Reporter Timmendorf

Gutes tun mit dem Lions Adventskalender

Bilder
Mit traumhaftschönem Blick auf den winterlichen Hemmelsdorfer See kommt der diesjährige Lions Adventskalender daher.

Mit traumhaftschönem Blick auf den winterlichen Hemmelsdorfer See kommt der diesjährige Lions Adventskalender daher.

Foto: Lions/hfr

Lübecker Bucht. Gutes tun bei sehr guten Gewinnchancen: So lässt sich die Erfolgsformel des Adventskalenders des Lions Clubs Lübecker Bucht auf einen kurzen Nenner bringen. Bis das erste Türchen am 1. Dezember tatsächlich geöffnet werden kann, gehen zweifellos noch einige Tage ins Land. Doch wer auf Nummer sicher gehen und sich eines der 5.000 Exemplare sichern will, der sollte sich zumindest schon einmal im Startblock positionieren. Denn die Erfahrung der letzten Jahre zeigt, dass der Run auf die begehrten Kalender stets außerordentlich groß ist und einige Verkaufsstellen bereits nach zwei Wochen ausverkauft waren.

Der Kalender kostet unverändert 5 Euro – und mit jedem Türchen vom 1. bis 24. Dezember öffnen sich jede Menge Gewinnchancen. Unter den in diesem Jahr rund 250 Preisen sind Hotelaufenthalte in Top-Hotels, Einkaufs-, Restaurant- und Veranstaltungsgutscheine, Präsentpakete, wertvolle Sachpreise, sowie zahlreiche Schecks über nennenswerte Geldbeträge von 50 über 500 bis 1.000 Euro.

In diesem Jahr hat der Kalender wieder ein neues Gesicht: Er zeigt im hochwertigem Vierfarbdruck ein sehr stimmungsvolles Motiv mit dem Blick auf den Hemmelsdorfer See. Das macht ihn auch zu einem attraktiven Präsent und schönen Wandschmuck zugleich.

„Mit dem Kalender kann man gewinnen und zugleich aktiv helfen,“ so der Club-Präsident Frank Behrens. „Mit dem Erlös aus unserem Lions Adventskalender 2020 werden wir zwei Projekte fördern: Das Projekt des Kinderschutzbundes ,Hilfe für Familien mit Kindern in Not‘ bietet in unserer Region zahlreiche aufeinander abgestimmte Unterstützungsangebote für Alleinerziehende und Eltern mit Kindern, die sich überfordert fühlen. Den täglich mehr als 1.500 in den Einrichtungen des Kinderschutzbundes betreuten gefährdeten Kindern und Jugendlichen der in Not geratenen Eltern sichert diese Hilfe entsprechende Bildungs- und Entwicklungschancen.

Das zweite unterstützte Projekt, die ,Mobile Diabetesschulung Schleswig Holstein‘, betreut Kinder, die am insulinpflichtigen Diabetes mellitus („Zuckerkrankheit“) leiden. Die bereits in den ersten Lebensjahren auftretende Erkrankung bedeutet ein hohes Maß an Belastung für die betroffenen Familien. Viele Hilfsangebote finden ehrenamtlich statt und verdienen unsere Unterstützung.“

Der Adventskalender ist in den bekannten Verkaufsstellen erhältlich; das sind in Timmendorfer Strand Zigarren Köppen, die Volksbank, die Deutsche Bank, in Niendorf die Kur-Apotheke, außerdem die Gemeinschaftspraxis am Hamburger Ring 1, die Tourist-Information der TALB, die Meeresstrand-Apotheke, der Rewe-Markt und die Volksbank in Scharbeutz, sowie die Ostsee-Apotheke in Haffkrug. Darüber hinaus werden die Kalender verkauft in Ratekau bei Lotto-Toto Lahn in der Bäderstraße und in Bad Schwartau beim Kaufhaus Matzen, sowie bei Schuh-Glöckner in Bad Schwartau und in Neustadt. Auch die Volksbank Eutin wird die begehrten Kalender wieder in allen ihren Zweigstellen zum Kauf anbieten. In Pansdorf ist auch in diesem Jahr wieder der EDEKA-Markt Petersen mit dem Verkauf der Kalender dabei.

Zu erkennen sind die Verkaufsstellen an Plakaten mit dem Lions-Adventskalender im Fenster oder in der Tür. Alle Preise wurden von namhaften Sponsoren aus der Region Lübecker Bucht, aber auch aus anderen Gebieten der Bundesrepublik gestiftet.

Die Gewinnnummern werden täglich unter notarieller Aufsicht ausgelost und ab 1. Dezember im Internet unter www.lionsclub-luebeckerbucht.de veröffentlicht. Auch nach dem 24. Dezember kann unter Eingabe der Kalendernummer ein möglicher Gewinn auf dieser genannten Lions-Homepage abgefragt werden.

Mittlerweile hat der Lions-Adventskalender Kultstatus erreicht – sowohl bei Sponsoren als auch bei Käufern. Dr. Martin Struve, Karl-Herrmann Bremeyer und Hans-Uwe Stephan, Verantwortliche für dieses Projekt, bringen es nach der intensiven Vorbereitungszeit und des ausschließlich ehrenamtlich geleisteten Engagements ihrer Clubfreunde auf den Punkt:: „Es macht Spaß, Projekte hier vor Ort zu unterstützen und besonders diese beiden Activitys, die uns sehr am Herzen liegen.“


Weitere Nachrichten Tdf. Strand
Senden unter dem Motto „Stadt gegen Gewalt – Männer für Frauen“ ein klares Signal aus dem Rathaus: Erik Damm (v.l.), Tanja Gorodiski, Carsten Henck, Dr. Uwe Brinkmann, Andreas Konczal und Uwe Böttcher.

„Stadt gegen Gewalt – Männer für Frauen“

26.11.2020
Bad Schwartau. Verdutzte Blicke von Bürgerinnen und Bürgern gab es diese Woche vor dem Bad Schwartauer Rathaus. Bürgermeister Dr. Uwe Brinkmann und ein Teil der männlichen Belegschaft unterstützten die Gleichstellungsbeauftragte mit einer ungewöhnlichen Aktion.Da das…
Polizeibericht

Bedrohungshandlungen und Widerstand gegen Polizeibeamte in Bad Schwartau

25.11.2020
Bad Schwartau. Am Dienstagnachmittag (24. November 2020) agierte ein polizeilich bekannter Bad Schwartauer mit einem Messer in seiner Hand vor dem Polizeirevier in Bad Schwartau und drohte äußerst aggressiv, sich an der Polizei rächen zu wollen. Nachdem sich die…
Schülerin Lina Kostrewa (v.l.), Margrit Ehbrecht vom Friedrich-Bödecker-Kreis, Autor Achim Bröger, Rudolf Ehbrecht, Schüler Joshua Kurdt, Bürgermeister Thomas Keller und Schulleiterin Melanie Rudeck präsentieren das Ergebnis der Schreibwerkstatt.

Erfolgreiche Schreibwerkstatt mit Buchautor Achim Bröger

25.11.2020
Pansdorf. Auf Initiative vom Bundesverband der Friedrich-Bödecker-Kreise e.V., finanziert vom Bundesministerium für Bildung und Forschung, ist das Projekt „Wörterwelten - Autorenpatenschaften 2 - Literatur lesen und schreiben mit Autorinnen und Autoren“ in der…
Weisen rund um den „Internationalen Tag gegen häusliche Gewalt“ am 25. November auf Beratungs- und Hilfsangebote hin: Gudrun Dietrich (v.l.), Gleichstellungsbeauftragte Gemeinde Stockelsdorf, Julia Samtleben, Bürgermeisterin der Gemeinde Stockelsdorf, und Bettina Schüler, Feinkost Bäckerei Schüler.

Gemeinde Stockelsdorf weist auf Hilfsangebote hin

25.11.2020
Stockelsdorf. Die meisten Gewalttaten werden zu Hause in der Familie verübt, und meistens sind die Opfer Frauen und Kinder. In 2019 ist die Zahl der gemeldeten Taten weiter gestiegen: Laut Kriminalstatistik zur Partnerschaftsgewalt in Deutschland starben 149 Menschen…
„Licht an!“ hieß es am vergangenen Montag in der Innenstadt von Bad Schwartau.

„Licht an!“..

24.11.2020
... hieß es am vergangenen Montag in der Innenstadt von Bad Schwartau. Bürgermeister Dr. Uwe Brinkmann (v.l.), Ordnungsamtsleiter Bernd Kubsch und Schaustelllungsunternehmer Rolf Niehuesbernd gaben traditionell am ersten Tag nach Totensonntag den Startschuss für die…

UNTERNEHMEN DER REGION