Reporter Timmendorf

Gedenkstätte Ahrensbök: Leitung in hauptamtliches Management überführt

Bilder
Die Gedenkstätte Ahrensbök wird jetzt hauptamtlich geführt: Marthe Burfeind und Sebastian Sakautzki sind die neuen Gesichter an der Flachsröste.

Die Gedenkstätte Ahrensbök wird jetzt hauptamtlich geführt: Marthe Burfeind und Sebastian Sakautzki sind die neuen Gesichter an der Flachsröste.

Foto: Gedenkstätte Ahrensbök/hfr

Ahrensbök. Zum Team der Gedenkstätte Ahrensbök gehören zwei neue Gesichter: Marthe Burfeind und Sebastian Sakautzki haben die ersten Junitage genutzt, um sich mit ihren Arbeitsplätzen vertraut zu machen. Die 31 Jahre alte Niedersächsin hat in Kiel und Berlin studiert. Ihr Interesse an der NS-Diktatur und den Folgen für die Gesellschaft war schon immer groß. Dass sie sich beruflich der Gedenkstättenarbeit widmen möchte, wurde der heutigen Historikerin ebenfalls früh klar: „Seit meinem Freiwilligen Sozialen Jahr auf Usedom.“ Das leistete Marthe Burfeind in der Kriegsgräberstätte Golm. Nach ihrem Studium arbeitete sie in der Bildungsstätte Alt Rehse. In dem mecklenburgischen Dorf war von 1934 an die „Führerschule der Deutschen Ärzteschaft“ entstanden; ganz im Sinne der NS-Ideologie.

In Ahrensbök wird Marthe Burfeind sowohl im pädagogischen Bereich tätig sein als auch sukzessive die Leitung der Gedenkstätte von der langjährigen Vorsitzenden des Trägervereins, Dr. Ingaburgh Klatt, übernehmen. Damit wird die Gedenkstätte Ahrensbök, die zwei Jahrzehnte lang ehrenamtlich von Mitgliedern des Vereins geleitet wurde, künftig in ein professionell hauptamtliches Management überführt.

Eng zusammenarbeiten wird die Wissenschaftlerin mit Sebastian Sakautzki. Der ebenfalls 31-jährige Politologe ist nun Leiter des Projekts „Jugend erinnert“. Während seines Studiums in Jena und Marburg gehörten Rechtsextremismus und Erinnerungskultur zu seinen thematischen Schwerpunkten. Den gebürtigen Sachsen hat es aus Hessen in den Norden gezogen. Während seiner Tätigkeit in Trutzhain, einem Museum und Erinnerungsort, an dem der Schicksale von Kriegsgefangenen und deren Einsatz als Zwangsarbeiter gedacht wird, vertiefte Sebastian Sakautzki sein Interesse für die Gedenkstättenarbeit. In Ahrensbök möchte er „Bildungsformate für junge Menschen entwickeln“. Zudem soll es zeitnah möglich sein, die Gedenkstätte interaktiv kennenzulernen. Wenn es die Pandemielage zulässt, wird vom 1. bis 10. Oktober wieder ein Jugendlager für 16- bis 25-Jährige auf dem Gelände der Gedenkstätte stattfinden.


Weitere Nachrichten Tdf. Strand
Der neue König des Scharbeutzer Schützenvereins, Helmut Franke (2.v.r.), seine Ritter Peter König (r.), Mattias Timm (l.) und der Fahnenträger des Vereins, Ralf Fritz.

Scharbeutzer Schützenverein: Endlich wieder ein König

04.08.2021
Scharbeutz. Am vergangenen Sonnabend feierte der Scharbeutzer Schützenverein sein Schützenfest im Schüttenhus am Speckenweg – wegen der Einhaltung der Corona-Auflagen erneut ein kleines Fest, lediglich unter Beteiligung der Mitglieder.Absoluter Höhepunkt der Feier war…
Stellten jetzt die Angebote für das Herbst-/Wintersemester vor: Vhs-Leiterin Jutta Holweg und Heinz-Klaus Drews, stellvertretender Bürgermeister der Gemeinde Ratekau.

Volkshochschule Ratekau: Neues Programm bietet rund 70 Kurse

04.08.2021
Ratekau. Das neue Kursprogramm der Volkshochschule (Vhs) Ratekau ist da. Gemeinsam mit dem stellvertretenden Bürgermeister der Gemeinde Ratekau, Heinz-Klaus Drews, stellte Vhs-Leiterin Jutta Hollweg, das neue Programm jetzt im Rathaus vor.Es umfasst 70 Kurse und damit…
Trotzte im Niendorfer Hafen gemeinsam mit dem Publikum dem strömenden Regen und hielt seine Rede: Robert Habeck, Bundesvorsitzender der Grünen.

Politprominenz auf Wahlkampftour an der Ostsee

03.08.2021
Timmendorfer Strand/Niendorf. Einheimische und Gäste bekamen am Dienstag, dem 27. Juli, in der Gemeinde Timmendorfer Srtand gleich zwei der ganz Großen der Bundespolitik live zu sehen. Im einsetzenden heftigen Dauerregen redete der Bundesvorsitzende der Grünen, Robert…
Tanja Schridde von der AktivRegion  Innere Lübecker Bucht schaut sich gemeinsam mit Timmendorfs Bürgermeister Sven Partheil-Böhnke die neuen Schließfächer an.

Lübecker Bucht: Schließfächer für Badende und Reparaturhelfer für Radelnde

03.08.2021
Ostholstein. Gute Nachrichten für Strandbesucher in Sierksdorf: sie müssen sich beim Baden in der Ostsee nicht mehr um ihre Wertsachen am Strand sorgen. Ab sofort stehen hierfür am Fischerplatz und am Parkplatz am Waldwinkel Schließfächer zur Verfügung. Die Fächer…
Polizeibericht (Symbolfoto)

11-jähriger konnte erfolgreich wiederbelebt werden

03.08.2021
Timmendorfer Strand. Am Montagabend, 2. August, gegen 20.56 Uhr wurden die Beamten der Polizeistation Timmendorfer Strand zu einem Badeunfall an den Strandabschnitt im Bereich des Aquariums entsandt. Ein 36-jähriger Feriengast hatte während seines Spazierganges im…

UNTERNEHMEN DER REGION