Reporter Timmendorf

Nach Ausbildung in der GGS-Strand Europaschule Timmendorfer Strand: Neue Konfliktlotsen an der Grundschule Niendorf

Bilder
Erzieherin Claudia Franz mit den bisherigen und den neuen Konfliktlotsen (vorne mit ihren Urkunden).

Erzieherin Claudia Franz mit den bisherigen und den neuen Konfliktlotsen (vorne mit ihren Urkunden).

Foto: René Kleinschmidt

Timmendorfer Strand/Niendorf. Seit über sechs Jahren bildet das Team Schulsozialarbeit der GGS-Strand Europaschule Timmendorfer Strand, unter der Leitung von Claudia Franz, in der Grundschulabteilung Niendorf/Ostsee Dritt- und Viertklässler zu sogenannten Konfliktlotsen aus.


Die „Kolos“ werden nach ihrer Ausbildung als Streitschlichter eingesetzt und vermitteln bei einem Konflikt zwischen Schu¨lern, mit dem Ziel, eine gemeinsame und einvernehmliche Lösung zu finden. Dem Konfliktlotsenprogramm liegt der Gedanke zugrunde, dass Konflikte alltäglich und normal sind und diese fu¨r die beteiligten Schu¨ler die Chance zum Wachstum und zur eigenen Entwicklung bieten. Die Verantwortung fu¨r den Konflikt und auch deren Lösung wird dabei von den Beteiligten selbst u¨bernommen und durch die unparteiischen Konfliktlotsen unterstu¨tzt. Diese werden deshalb bei ihrer Ausbildung zum Konfliktlotsen besonders in Gesprächsfu¨hrung und Konfliktlösungsverfahren ausgebildet, um den Konfliktlösungsprozess zu unterstützen.


Dafür haben sich sechs Schülerinnen und Schüler aus der 3. Klasse der GGS-Strand Europaschule/Abteilung Niendorf freiwillig gemeldet, die verbindlich bis zum Ende ihrer Grundschulzeit an der AG teilnehmen. In der vergangenen Woche fand die dreitägige Ausbildung in der GGS-Strand Europaschule in Timmendorfer Strand statt. Die bereits ausgebildeten Konfliktlotsen der 4. Klasse haben ebenfalls noch einmal an der Ausbildung teilgenommen, um das bereits erworbene Wissen zu vertiefen und um an dem Prozess der neuen Gruppenfindung beteiligt zu sein.


Neben den bisherigen Konfliktlotsen aus der 4. Klasse (Maya Baehr, Line Rawohl, Leni Fischer, Paul Carlsdotter, Amelie Schwanitz und Julian Bohn) gehören jetzt auch die Drittklässler Elisabeth Mühle, Ida-Helena Wasner, Lion Lening, Ben-Leon Reichert-Kroll, Bente Knofflock und Carlotta Sorge (alle 9 Jahre) zu den Streitschlichtern.


Weitere Nachrichten Tdf. Strand
Aus 1 + 1 + 1 mach 1. Die drei Ortsvereine aus dem südlichen Ostholstein sind zu einer Organisation zusammengeschmolzen.

Jusos Bad Schwartau, Stockelsdorf und Ratekau: Ortsvereine schließen sich zusammen

02.04.2020
Bad Schwartau/StockelsdorfRatekau. Die Jusos aus dem südlichen Ostholstein geben bekannt, dass die Ortsvereine Bad Schwartau, Stockelsdorf und Ratekau dem Antrag der Jugendorganisation gefolgt sind, ihre Ortsvereine zu einer AG zu fusionieren. In den letzten Monaten…
Die alte Mühle in Timmendorfer Strand, der Firmensitz der PM-Druck GmbH (der reporter).

Wie läuft das Homeschooling oder die Arbeit im Homeoffice? Wie planen Sie Ostern oder die Ferien mit den Kindern?: Schicken Sie uns Ihre persönliche Homestory

02.04.2020
Timmendorfer Strand/Bad Schwartau. „der reporter“ ist ein Forum für alle. Darum sind auch Sie, liebe Leser gefragt. Wie hat die Corona-Krise Sie getroffen? Wie geht es Ihnen und wie richten Sie Ihr Leben gerade ein? Arbeiten Sie…
Schnell zum Gruppenfoto zusammenkommen und dann wieder auseinander. Binnen kürzester Zeit hatten Eckhard Mix (v.l.), Wolfgang Scharf und Lüder Garms jede Menge Müll zusammengetragen – jeder für sich, als Einzelkämpfer.

„Sauberes Schleswig-Holstein“ in Bad Schwartau: Als „Einzelgänger“ erfolgreich auf Mülljagd

02.04.2020
Bad Schwartau. Coronabedingt war die angekündigte Säuberungsaktion in Bad Schwartau am 14. März abgesagt worden. Einige Akteure des Umweltbeirats sahen sich trotzdem in der Pflicht, zu handeln. Im Bereich zwischen dem P1 bei Edeka bis zum Moorwischpark sammelten sie…
Mit künstlichen Sperrungen wie Amphibien-Zäunen ...

Rücksichtnahme bei Amphibienwanderung

01.04.2020
Ratekau. Die Gemeinde Ratekau als umweltbewusste Kommune bemüht sich seit Jahrzehnten auch um den Schutz der Amphibien. So wurden zum Beispiel Kleingewässer angelegt und regelmäßig im Frühjahr Amphibienzäune aufgestellt, um die Tiere bei ihren Massenwanderungen nicht…
In der Wohldstraße in Timmendorfer Strand wurde erstmals ein Krötenzaun errichtet.

Erster Krötenzaun in der Gemeinde Timmendorfer Strand

01.04.2020
Timmendorfer Strand. Seit Donnerstag (19. März) befindet sich entlang der Wohldstraße in der Gemeinde Timmendorfer Strand erstmalig ein Amphibienschutzzaun. Jetzt, da es wärmer wird, beginnt die Krötenwanderung wieder: 10° Celsius und Regen sind ideal. Die Frösche,…

UNTERNEHMEN DER REGION