Reporter Timmendorf

Grundstück des ehemaligen Niendorfer Kinderheims soll bebaut werden: Neuer Wohnraum durch zwei neue Projekte in Niendorf und Timmendorfer Strand

Bilder

Timmendorfer Strand/Niendorf. Auf dem Gelände des ehemaligen Niendorfer Kinderheims im Barkholtredder (zwischen Strandstraße, Mückenwald und B 76) sollen mehrere Häuser, unter anderem mit bezahlbaren Mietwohnungen, entstehen. Das Grundstück mit den seit langer Zeit leerstehenden Gebäuden wurde durch die „Ellergate“-Affäre bekannt, als es um die Standortfrage für einen eventuellen Rathaus-Neubau ging.

Alexander Ulrich von der Noor Architektur GmbH aus Eckernförde stellte das Bebauungskonzept am 23. Januar im Bauausschuss der Gemeinde Timmendorfer Strand vor.

Hier sind vier große Häuser mit zirka 56 Ferienappartements und zwei Läden (maximal drei Vollgeschosse), vier Einfamilien- und acht Doppelhäuser (maximal zwei Vollgeschosse), drei Mehrfamilienhäuser mit 40 bezahlbaren Mietwohnungen (maximal drei Vollgeschosse) sowie 63 Stellplätze geplant. Ein Teil der 40 Wohnungen soll mit einem Mietpreisdeckel versehen werden. Bauherr ist „Team Projektbau“ aus Büdelsdorf.

Zur Bundestraße ist ein Lärmschutzwall sowie eine Schallschutzwand von 2 Meter Höhe geplant. Das neue Wohngebiet im Barkholtredder soll laut den Planungen außerdem mit einer neuen Straße erschlossen werden.

An der Straße „Am Vogelsang“ in Timmendorfer Strand plant die Lübecker Bucht Immobilien GmbH neben dem Autohaus Schneider den von den Planern genannten „Wohncampus Vogelsang“. Hier sind vier Mehrfamilienhäuser (vier Stockwerke plus Staffelgeschoss) mit insgesamt 124 Wohnungen geplant. Für kleinere Wohnungen ist laut Investor eine Miete um 500 Euro geplant, für größere um zirka 1.000 Euro.

Außerdem sollen auf den beiden freien Grundstücken im Niendorfer Neubaugebiet „Blumenkoppel“ - wie von vornherein geplant - bezahlbarer Wohnraum entstehen. In der Planung sind dort 58 Wohnungen, davon 17 geförderte Wohnungen.


Weitere Nachrichten Tdf. Strand
Timmendorfer Strands Bürgermeister Sven Partheil-Böhnke muss seine Oktober-Sprechstunde auf den 1. Dezember verschieben.

Bürgermeister-Sprechstunde auf Dezember verschoben

15.10.2021
Timmendorfer Strand. Sven Partheil-Böhnke, Bürgermeister der Gemeinde Timmendorfer Strand, lädt alle Bürgerinnen und Bürger der Gemeinde herzlich ein, ihre konkreten Anliegen zum gemeindlichen Geschehen mit ihm persönlich im Rahmen einer offenen Bürgersprechstunde in…
Der Passat Chor Travemünde gibt am Sonntag ein Benefizkonzert im Brügmanngarten.

Hilfe für Hochwasseropfer: Benefizkonzert des Passat Chores

14.10.2021
Travemünde. Der Passat Chor aus Travemünde bittet um Spenden für die vom Hochwasser betroffenen Menschen im Kreis Ahrweiler.„Wir freuen uns auf das erste öffentliche Konzert nach vielen Monaten im Jahr 2021,“ so die Chormitglieder. Im Rahmen eines Benefizkonzertes am…
Der neu gewählte SPD-Ortsvereinsvorstand (von links): Rüdiger Wenzel, Hannah Schnidiogrotzki, Claus Pätow, Sabine Haltern, Christa Klauer, Steffen Block und Henning Groskreutz. Christoph Evers und Udo Zimmermann konnten nicht an der Jahreshauptversammlung teilnehmen.

SPD Travemünde: Vorsitzende Sabine Haltern wiedergewählt

13.10.2021
Travemünde. Bürgerschaftsmitglied Sabine Haltern steht weiterhin an der Spitze des SPD-Ortsvereins Travemünde. Der Ortsverein wählte sie auf seiner Jahreshauptversammlung im Gemeinschaftshaus einstimmig erneut zur Vorstandsvorsitzenden, ebenso Claus Pätow als…
Am 24. Oktober findet das traditionelle Herbstkonzert des Bürgervereins statt.

Traditionelles Herbstkonzert in Rensefeld

13.10.2021
Bad Schwartau. Zu seinem traditionellen Herbstkonzert lädt der Gemeinnützige Bürgerverein Bad Schwartau am Sonntag, dem 24. Oktober, in die Kirche St. Fabian und St. Sebastian zu Rensefeld nach Bad Schwartau ein.Es handelt sich um das 7. Konzert in jährlicher Folge,…
Diese grafische Darstellung verdeutlicht, wie die erforderlichen Lichtraumprofile über Geh- und Radwegen und über Fahrbahnen eingehalten werden.

Rückschnitte und Straßenreinigung: Gemeinde Scharbeutz weist auf Satzung hin

12.10.2021
Scharbeutz. Hecken, Sträucher und Bäume entlang der Straßen und Wege in der Gemeinde Scharbeutz tragen zur Verschönerung des Ortsbildes bei und bieten zeitgleich Lebensraum für eine Vielfalt von Tierarten. Sie können jedoch auch zu einer Beeinträchtigung oder sogar…

UNTERNEHMEN DER REGION