Reporter Timmendorf

Julia Samtleben oder Christian Fischer? Stockelsdorfer haben am Sonntag die Wahl

Bilder

Stockelsdorf. Am Sonntag, dem 11. März, haben die Einwohner der Gemeinde Stockelsdorf die Wahl, wer Bürgermeisterin Brigitte Rahlf-Behrmann nachfolgen soll. Entscheiden können sie sich zwischen dem 40-jährigen Christian Fischer, den die CDU ins Rennen geschickt hat und der von der SPD nominierten 37-jährigen Julia Samtleben. Beide Kandidaten sind Juristen. Christian Fischer ist gebürtiger Stockelsdorfer, der mit seiner Frau und seinem achtjährigen Sohn zurzeit in Bargteheide wohnt und in der Finanzabteilung im Hamburger Rathaus beschäftigt ist. Julia Samtleben ist verheiratet und Mutter zweier sieben und vier Jahre alter Kinder.
 
Mit ihrer Familie wohnt sie aktuell in der Nähe von Pinneberg und ist bei EOS, einem großen Finanzdienstleister in Hamburg, in verschiedenen Rechtsgebieten tätig. Beide stellten sich in mehrfachen Runden den Stockelsdorfern vor. Eine der Stationen war dabei das Seniorenfrühstück des Gemeindeseniorenbeirats im Gemeindezentrum, das an diesem Tag mit rund 190 Senioren fast doppelt so viele Gäste hatte, als sonst üblich. Während Fischer es hier als Vorteil herausstellte, in Stockelsdorf seinen „Heimatort“ zu haben (Abitur am Gymnasium am Mühlenberg 1996, Hochzeit in der Stockelsdorfer Kirche 2005), geht Samtleben als von Außen kommende nach eigener Aussage „ohne Beziehungsgeflecht“ an den Start. Hier in Stockelsdorf sei sie „noch Lehrling, der jeden Tag ein Stück meisterlicher werden möchte.“ Fischer betonte im Falle seiner Wahl ein Verwaltungschef zu sein, der nicht allein dafür da ist, „Aufgaben abzuarbeiten, sondern ein Bürgermeister, der für die Bürger da ist.“ In der Vorstellungsrunde betonten beide, sich für die Belange der Senioren einsetzen zu wollen, insbesondere was bezahlbaren Wohnraum für ältere Menschen in Stockelsdorf angehe.
 
Auch bei Öffentlichen Personennahverkehr sahen sowohl Fischer als auch Samtleben in Bezug auf Angebote für Senioren Nachholbedarf. Und in noch einem Punkt waren sich Stockelsdorf Bürgermeisterkandidaten einig: Im Falle ihrer Wahl kündigten beide an, mit ihren Familien umgehend in die Großgemeinde ziehen zu wollen. Wer „Neubürger“ Stockelsdorfs wird, darüber entscheiden am Sonntag die Wähler. Von 8 bis 18 Uhr sind die Wahllokale in den insgesamt 19 Wahlbezirken geöffnet.


Weitere Nachrichten Tdf. Strand

UNTERNEHMEN DER REGION

Meistgelesen