Reporter Timmendorf

Grundstück des ehemaligen Niendorfer Kinderheims soll bebaut werden: Neuer Wohnraum durch zwei neue Projekte in Niendorf und Timmendorfer Strand

Bilder

Timmendorfer Strand/Niendorf. Auf dem Gelände des ehemaligen Niendorfer Kinderheims im Barkholtredder (zwischen Strandstraße, Mückenwald und B 76) sollen mehrere Häuser, unter anderem mit bezahlbaren Mietwohnungen, entstehen. Das Grundstück mit den seit langer Zeit leerstehenden Gebäuden wurde durch die „Ellergate“-Affäre bekannt, als es um die Standortfrage für einen eventuellen Rathaus-Neubau ging.

Alexander Ulrich von der Noor Architektur GmbH aus Eckernförde stellte das Bebauungskonzept am 23. Januar im Bauausschuss der Gemeinde Timmendorfer Strand vor.

Hier sind vier große Häuser mit zirka 56 Ferienappartements und zwei Läden (maximal drei Vollgeschosse), vier Einfamilien- und acht Doppelhäuser (maximal zwei Vollgeschosse), drei Mehrfamilienhäuser mit 40 bezahlbaren Mietwohnungen (maximal drei Vollgeschosse) sowie 63 Stellplätze geplant. Ein Teil der 40 Wohnungen soll mit einem Mietpreisdeckel versehen werden. Bauherr ist „Team Projektbau“ aus Büdelsdorf.

Zur Bundestraße ist ein Lärmschutzwall sowie eine Schallschutzwand von 2 Meter Höhe geplant. Das neue Wohngebiet im Barkholtredder soll laut den Planungen außerdem mit einer neuen Straße erschlossen werden.

An der Straße „Am Vogelsang“ in Timmendorfer Strand plant die Lübecker Bucht Immobilien GmbH neben dem Autohaus Schneider den von den Planern genannten „Wohncampus Vogelsang“. Hier sind vier Mehrfamilienhäuser (vier Stockwerke plus Staffelgeschoss) mit insgesamt 124 Wohnungen geplant. Für kleinere Wohnungen ist laut Investor eine Miete um 500 Euro geplant, für größere um zirka 1.000 Euro.

Außerdem sollen auf den beiden freien Grundstücken im Niendorfer Neubaugebiet „Blumenkoppel“ - wie von vornherein geplant - bezahlbarer Wohnraum entstehen. In der Planung sind dort 58 Wohnungen, davon 17 geförderte Wohnungen.


Weitere Nachrichten Tdf. Strand
Polizeibericht

Alkoholisierter Fahrer stand unter Drogeneinfluss: 41-jähriger wollte nach Beinahe-Unfall vor der Polizei flüchten

17.02.2020
Niendorf/Ostsee. Nur durch eine Vollbremsung konnte eine Funkwagenbesatzung der Polizeistation Ratekau am Donnerstagabend, dem 13. Februar, um 22.35 Uhr einen Zusammenstoß mit einem auf ihrer Fahrspur entgegenkommenden Pkw…
Polizeibericht

Verkehrsunfallflucht in Scharbeutz – die Polizei sucht Zeugen

14.02.2020
Scharbeutz. Ein bisher noch unbekannter Fahrzeugführer ist in der Strandallee in Scharbeutz, Höhe Fischerstieg, gegen eine Granitmauer gefahren und hat sich von der Unfallstelle entfernt, ohne sich um die Schäden zu kümmern.Den Ermittlungen der Polizeistation…
Kultsänger Udo Lindenberg und Hoteldirektor Jochen Stop (Maritim Seehotel, links) kennen sich bereits seit über 45 Jahren. Für Udo und seine Crew sind die Bedingungen vor Ort ideal. Stop freut sich auf seinen prominenten Gast und die beiden öffentlichen Proben in Timmendorfer Strand. Der Vorverkauf der limitierten Tickets startet am Freitag um 10 Uhr.

„Udo Lindenberg - Live 2020“: Der Vorverkauf für die musikalischen Proben in Timmendorfer Strand startet am Freitag

13.02.2020
Timmendorfer Strand. 2020 wird Udo Lindenberg seine grandiose Tour fortsetzen: Neue Städte sind ins Programm aufgenommen, große Events – wie zum Beispiel auf dem Königsplatz in München - sind angekündigt, spektakuläre…
Timmendorfer Strands Bürgermeister Robert Wagner steht seit einigen Monaten in der Kritik. Die Kommunalpolitiker, also fünf der sechs Fraktionen, streben aus diversen Gründen bereits ein Abwahlverfahren an. Dieses könnte bereits in einer vorgezogenen Sitzung der Gemeindevertretung im März in die Wege geleitet werden. Dafür wird lediglich eine Zwei-Drittel-Mehrheit benötigt, die mit den fünf Fraktionen (außer CDU) gegeben ist.

Kommt es in Timmendorfer Strand zur Abwahl des Bürgermeisters? Politik ist enttäuscht: „Bürgermeister Wagner kann verloren gegangenes Vertrauen nicht wiederherstellen“

13.02.2020
Timmendorfer Strand. Das Vertrauen zwischen Timmendorfer Strands Bürgermeister Robert Wagner (42, parteilos) und der Politik ist wohl gänzlich zerrüttet und unheilbar geschädigt. Am vergangenen Dienstagabend, dem 11. Februar,…
Wehrführer Carsten Dede darf weiter auf seinen Stellvertreter Sascha Klink (rechts) zählen, der wiedergewählt wurde.

Jahreshauptversammlung: 118 Einsätze für die Freiwillige Feuerwehr Niendorf/Ostsee

13.02.2020
Niendorf/Ostsee. 118 Einsätze, darunter ein Großbrand in Hemmelsdorf und ein Mittelbrand nach einem Blitzeinschlag im Dachgeschoss eines Mehrfamilienhauses in Niendorf/Ostsee, haben die Einsatzkräfte der Freiwillige Feuerwehr Niendorf/Ostsee im vergangenen Jahr…

UNTERNEHMEN DER REGION