Reporter Timmendorf

Herbstferienpass der Jugendarbeit Ratekau: Angebote ab sofort buchbar

Bilder
Auch für die Herbstferien haben Ines Fellner, André Hüttig (m.) und Patrick Bohle von der Jugendarbeit Ratekau ein abwechslungsreiches Ferienpassprogramm zusammengestellt.

Auch für die Herbstferien haben Ines Fellner, André Hüttig (m.) und Patrick Bohle von der Jugendarbeit Ratekau ein abwechslungsreiches Ferienpassprogramm zusammengestellt.

Foto: Stefan Setje-Eilers

Ratekau. „Die Ferienpassaktion im Sommer war ein voller Erfolg. Alles hat trotz Pandemie super geklappt“, erzählen Patrick Bohle, Ines Fellner und André Hüttig. Entsprechend knüpfen Ratekaus coronaerprobte Jugendarbeiter natürlich daran an und bieten auch in der schulfreien Zeit in den jetzigen Herbstferien ein abermals an der Epedemie ausgerichtetes Ferienpassprogramm an.

Insgesamt 23 verschiedene Angebote sind buchbar. Schwerpunkte liegen dabei auf den Themenfeldern Sportlich und Kreativ. So stehen für alle, die Spaß an der Bewegung haben, auch diesmal unter anderem die Dauerbrenner Parcours, Break­-Dance, Tischtennis, Tennis oder der Besuch des Hochseilgartens in Scharbeutz zur Auswahl.
 


Basteln und kreativ werden, heißt es dagegen beispielsweise beim Bau eines „Igelhotels“, T-Shirt-Styling mit Schablonentechnik, Flaschenlichter basteln oder bei zwei Nähkursen. Zudem werden auch einige Ausflüge angeboten. So geht es in den Grömitzer Zoo, zur Lama-Karawane nach Schönwalde und natürlich darf auch das beliebte „Jumicar“ in Großenbrode nicht fehlen.

„Um die Corona-Vorgaben einzuhalten, finden sämtliche Angebote in Kleingruppen statt“, erklärt Patrick Bohle. Seine Kollegin Ines Fellner ergänzt: „Sollte es hier und da dadurch oder auch aufgrund starker Nachfrage zu hohen Teilnehmerzahlen kommen, bieten wir die Angebote auch mehrfach an oder Unternehmen Fahrten mit mehreren Fahrzeugen durch. Wie schon in den Sommerferien sind wir da flexibel“.

Die Aktionen des Ratekauer Herbstfereinpasses können von allen Jugendlichen und Kindern ab 6 Jahren gebucht werden, die in der Gemeinde Ratekau wohnen oder hier eine Schule besuchen.
 


Die Angebote sind ab sofort online buchbar unter http://unser-ferienprogramm.de/ratekau/index.php.

„Bekommt das irgendjemand online nicht hin, nehmen wir die Anmeldungen notfalls auch direk im Jugendzentrum entgegen“, erklärt André Hüttig.

Anmeldeschluss ist am Sonntag, dem 27. September. Anschließend wird ausgelost, wer bei seinen angegebenen Wünschen auch tatsächlich dabei ist. Falls es dann irgendwo noch freie Plätze geben sollte, kann nachgebucht werden.

Die Bezahltermine finden am Mittwoch, dem 30. September, und Donnerstag, dem 1. Oktober, jeweils von 10 bis 18 Uhr im Jugendzentrum Ratekau im Familienzentrum statt. Idealerweise erfolgt die Bezahlung dabei mit EC-Karte oder auch mit der Bildungskarte.


Weitere Nachrichten Tdf. Strand

UNTERNEHMEN DER REGION

Meistgelesen