Reporter Timmendorf

Endlich „StrandinSicht!“ und ein coronakonformes Programm in Arbeit: Timmendorfer Strand Niendorf Tourismus GmbH bietet Beteiligungsmöglichkeit an Willkommensangeboten an

Bilder
Timmendorfer Strands Marketingleiterin Silke Szymoniak und Tourismuschef Joachim Nitz präsentieren die Plakate und Türhänger mit der Aufschrift „Strand in Sicht – Schön, dass ihr da seid“, die zur Gäste-Begrüßung hergestellt wurden und von der TSNT GmbH kostenlos an die Betriebe gegeben werden.

Timmendorfer Strands Marketingleiterin Silke Szymoniak und Tourismuschef Joachim Nitz präsentieren die Plakate und Türhänger mit der Aufschrift „Strand in Sicht – Schön, dass ihr da seid“, die zur Gäste-Begrüßung hergestellt wurden und von der TSNT GmbH kostenlos an die Betriebe gegeben werden.

Foto: René Kleinschmidt

Timmendorfer Strand. Der Wiedereinstieg nach Lockerung der Corona-Maßnahmen erfordert Fingerspitzengefühl - das oberste Gebot ist die weiter anhaltende Rücksichtnahme und die Einhaltung der Sicherheits- und Hygieneregeln.

Das jetzt ausgelobte Motto der Timmendorfer Strand Niendorf Tourismus GmbH (TSNT GmbH), #StrandinSicht, soll diesen Maßgaben gerecht werden und in einem ersten Schritt Leistungsträger vor Ort bei einer einheitlich nach außen dargestellten Willkommenskultur unterstützen.

Zu diesem Zweck stellt die TSNT GmbH Plakate mit den aktuell geltenden Hygiene- und Sicherheitsregeln zur Verfügung. Gleichzeitig können sich Hotels-, Einzelhandel- und Gastronomiebetriebe Aufkleber für Schaufenster, Türanhänger und Willkommensplakate im Alten Rathaus kostenlos abholen.

„,#StrandinSicht’ soll als positives Signal verstanden werden, trotz des mulmigen Gefühls, was den ein oder anderen sicherlich weiterhin begleiten wird“, erläutern Silke Szymoniak, Marketing-Leiterin der TSNT GmbH, und Joachim Nitz, Tourismusdirektor von Timmendorfer Strand Niendorf, die jetzt präsentierten Maßnahmen. „Wir würden uns freuen, wenn viele Leistungsträger diese kostenlosen Angebote nutzen und zu einem gemeinsamen Erscheinungsbild beitragen!“

Parallel erarbeitet die TSNT GmbH ein individualisiertes Aktivitäten-Programm unter der Überschrift „Strandatmosphäre – besondere Momente“ für die anstehende Saison vor.
Zur aktuellen Situation sagt Joachim Nitz: „„Normalerweise sind wir ja eigentlich dafür zuständig, möglichst viele Menschen herzuholen, aber jetzt sollen und dürfen es nicht zu viele werden.“

Zum touristischen Programm, das trotzdem irgendwie angeboten werden soll, sagt der Tourismusdirektor: „Großveranstaltungen wird es dieses Jahr nicht geben. Wir denken da jetzt eher an kleinere, individuelle Angebote und Aktionen, die nicht unter Veranstaltungen laufen, sondern eher als Programm.“ So könnte es beispielsweise Lesungen am Strand geben mit bis zu 50 Zuhörern, die in Strandkörben verteilt sitzen. „Aber auch Whisky-Verkostungen im kleineren Kreis, Mal-Kurse mit Staffeleien am Strand oder ein Sandskulpturen-Wettbewerb gehören zu den Ideen, mit denen wir uns momentan beschäftigen,“ so Nitz. „Vielleicht ist auch ein Tanz-Abend mit unserem DJ René im Freien, wie sonst beim ,Tanzen am Meer’, auf einer größeren Veranstaltungsfläche wie zum Beispiel auf dem Timmendorfer Platz möglich?“ Umdenken und neue Ansätze finden, das sei jetzt gefragt. Was möglich ist (oder noch möglich wird), ist natürlich immer davon abhängig, was die ständigen Veränderungen der Verordnungen zu den Anti-Corona-Maßnahmen vorgeben.


Weitere Nachrichten Tdf. Strand
„Wenn die Musik nicht wäre“: Die Musicalgala mit Valerie Koning und Thomas B. Franz wird am Pfingstsonntag live aus der Trinkkurhalle Timmendorfer Strand ins Internet übertragen.

„Wenn die Musik nicht wäre“ als Live-Stream: Musicalgala mit Valerie Koning und Thomas B. Franz live aus der Trinkkurhalle

29.05.2020
Timmendorfer Strand. Ein lauer Frühlingsabend. Der Mai neigt sich dem Juni entgegen. In der Luft liegt ein Hauch von Sommer und im sanften Rauschen der Wellen summt das Meer ein paar leise Töne in Vorahnung und Freude auf die…
Polizeibericht

Staatsschutz und Polizei ermitteln: Fahrzeugbrand in Niendorf/Ostsee - Pkw gehört einem Mitglied des Kreistags

28.05.2020
Niendorf/Ostsee. In der Nacht von Mittwoch auf Donnerstag (28. Mai 2020) ist in Niendorf/Ostsee (Gemeinde Timmendorfer Strand) ein Hyundai Kona vollständig ausgebrannt. Die Staatsanwaltschaft Lübeck…
Am Samstag öffnet das Seebadmuseum in Travemünde wieder seine Pforten.

Seebadmuseum Travemünde öffnet wieder

28.05.2020
Travemünde. Am Samstag, dem 30. Mai, um 11 Uhr, öffnen sich in der Torstraße 1 in Travemünde nach elfwöchiger Schließung aufgrund der Corona-Pandemie wieder die Tore zum Erleben von über 200 Jahren einzigartiger Seebadgeschichte des einst mondänen Travemünde.…
Stephanie Hönig (m.) vom Küchengarten Schloss Eutin erklärt einer Gruppe Vorschulkinder des Ev.-Luth. Kindergartens „Kleine Raupe“ in Pansdorf anhand verschiedener Kartoffelsorten, wie ein Küchengarten bewirtschaftet werden kann. Auch die Erzieherinnen Doris Gramkow (l.) und Katja Doll hören interessiert zu.

In Ostholsteins Kindergärten: Der Küchengarten geht auf Tour

28.05.2020
Ostholstein/Pansdorf. Die Stiftungen der Sparkasse Holstein nehmen Corona zum Anlass, um das naturpädagogische Programm des Erlebnis Küchengarten Schloss Eutin in die Gärten der Kindergärten Ostholsteins zu bringen.Die Idee: Wenn die Kinder der Region momentan wegen…
So jung wie die Gemeinde Timmendorfer Strand: Hilde Pomplun (75) mit ihrem Lebensgefährten Volker Westphal in ihrem Haus in der Hauptstraße.

75 Jahre Gemeinde Timmendorfer Strand: Hilde Pomplun ist so alt wie ihr Geburtsort

28.05.2020
Timmendorfer Strand. „Alles Gute zum Jubiläum! Wenn ich Deine Jugendbilder aus den 50ern anschaue, dann muss ich sagen: Wow, Du bist Dir erstaunlich treu geblieben. Denn das ist in Deiner Lage keine Selbstverständlichkeit. Hast Deinen Stil, Deinen Charme stets behütet…

UNTERNEHMEN DER REGION