus Bürgermeister Dr. Uwe Brinkmann machten sich vor Ort ein Bild von den vorbereitenden Arbeiten zum Neubau des Gymnasiums am Mühlenberg.

Ersatzneubau Gymnasium am Mühlenberg: Vorbereitende Erdbauarbeiten läuten die heiße Phase ein

22.04.2021
Bad Schwartau. Die Errichtung des Ersatzneubaus für das Gymnasium am Mühlenberg in Bad Schwartau auf dem jetzigen Pausenhof des Schulgeländes nimmt konkrete Formen an. Nach der Entfernung des Bewuchses im Baufeld wurde in den Osterferien eine in diesem Bereich…
v.l.: Theo Weirich (Geschäftsführer, wilhelm.tel), Bürgermeister Dr. Uwe Brinkmann (Bad Schwartau), Sonja Bahnsen (Chief Digital Officerin, Norderstedt), Oberbürgermeisterin Elke Christina Roeder (Norderstedt), Dieter Witasik (Projektmanagement Smart Health, ews group).

„Smart Health“ bringt die Städte Norderstedt und Bad Schwartau voran

22.04.2021
Bad Schwartau. Die Digitalisierung ermöglicht ganz neue Konstellationen der Zusammenarbeit. Jetzt fördert die Landesregierung Schleswig-Holstein im Rahmen ihres Digitalisierungsprogramms 2021/22 ein interkommunales Gesundheitsprojekt der Städte Norderstedt und Bad…
Ostholsteins Landrat Reonhard Sager.

Start der Tourismus-Modellregion "Innere Lübecker Bucht" wird erneut verschoben

21.04.2021
Ostholstein.. Die Entwicklung der Fallzahlen deutete bereits darauf hin: Der Beginn des Tourismus-Modellprojektes im Kreis Ostholstein, der für den 26. April vorgesehen war, muss auf unbestimmte Zeit verschoben werden. Vorerst war ein Start am 19. April geplant.Ziel…
Die Vorstellungsrunde der fünf zugelassenen Bürgermeister-Kandidaten Guido Gummert (von links), Melanie Puschaddel-Freitag, Sven Partheil-Böhnke, Sven Markus Kockel und Gesine Muus findet corona-bedingt im Internet statt.

Vorstellungsrunde der Bürgermeister-Kandidaten wegen Corona digital

21.04.2021
Timmendorfer Strand. Am Sonntag, dem 16. Mai, wird in der Gemeinde Timmendorfer Strand eine neue Bürgermeisterin oder ein neuer Bürgermeister gewählt. Pandemiebedingt finden die von der Gemeinde Timmendorfer Strand veranstalteten Vorstellungsrunden der fünf…

UNTERNEHMEN DER REGION