Reporter Timmendorf

Erfolgreiche Stockelsdorfer Sportler geehrt

Bilder
Gruppenfoto zum Abschluss der Sportlerehrung (v.l.): Wojciech Piotr Mehl, Mareike Becker, Michael Schneider, Noah Strohof, Bürgermeisterin Julia Samtleben, Stephanie Lutz, Kathrin Jalaß, Cara Treder, Sebastian Strohof, die Ausschussvorsitzende Sabine Gall-Gratze, Frank Schröder und Bürgervorsteher Manfred Beckmann.

Gruppenfoto zum Abschluss der Sportlerehrung (v.l.): Wojciech Piotr Mehl, Mareike Becker, Michael Schneider, Noah Strohof, Bürgermeisterin Julia Samtleben, Stephanie Lutz, Kathrin Jalaß, Cara Treder, Sebastian Strohof, die Ausschussvorsitzende Sabine Gall-Gratze, Frank Schröder und Bürgervorsteher Manfred Beckmann.

Foto: Stefan Setje-Eilers

Stockelsdorf. Traditionell vor Beginn der letzten Sitzung des Jahres des Ausschusses für Jugend, Sport, Soziales, Schule und Kultur fand am Dienstag vergangener Woche im Sitzungssaal des Stockelsdorfer Rathauses die jährliche Sportlerehrung statt. Auch, wenn vor Beginn der Ehrung einige zusätzliche Stühle aufgestellt wurden, war es dabei fast ein wenig schade, dass die Athleten für ihre Erfolge in 2022, die bis hin zu Deutschen Meisterschaften und vorderen Plätzen bei internationalen Wettkämpfen reichen, nicht vor einem größeren Publikum ausgezeichnet wurden.

Gemeinsam mit Stockelsdorfs Bürgervorsteher Manfred Beckmann nahm die Ausschussvorsitzende Sabine Gall-Gratze im Beisein von Bürgermeisterin Julia Samtleben die Ehrungen vor.

Manfred Beckmann hieß die Sportler und deren Begleitungen herzlich willkommen. Er beglückwünschte die Athleten und gratulierte ihnen zu den erbrachten Leistungen, hinter denen viel Trainingsfleiß und Beharrlichkeit stecke. Ebenso dankte er denen, die „hinter den Sportlern stehen und diese sportlichen Erfolge mit ermöglichten – Trainer, Betreuer, Vereine und Verbände, Schieds- und Wettkampfrichter, Eltern, Freunde und viele mehr.“ Und er richtete einen besonderen Dank an die Athleten. „Sie tragen dazu bei, dass Stockelsdorf auch außerhalb unserer Gemeinde einen guten Ruf hat.“

Bevor Sabine Gall-Gratze die Sportler einzeln nach vorne bat, sagte sie: „Der Sport ist ein Thema, mit dem wir uns in unserem Ausschuss befassen. Nicht immer steht er im Mittelpunkt. Heute aber umso mehr.“

Urkunden und kleinere Präsente für ihre ersten Plätze im Bogenschießen im Freien nahmen Noah Strohof (Altersklasse Schüler B) und sein Vater Sebastian Strohof (Herren) entgegen. Das erfolgreiche Trio der Bogenschützen vom ATSV Stockelsdorf komplettierte Cara Treder, die sich den Titel bei der Jugend-Landesmeisterschaft im 3D-Schießen sicherte.

Sie selbst laufe und bewege sich viel, sagte die Ausschussvorsitzende. „Aber Du bist unschlagbar“, bat sie Wojciech Piotr Mehl zu sich. Treffender konnte sie es kaum ausdrücken. Bei den Marathon-Landesmeisterschaften der Männer über 70 Jahre war der Stockelsdorfer allen davongelaufen.

Besonders hervor hob sie Stephanie Lutz und den Golf Club Curau, der inklusiven Sport ermögliche. Wie gut das gelingen kann, mache Stephanie Lutz‘ zweiter Platz bei den Nationale Special Olympics Berlin (Deutsche Meisterschaft) deutlich.

Nicht persönlich anwesend sein konnte Luke Jalaß. Das Supertalent im Tischtennis vom ATSV Stockelsdorf wurde in den Nationalkader 2 für 2023 berufen und wechselte zum neuen Schuljahr 2023 ins Tischtennis-Leistungszentrum nach Düsseldorf. Seine Mutter Kathrin Jalaß nahm seine Auszeichnung entgegen. Luke wurde sowohl im Einzel als auch im Doppel Landesmeister U13, steht aktuell auf der Landesrangliste U15 und auf der Norddeutschen Rangliste U13 auf Rang 1. Bei den Internationalen Jugendmeisterschaften von Luxemburg U13 belegte der 13-Jährige Platz 2 und bei seiner Berufung in die Nationalmannschaft für die Teilnahme am internationalen Jugend-Turnier im ungarischen Szombethely wurde er 17er.

Unglaublich erfolgreich war auch wieder Mareike Becker. Gleich zehn Titel und einen zweiten Platz sicherte sich die Leichtathletin vom LAC Lübeck, die in Stockelsdorf wohnt. In ihrer Altersklasse Ü 40 gewann sie bei den Deutschen Meisterschaften im Hammerwurf und im Diskuswurf, die jeweils als Sommer- und Winterdisziplin ausgetragen werden, alle vier Titel. Bei den Norddeutschen Meisterschaften im Diskuswurf und im Kugelstoßen sicherte sie sich in ihrer Altersklasse ebenso die Titel wie bei den Landesmeisterschaften im Kugelstoßen, Diskuswurf und Hammerwurf. Im Hammerwurf nahm sie sogar an den Wettkämpfen ohne Altersbeschränkung teil und stand auch hier ganz oben auf dem Siegerpodest. Ein zweiter Platz bei den Deutschen Meisterschaften im Kugelstoßen Ü 40 rundet ihre Medalliensammlung ab.

Wenn in der Gemeinde Stockelsdorf Sportlerehrungen auf dem Plan stehen, ist die Badminton-Abteilung des ATSV Stockelsdorf seit Jahren gesetzt. So holte Frank Schröder in der Altersklasse über 50 Jahre bei den Deutschen Meisterschaften den 2. Platz und schaffte es bei der Europameisterschaft in Slowenien im Mixed-Wettbewerb bis ins Achtelfinale. Zweiter Vertreter der Stockelsdorfer Rückschlagsportler ist der „Dauergeehrte“ Michael Schneider. Beim nationalen Turnier der über 60-Jährigen sicherte er sich einen weiteren Deutschen Meistertitel im Badmintonsport. (SE)

Weitere Nachrichten Tdf. Strand

UNTERNEHMEN DER REGION

Meistgelesen