Reporter Timmendorf

Kirchengemeinden Scharbeutz und Gleschendorf: 20 Jahre Kirchenmusik-Kooperation

Bilder

Scharbeutz/Gleschendorf. Die Evangelisch-Lutherischen Kirchengemeinden Scharbeutz und Gleschendorf kooperieren seit 20 Jahren im Bereich Kirchenmusik. Im Januar 2002 wurde eine volle hauptamtliche Kantorenstelle für beide Kirchengemeinden eingerichtet. Die Kantoreien und Posaunenchöre beider Gemeinden wurden zusammengelegt.

Der Gospelchor „Heaven one eleven“, benannt nach der Adresse des Probenortes in Scharbeutz, Strandallee 111, wurde gegründet. Kinder- und Jugendchöre, eine Musical- und Theatergruppe (MuT) und musikalische Früherziehung waren weitere Projekte, die in dieser Zeit auf den Weg gebracht wurden.

 



Die erfolgreiche Zusammenarbeit wollen die Kirchengemeinden mit mehreren Veranstaltungen feiern. Den Auftakt bildet ein Festgottesdienst am Sonntag, dem 18. September, um 11 Uhr in der Strandkirche Scharbeutz. Im Mittelpunkt dieses Gottesdienstes steht Charles Gounods „Messe brève no 7 aux chapelles“. Mitwirkende sind die Kantorei, die Gesangssolistinnen Susanna Proskura und Julia Hallmann, sowie Liene Orinska an der Orgel. Die Leitung hat Kantorin Christina Engelke.

Am Tag darauf, am Montag, dem 19. September, spielt der Posaunenchor unter der Leitung von Holger Höhn um 18.30 Uhr ein Jubiläumskonzert in der Gleschendorfer Feldsteinkirche.

 



Den Abschluss der Festwoche bildet die Aufführung der Jazzmesse „Sacred Concert“ von Duke Ellington am Samstag, dem 24. September, um 17 Uhr in Gleschendorf. Es singt der Gospelchor „Heaven one eleven“ unter der Leitung von Kantorin Christina Engelke, begleitet vom „Hanse-Jazz-Quintett“ unter der Leitung von Martin Berner aus Lübeck. Die Gesangssolistin ist Friederike Künne. Der Eintritt zu allen Veranstaltungen ist frei. Am Ausgang wird jeweils um eine Spende gebeten.


Weitere Nachrichten Tdf. Strand

UNTERNEHMEN DER REGION

Meistgelesene Artikel der letzten 7 Tage