Reporter Timmendorf

Erneute Fahrrad-Demo am Donnerstag: Wann kommt denn jetzt die Fahrradstraße?

Bilder
Harm Kruse, Initiator der Fahrrad-Demo, fragt: "Wann kommt denn jetzt die Fahrradstraße?"

Harm Kruse, Initiator der Fahrrad-Demo, fragt: "Wann kommt denn jetzt die Fahrradstraße?"

Foto: Offizielles Verkehrsschild

Timmendorfer Strand. „Seit Ostern diesen Jahres ist die Situation für Radfahrende in und durch Timmendorf und Niendorf völlig ungeordnet, gefährlich und ohne Perspektive auf Besserung,“ ärgert sich Harm Kruse aus Scharbeutz, Mitglied im ADFC Ostholstein. „Nachdem die Pläne für eine verkehrsrechtliche Lösung im Sommer fertig schienen, kam kurz vor den Herbstferien die ,Rolle rückwärts‘. Wieder einmal scheint in Timmendorfer Strand ein zukunftsweisendes Projekt an die Wand zu fahren.“

Hintergrund: Die Gemeindevertretung von Timmendorfer Strand hat in ihrer Sitzung am 30. September einem Antrag der CDU-Fraktion entsprochen und mehrheitlich beschlossen, die Verwaltung zu beauftragen, zum Thema „Einrichtung einer Fahrradstraße“ zeitnah eine gegebenenfalls mehrtägige Klausursitzung unter Einbeziehung aller Beteiligten anzuberaumen und durchzuführen. Zudem wurde mehrheitlich beschlossen, sämtliche die Einrichtung einer Fahrradstraße betreffenden Beschlüsse bis nach Durchführung dieser Klausursitzung zurück zu stellen („der reporter“ berichtete).

„Damit sind alle Aktivitäten zur Umsetzung der Fahrradstraße gestoppt worden,“ so Harm Kruse. „Die Gemeinde ist jetzt den fahrradfahrenden Mitbürger*innen und den Radfahrenden aus den Nachbargemeinden eine Antwort schuldig, wie eine sichere Durchfahrt im Gemeindegebiet gelingen soll.“

Vor allem die vormittägliche Situation in der Strandallee birgt lauter Gefahren, so Kruse. „Lieferanten parken unberechtigt auf der Straße, Radfahrende nehmen den Gehweg als Ausweichstrecke, Elterntaxis halten unberechtigt vor den Schulen, touristische Radfahrer wundern sich über die Wegführung, der Umleitungsverkehr der gesperrten B76 wird weiterhin durch den Ort geleitet, aus allen Richtungen kommen Schülerinnen und Schüler auf ihren Fahrrädern und zwischendurch Baustellenfahrzeuge, die wartend auf der Straße vor den Baustellen stehen.“

Nach der Meinung von Harm Kruse, könne es „ja nur der Gewöhnungseffekt seit Ostern sein, dass hier keine größeren Personenschäden zu verzeichnen sind“ und fragt „Ist das alles was die Gemeinde Timmendorfer Strand kann? Sich an Missstände zu gewöhnen?“

Der Initiator einiger vorangegangenen Fahrrad-Demos nennt einige Beispiele aus den letzten Jahren: Kurmittelhaus, ETC, Teehaus und ganz aktuell der Bau der neuen Seebrücke (der Baubeginn verzögert sich aufgrund von Lieferschwierigkeiten von Baumateril, Anmerkung der Redaktion).

„Schon 2018 und 2019 haben unter großer Beteiligung der Bürger*innen und Organisationen der Gemeinde Timmendorfer Strand die Verkehrssituation erörtert und diskutiert. Eine Beratungsfirma hat ein schlüssiges und wertvolles Verkehrskonzept für Timmendorfer Strand entwickelt, dass auch über die Grenzen der Gemeinde Beachtung fand. Auch verkehrsrechtliche Bedenken wurden von der Kreisverwaltung nicht geäußert. Im Gegenteil. Zur Gefahrenabwehr könnte noch die Anordnung der Fahrradstraße durch den Kreis Ostholstein eine Lösung zur Sicherheit aller Verkehrsteilnehmer*innen beitragen. Aber die Verwaltung und die Politik der Gemeinde hat seit Ostern keine Lösung parat. Es ist alles geplant, es ist alles besprochen, es ist Zeit zu handeln! Wir brauchen mehr Platz fürs Rad! Für eine klimagerechte und soziale Verkehrswende!“

Deshalb ruft Harm Kruse erneut zu einer Fahrad-Demo auf, die am morgigen Donnerstag, dem 4. November, von 16 bis 18 Uhr unter dem Motto „Wann kommt denn jetzt die Fahrradstraße?“ stattfindet.

„Wir radeln auf der geplanten Fahrradstraße vom Meerwasserschwimmbad in Niendorf bis zur Ostsee-Therme in Scharbeutz. Im Anschluss geht die Fahrt weiter bis nach Hemmelsdorf, wo der Ausschuss für Verkehr, Umwelt und Energie wieder einmal die Verkehrssituation in der Gemeinde bespricht,“ so Harm Kruse. „Denn die Gemeindevertretung hat alle Maßnahmen zum fertigen Plan der Fahrradstraße gestoppt und keine Alternativen aufgezeigt, die Verkehrssituation in der Gemeinde zu entspannen.“

Der Inititaor der Fahrrad-Demo möchte sich mit seinen Mitstreitern für ein „gutes Miteinander in der Gemeinde Timmendorfer Strand und ein sicheres Nebeneinander auf der Promenade, den Fuß- und Radwegen, der Straßen und auf der neuen Fahrradstraße“ einsetzen! Treffpunkt zur Demonstration ist am morgigen Donnerstag um 16 Uhr auf dem Seebrückenvorplatz in Nien­dorf/Ostsee.


Weitere Nachrichten Tdf. Strand
Zum zweiten Mal fand jetzt in Bad Schwartau der Aktionstag „Happy Integration Kids – Doppelpass ins Leben“ unter der Leitung von DFB A-Lizenz-Trainer Jochen Bauer (vorne, liegend) statt.

Zahlreiche Sponsoren ermöglichen zweiten Fußball-Integrationstag

25.11.2021
Bad Schwartau. Nach der Erstauflage vor zwei Jahren fand in Bad Schwartau jetzt unter der Überschrift „Happy Integration Kids – Doppelpass ins Leben“ in der Ludwig-Jahn-Sporthalle der zweite Fußball-Integrationstag für Schüler:innen der…
Der neu gewählte Seniorenbeirat mit der wiedergewählten Vorsitzenden Elisabeth Lund (vo.3.v.re.), dem Kreisseniorenbeiratsvorsitzenden Wilfried Lühr (links), Bürgervorsteherin Anja Evers und Bürgermeister Sven Partheil-Böhnke.

Seniorenbeirat : Elisabeth Lund bleibt Vorsitzende

24.11.2021
Timmendorfer Strand. Rund 80 Gäste haben am 5. Oktober am Seniorenfrühstück der Gemeinde Timmendorfer Strand im Haus des Kurgastes in Nien­dorf/Ostsee teilgenommen. Während des Frühstücks konnten die anwesenden Senioren auch den neuen Seniorenbeirat wählen.Dr. Ulrich…
Nachdem „Fischers Wiehnacht“ im vergangenen Jahr ausgefallen ist, findet die beliebte vorweihnachtliche Veranstaltung am ersten Adventswochenende wieder im Niendorfer Hafen statt und das Crossover-Zelt lädt zum Verweilen ein.

Weihnachtliche Stimmung bei "Fischers Wiehnacht" im Niendorfer Hafen

24.11.2021
Niendorf/Ostsee. Die Timmendorfer Strand Niendorf Tourismus GmbH lädt - in Absprache mit dem Ordnungsamt der Gemeinde Timmendorfer Strand und dem Kreis Ostholstein – alle Einheimischen und Besucher vom 26. bis 28. November in den Niendorfer Hafen, auf die große…
So soll die neue Seebrücke in Scharbeutz nach Fertigstellung aussehen.

Neue Seebrücken für Scharbeutz und Haffkrug: Abbrucharbeiten sollen am 29. November beginnen

24.11.2021
Scharbeutz/Haffkrug. Seebrücken sind Wahrzeichen der Ostseeküste, Besuchermagnet und maritimes Herzstück der Orte. In Scharbeutz und Haffkrug sind die Seebrücken in die Jahre gekommen, darum sollen sie ersetzt werden. Die neuen Seebrücken werden dem gestiegenen…
Das abgeschobene Ehepaar befindet sich mit seinen beiden kleinen Kindern jetzt auf engem Raum bei Verwandten in Armenien.

Helferbörse ist fassungslos: Armenische Familie aus Timmendorfer Strand wurde abgeschoben

24.11.2021
Timmendorfer Strand. Am 16. November um zirka 5 Uhr geschah das Unfassbare ..... Die armenische Familie aus Timmendorfer Strand („der reporter“ berichtete bereits darüber) wurde nach sechsjährigem Aufenthalt von der Polizei und einem Mitarbeiter der Ausländerbehörde…

UNTERNEHMEN DER REGION