Reporter Timmendorf

Jahreshauptversammlung: 118 Einsätze für die Freiwillige Feuerwehr Niendorf/Ostsee

Bilder

Niendorf/Ostsee. 118 Einsätze, darunter ein Großbrand in Hemmelsdorf und ein Mittelbrand nach einem Blitzeinschlag im Dachgeschoss eines Mehrfamilienhauses in Niendorf/Ostsee, haben die Einsatzkräfte der Freiwillige Feuerwehr Niendorf/Ostsee im vergangenen Jahr geleistet. Das berichteten Niendorfs Ortswehrführer Carsten Dede und sein Stellvertreter Sascha Klink auf der Jahreshauptversammlung im Hotel Atlantic. „Auch dieses Jahr hat es sich wieder gezeigt, dass unsere Boote unverzichtbar sind. Insgesamt wurden wir mit den Booten zu zehn Einsätzen alarmiert. Dies war nicht nur auf der Ostsee, sondern auch auf dem Hemmelsdorfer See. Hier zeigt sich, dass die Anschaffung eines neuen Schlauchbootes in 2018 unerlässlich war,“ so die Wehrführung. „Ein besonderer Dank geht hier auch an die DLRG, da wir hier in den Sommermonaten die Boote nutzten können und die Zusammenarbeit jedes Mal besser wird.“


Die Freiwillige Feuerwehr Niendorf­er/Ostsee hatte zum Jahreswechsel eine Stärke von 42 Einsatzkräften und der Altersdurchschnitt liegt bei exakt 42,4 Jahren. Die Wehr freute sich im vergangenen Jahr außerdem über fünf Neueintritte und ein neues Zweitmitglied aus Stockelsdorf.


Bei der anstehenden Wahl wurde der stellvertretende Wehrführer Sascha Klink einstimmig in seinem Amt bestätigt.


Im Rahmen der Versammlung wurde Oberfeuerwehrmann Ralf Seehase zum Hauptfeuerwehrmann zwei Sterne befördert und Löschmeisterin Kristin Achenbach zur Hauptlöschmeisterin drei Sterne. Die Hauptfeuerwehrmänner Ralf Seehase, Jens Hoffmann und Olaf Beythien wurden für jeweils zehn Jahre Feuerwehrdienst geehrt und Löschmeister Mirco Babin für 20 Jahre Feuerwehrdienst.


Eine Premiere feierte der neue Baby-Body mit dem Logo der Niendorfer Feuerwehr bei einer Sonderehrung: Timo Bremer nahm den Body für seinen Sohn Johann entgegen und Hans-Peter Kath erhielt einen Zipper mit dem Feuerwehr-Logo aus den Händen von Wehrführer Carsten Dede.


„2020 steht jetzt noch die seit vielen Jahren geforderte Umfahrt um das Gerätehaus aus, damit wir genügend Parkflächen sicherstellen können und für mehr Sicherheit am Standort gewährleisten können,“ berichteten Dede und Klink.


Und nach dem Grußwort von Bürgervorsteherin Anja Evers, die die besten Grüße der Gemeindevertretung übermittelte, konnte Bürgermeister Robert Wagner eine freudige Botschaft übergeben: „Mit den Arbeiten für die benötigten Parkplätze wird am 17. Februar begonnen!“


Tourismuschef Joachim Nitz bedankte sich für das tolle Miteinander und die gute Zusammenarbeit im vergangenen Jahr und sagte: „2019 hatten wir 110.000 Gäste mehr, für die Ihr auch da seid!“ Der Leiter der Polizeistation Timmendorfer Strand, Polizeihauptkommissar Jörg Wischnewski, bedankte sich ebenfalls für die gute und reibungslose Zusammenarbeit und Ingo Muuß, Vorsitzender des Kirchengemeinderates, übermittelte die Grüße von Niendorfs Pastor Johannes Höpfner.


Weitere Nachrichten Tdf. Strand
Polizeibericht

Alkoholisierter Fahrer stand unter Drogeneinfluss: 41-jähriger wollte nach Beinahe-Unfall vor der Polizei flüchten

17.02.2020
Niendorf/Ostsee. Nur durch eine Vollbremsung konnte eine Funkwagenbesatzung der Polizeistation Ratekau am Donnerstagabend, dem 13. Februar, um 22.35 Uhr einen Zusammenstoß mit einem auf ihrer Fahrspur entgegenkommenden Pkw…
Polizeibericht

Verkehrsunfallflucht in Scharbeutz – die Polizei sucht Zeugen

14.02.2020
Scharbeutz. Ein bisher noch unbekannter Fahrzeugführer ist in der Strandallee in Scharbeutz, Höhe Fischerstieg, gegen eine Granitmauer gefahren und hat sich von der Unfallstelle entfernt, ohne sich um die Schäden zu kümmern.Den Ermittlungen der Polizeistation…
Kultsänger Udo Lindenberg und Hoteldirektor Jochen Stop (Maritim Seehotel, links) kennen sich bereits seit über 45 Jahren. Für Udo und seine Crew sind die Bedingungen vor Ort ideal. Stop freut sich auf seinen prominenten Gast und die beiden öffentlichen Proben in Timmendorfer Strand. Der Vorverkauf der limitierten Tickets startet am Freitag um 10 Uhr.

„Udo Lindenberg - Live 2020“: Der Vorverkauf für die musikalischen Proben in Timmendorfer Strand startet am Freitag

13.02.2020
Timmendorfer Strand. 2020 wird Udo Lindenberg seine grandiose Tour fortsetzen: Neue Städte sind ins Programm aufgenommen, große Events – wie zum Beispiel auf dem Königsplatz in München - sind angekündigt, spektakuläre…
Timmendorfer Strands Bürgermeister Robert Wagner steht seit einigen Monaten in der Kritik. Die Kommunalpolitiker, also fünf der sechs Fraktionen, streben aus diversen Gründen bereits ein Abwahlverfahren an. Dieses könnte bereits in einer vorgezogenen Sitzung der Gemeindevertretung im März in die Wege geleitet werden. Dafür wird lediglich eine Zwei-Drittel-Mehrheit benötigt, die mit den fünf Fraktionen (außer CDU) gegeben ist.

Kommt es in Timmendorfer Strand zur Abwahl des Bürgermeisters? Politik ist enttäuscht: „Bürgermeister Wagner kann verloren gegangenes Vertrauen nicht wiederherstellen“

13.02.2020
Timmendorfer Strand. Das Vertrauen zwischen Timmendorfer Strands Bürgermeister Robert Wagner (42, parteilos) und der Politik ist wohl gänzlich zerrüttet und unheilbar geschädigt. Am vergangenen Dienstagabend, dem 11. Februar,…
Die Stadt Bad Schwartau bringt die britische Sopranistin Sarah Gilhead auf die Bühne der Krummlandhalle. Unterstützt wird sie von Bruno Vargas (Bass) und Ekaterina Kausch (Klavier, Foto).

Internationales Gesangstrio kommt in die Krummlandhalle

13.02.2020
Bad Schwartau. Die Stadt Bad Schwartau veranstaltet am Freitag, dem 28. Februar, um 19.30 Uhr einen klassischen Gesangsabend mit der britischen Sopranistin Sarah Gilhead sowie dem chilenischen Bass Bruno Vargas und der russischen Pianistin Ekaterina Kausch.Das Trio…

UNTERNEHMEN DER REGION