Reporter Timmendorf

„Mit offenen Augen durch die Natur“: Andreas Sprank aus Ratekau bringt Fotobuch heraus

Bilder

Ratekau. Andreas Sprank ist Hobbyornithologe und Naturfotograf. Seit 1978 wohnt er mit seiner Familie in Ratekau/Sielbek, mitten im jetzigen Naturschutzgebiet. Als Mitglied in der GDT-Gesellschaft für Naturfotografie und im NABU-Naturschutzbund Deutschland verbringt der Ratekauer jede freie Minute mit Fernglas und Kamera in der Natur.

„Am liebsten halte ich mich dort auf, wo es wenige Menchen gibt“, sagt er über sich. Das belegen einige seiner vielen weltweiten Reiseziele wie Skandinavien, Alaska, Patagonien oder die Falklandinseln.

Hauptsächlich ist Andreas Sprank jedoch in der unmittelbaren Umgebung seines Wohnhauses zu Fuß oder mit dem Fahrrad unterwegs. Und hier, im Sielbektal, Kreuzkamper Seenlandschaft und umliegende Wälder ist auch sein Fotobuch „Mit offenen Augen durch die Natur“ “ entstanden, das er jetzt veröffentlicht hat.

Das im südlichen Teil der Gemeinde Ratekau gelegene rund 209 Hektar umfassende Areal wurde im Januar 2006 zum Naturschutzgebiet erklärt und umfasst eine Vielzah unterschiedlicher Lebensräume wie Wiesen und Wälder.

Die Aufnahmen in diesem Fotoband sind nicht nur besonders sehenswert. Sie sollen vor allem auch darauf aufmerksam machen, dass die Natur zunehmend zurückgedrängt wird. „Noch in den 80er Jahren war die Luft über den Wiesen und Feldern erfüllt mit Feldlerchengesang, Kiebitze gauckelten laut rufend über die Wiesen. Selbst in Schutzgebieten macht sich der Rückgang vieler, ja man kann sagen, aller Arten bemerkbar. Bei Vögeln ist dies besonders leicht erkennbar.

Seit den 50er Jahren sind 99 Prozent der extensiv bewirtschafteten Wiesen verschwunden und mit ihnen Insekten, Blumen und Bodenbrüter. Kein anderer Lebensraum ist in Deutschland so stark bedroht“, so ein Auszug aus Spranks einleitenden Worten zu seinem äußerst sehensweten Werk.

Er zitiert aber auch aus einem Plattdeutschen Lied „dat ok in vele hundert Joarn und Nowelt hört noch Vogelsingen und Blomen plückt in Feld und Goarn“ und resümiert: „Wir sollten die Hoffnung darauf nicht aufgeben“.

Zu „Mit offenen Augen durch die Natur“ gehört auch ein Faltblatt des Landesamtes für Landwirtschaft, Umwelt und ländliche Räume des Landes Schleswig-Holstein mit Informationen zur geologischen Entstehung sowie einer detaillierten Karte dieses Gebietes mit Wander- und Radwegen.

Das Fotobuch ist bei Hugendubel in Bad Schwartau, der Drogerie Kadow in Sereetz und direkt beim Autor per E-Mail erhältlich: andreas.sprank@gmx.de.


Weitere Nachrichten Tdf. Strand
„Wenn die Musik nicht wäre“: Die Musicalgala mit Valerie Koning und Thomas B. Franz wird am Pfingstsonntag live aus der Trinkkurhalle Timmendorfer Strand ins Internet übertragen.

„Wenn die Musik nicht wäre“ als Live-Stream: Musicalgala mit Valerie Koning und Thomas B. Franz live aus der Trinkkurhalle

29.05.2020
Timmendorfer Strand. Ein lauer Frühlingsabend. Der Mai neigt sich dem Juni entgegen. In der Luft liegt ein Hauch von Sommer und im sanften Rauschen der Wellen summt das Meer ein paar leise Töne in Vorahnung und Freude auf die…
Polizeibericht

Staatsschutz und Polizei ermitteln: Fahrzeugbrand in Niendorf/Ostsee - Pkw gehört einem Mitglied des Kreistags

28.05.2020
Niendorf/Ostsee. In der Nacht von Mittwoch auf Donnerstag (28. Mai 2020) ist in Niendorf/Ostsee (Gemeinde Timmendorfer Strand) ein Hyundai Kona vollständig ausgebrannt. Die Staatsanwaltschaft Lübeck…
Am Samstag öffnet das Seebadmuseum in Travemünde wieder seine Pforten.

Seebadmuseum Travemünde öffnet wieder

28.05.2020
Travemünde. Am Samstag, dem 30. Mai, um 11 Uhr, öffnen sich in der Torstraße 1 in Travemünde nach elfwöchiger Schließung aufgrund der Corona-Pandemie wieder die Tore zum Erleben von über 200 Jahren einzigartiger Seebadgeschichte des einst mondänen Travemünde.…
Stephanie Hönig (m.) vom Küchengarten Schloss Eutin erklärt einer Gruppe Vorschulkinder des Ev.-Luth. Kindergartens „Kleine Raupe“ in Pansdorf anhand verschiedener Kartoffelsorten, wie ein Küchengarten bewirtschaftet werden kann. Auch die Erzieherinnen Doris Gramkow (l.) und Katja Doll hören interessiert zu.

In Ostholsteins Kindergärten: Der Küchengarten geht auf Tour

28.05.2020
Ostholstein/Pansdorf. Die Stiftungen der Sparkasse Holstein nehmen Corona zum Anlass, um das naturpädagogische Programm des Erlebnis Küchengarten Schloss Eutin in die Gärten der Kindergärten Ostholsteins zu bringen.Die Idee: Wenn die Kinder der Region momentan wegen…
So jung wie die Gemeinde Timmendorfer Strand: Hilde Pomplun (75) mit ihrem Lebensgefährten Volker Westphal in ihrem Haus in der Hauptstraße.

75 Jahre Gemeinde Timmendorfer Strand: Hilde Pomplun ist so alt wie ihr Geburtsort

28.05.2020
Timmendorfer Strand. „Alles Gute zum Jubiläum! Wenn ich Deine Jugendbilder aus den 50ern anschaue, dann muss ich sagen: Wow, Du bist Dir erstaunlich treu geblieben. Denn das ist in Deiner Lage keine Selbstverständlichkeit. Hast Deinen Stil, Deinen Charme stets behütet…

UNTERNEHMEN DER REGION