Reporter Timmendorf

Freiwillige Feuerwehr Dissau: Rückblick auf „ein sehr ruhiges Jahr“

Bilder

Dissau. Am vergangenen Freitag hielt die Freiwillige Feuerwehr Dissau ihre Jahreshauptversammlung ab. Ortswehrführer Hans-Werner Manske eröffnete pünktlich um 19 Uhr die Jahreshauptversammlung und begrüßte die anwesenden Gäste, die Ehrenmitglieder sowie die aktiven Kameraden. Besonders begrüßte er den Gemeindewehrführer Günter Volgmann, der auf seiner Abschiedstour ist; denn zum Jahresende gibt dieser sein Amt aus Altersgründen ab. Brandmeister Manske betonte noch einmal, das endlich wieder eine ordentliche Jahreshauptversammlung nach der Corona Pandemie stattfinden könne.
Unter dem Tagesordnungspunkt Totenehrung erinnerte der Ortswehrführer noch einmal an die Ehrenmitglieder Siegfried Wehde und Günter Schwartz, die im Jahr 2022 verstorben sind.

Nach einer Gedenkminute unterbrach Manske die Versammlung und lud alle Anwesenden zum gemeinsamen traditionellen Grünkohlessen ein und anschließend sprachen die geladenen Gäste ihre Grußworte.

Unter Tagesordnungspunkt 7 gab der Ortswehrführer seinen Jahresbericht über ein „sehr ruhiges Feuerwehrjahr“ ab – neben zwei „Hilfeleistungen Ölspur“ waren noch vier Unwettereinsätze, eine Hilfeleistung nach einem Verkehrsunfall und eine Fehlalarmierung abzuarbeiten. Coronabedingt wurden 2022 aber fünf Übungen gefahren, sechs Dienstversammlungen, zwei außerordentliche Versammlungen und einige Ausbildungs- und Arbeitstunden geleistet.
Kai Giebelstein wurde für weitere sechs Jahre zum 1. Gerätewart einstimmig wiedergewählt. Ebenso wurden die Kameraden Boris Koglin und Christopher Wehde einstimmig zu neuen Kassenprüfern gewählt!

Manske zeichnete Holger Breitner-Regenhard für zehn Jahre, Boris Koglin für 30 Jahre Dienst in der Feuerwehr aus. Der Ehrenbrandmeister Wilhelm Kamerichs wurde für 60 Jahre (davon 36 Jahre Ehrenbeamter, 24 Jahre stellvertretender Ortswehrführer und 12 Jahre als Ortswehrführer) ausgezeichnet. Boris Koglin und Wilhelm Kamerichs erhielten neben dem jeweiligen Dienstabzeichen eine Urkunde und einen Präsentkorb.

Bereits am Freitag, dem 6. Januar, wurde Sven Bender, aus organisatorischen Gründen im Rathaus, für weitere 6 Jahre zum stellvertretenden Ortswehrführer ernannt und von der Bürgermeisterin Julia Samtleben vereidigt.


Weitere Nachrichten Tdf. Strand

UNTERNEHMEN DER REGION

Meistgelesen