Reporter Timmendorf

Jahreshauptversammlung der Feuerwehr Luschendorf

Bilder
Die Hauptpersonen der Jahreshauptversammlung bei Gruppenfoto (v.l.): Bürgervorsteherin Gaby Spiller, Paulina Thüne, Gemeindewehrführer Dennis Puls, Sebastian Zimmer, Ortswehrführer und stellvertretender Gemeindewehrführer Thomas Harnack, Sascha Münder, stellvertretender Ortswehrführer Detlef Hardt, Jürgen Wittgrefe und Bürgermeister Thomas Keller.

Die Hauptpersonen der Jahreshauptversammlung bei Gruppenfoto (v.l.): Bürgervorsteherin Gaby Spiller, Paulina Thüne, Gemeindewehrführer Dennis Puls, Sebastian Zimmer, Ortswehrführer und stellvertretender Gemeindewehrführer Thomas Harnack, Sascha Münder, stellvertretender Ortswehrführer Detlef Hardt, Jürgen Wittgrefe und Bürgermeister Thomas Keller.

Foto: Feuerwehr/hfr

Luschendorf. Schon früh im Jahr und traditionell als Erster in der Gemeinde Ratekau lud Wehrführer Thomas Harnack am vergangenen Freitag zur Jahreshauptversammlung der Freiwilligen Feuerwehr Luschendorf, um gemeinsam auf das Jahr 2019 zurückzublicken und zugleich auf 2020 einzustimmen.

Neben den Mitgliedern der Einsatz- und Ehrenabteilung folgten auch viele Förderer, Freunde und Gäste aus der Gemeinde der Einladung. Auch Bürgermeister Thomas Keller, Bürgervorsteherin Gaby Spiller, Gemeindewehrführer Dennis Puls und Vertreter der Feuerwehren Techau sowie Pansdorf und der Polizeistation Ratekau wurden von Thomas Harnack begrüßt.

Die Luschendorfer Kameraden blickten auf ein ereignisreiches Jahr mit 15 Einsätzen, drei Sicherheitswachen, einer Alarmübung und zahlreichen Übungs- und Ausbildungsterminen zurück. Neben Verkehrsunfällen wurden auch mehrere Feuer und sonstige Hilfeleistungen wie zum Beispiel umgestürzte Bäume oder Ölspuren abgearbeitet. Der Schwerpunkt lag wie auch im vergangenen Jahr wieder im Einsatzgebiet der Autobahn 1. Hier mussten im vergangenen Jahr neben Unfällen vor allem Einsätze im Bereich der Brandbekämpfung abgearbeitet werden.

2019 stand aber nicht nur im Zeichen der Einsätze, sondern auch im Zeichen des gesellschaftlichen Engagements der Kameraden. Es gab wieder viele Aktivitäten, Aktionen, Feste und Jubiläen, an denen sich die Feuerwehr Luschendorf beteiligte und diese unterstützte. So richteten die Kameraden wieder die Maifeier mit dem traditionellen Aufstellen des Maibaums und Live-Musik am Feuerwehraus aus und unterstützten den Dorfvorstand bei diversen Veranstaltungen im Dorf. Hinzu kamen Aktivitäten in der Gemeinde und bei anderen Feuerwehren.

Und so dankten Bürgermeister Thomas Keller und Bürgervorsteherin Gaby Spiller neben weiteren Gästen den Kameraden und auch deren Familien für das große freiwillige Engagement im Einsatzdienst und auch in der Gemeinschaft. Zugleich sicherten beide zu, auch in den kommenden Jahren weiter in die Ausrüstung der Feuerwehren und damit in den Brandschutz zu investieren. So sind für Luschendorf in 2020 die Anschaffung eines Abstützsystems für verünglückte Pkw, ein Pedalschneider und der Ersatz des in die Jahre gekommenen Ölwehr-Anhängers vorgesehen.

Bei einem Ausflug in die Statistik berichtete Thomas Harnack, dass nicht nur das Einsatzaufkommen, sondern auch die Mitgliederzahlen im vergangenen Jahr stabil geblieben sind. Das Durchschnittsalter der Einsatzabteilung ist dagegen leicht gestiegen, beträgt nun knapp 41 Jahre. Harnack: „Damit ist die Feuerwehr in Luschendorf weiterhin gut aufgestellt, freut sich aber trotzdem immer über neue Gesichter, die sich für ihre Mitbürger ehrenamtlich engagieren möchten und Teil einer tollen Gemeinschaft werden wollen.“

Gegen Ende der Versammlung folgten nach den Grußworten der Gäste noch feierlich drei Beförderungen und ein Übertritt in die Ehrenabteilung. Paulina Thüne und Sascha Münder haben die erforderlichen Lehrgänge absolviert und wurden nun zur Oberfeuerwehrfrau beziehungsweise Oberfeuerwehrmann befördert. Sebastian Zimmer hat die Truppmann-Ausbildung abgeschlossen und wurde zum Feuerwehrmann befördert. Anschließend wurde Jürgen Wittgrefe mit einem lachenden und einem weinenden Auge nach über 48 Jahren Feuerwehrdienst in die Ehrenabteilung der Wehr übergeben. Als Dank für die jahrzehntelange Arbeit in der Einsatzabteilung, unter anderem als Gruppenführer und Gerätewart, gab es ein kleines Geschenk der Kameraden.


Weitere Nachrichten Tdf. Strand
Gleich zu Beginn der Ferien geht es für 20 Jugendliche aus der Gemeinde Stockelsdorf zum Snowboarden nach Österreich.

In den Osterferien: Snowboarden mit der Jugendpflege Stockelsdorf

17.01.2020
Stockelsdorf. Die Jugendpflege Stockelsdorf hält an ihrer jährlichen Tradition fest: eine Woche Snowboard-Freizeit in und um St. Anton am Arlberg in den Osterferien.Einmal im Jahr geht es für 20 Stockelsdorfer Jugendliche zwischen 12 und 17 Jahren in den Schnee.…
Joelina Braun vom Offenen Kanal Lübeck, Bürgermeister Thomas Keller und Jugendarbeiter Patrick Bohle suchen Jugendliche, die Lust haben, die Gemeinde Ratekau ins Radio zu brinen. Die Info-Veranstaltung dazu findet am Freitag in Ratekau statt.

„Offener Kanal Lübeck“ und Gemeinde Ratekau: Radio machen macht Spaß

16.01.2020
Ratekau. Schon mal ausprobiert ein Interview zu führen, einen Beitrag für eine Radiosendung zu erstellen oder sogar eine eigene Radiosendung zu produzieren? Wenn nicht, gibt es dazu jetzt die Gelegenheit: Unter dem Motto „Radio machen macht Spaß“ startet der Offene…
Der Club für Eissport in Timmendorfer Strand e.V. freut sich über den Nachwuchs im Eishockeysport.

Eishockey in Timmendorfer Strand: Club für Eissport erfreut über den Nachwuchs

16.01.2020
Timmendorfer Strand. Der Club für Eissport in Timmendorfer Strand kann sich über tolle Leistungen seiner Nachwuchsteams freuen. Am vergangenen Wochenende waren die Nachwuchsspieler wieder sehr aktiv. Und auch in dieser Woche steht das ein oder andere Highlight wieder…
VHS-Leiterin Jutta Holweg und Ratekaus Bürgermeister stellten jetzt das neue Frühjahrsprogramm vor. Zahlreiche Kurse finden dabei auch im Familienzentrum statt.

Volkshochschule Ratekau: Frühjahrsprogramm mit vielen neuen Angeboten

16.01.2020
Ratekau. Mit 20 Kursen setzt sich das Frühjahrsprogramm 2020 der Volkshochschule (VHS) der Gemeinde Ratekau zu rund einem Viertel aus neuen Angeboten zusammen. VHS-Leiterin Jutta Holweg und Ratekaus Bürgermeister Thomas Keller warfen in der vergangenen Woche gemeinsam…
Unter den zahlreichen Gästen, die sich am Sonntagmorgen in der Mensa in der Schulstraße einfanden, hieß Bad Schwartaus Bürgermeister Dr. Uwe Brinkmann auch die Landtagsabgeordnete Sandra Redman willkommen.

Neujahrsempfang in Bad Schwartau: „Darüber nachdenken, was für alle richtig ist“

15.01.2020
Bad Schwartau. Die Begrüßung der Gäste, die sich am vergangenen Sonntag zum Neujahrsempfang der Stadt Bad Schwartau in der Mensa an der Schulstraße eingefunden hatten, übernahm Bad Schwartaus Bürgervorsteherin Wiebke Zweig. In ihrer Rede zog sie den Vergleich mit den…

UNTERNEHMEN DER REGION