Reporter Timmendorf

Streit um Maskenpflicht: Schnelles Urteil nach Faustschlag in Drogeriemarkt

Bilder
Polizeibericht (Symbolfoto)

Polizeibericht (Symbolfoto)

Foto: Thorben Wengert/pixelio.de

Travemünde. Am 9. Februar hatte eine Kundin in einem Drogeriemarkt in Travemünde nicht die vorgeschriebene Mund-Nasenschutz-Bedeckung aufgesetzt. Als sie von einer Verkäuferin darauf angesprochen wurde, schlug sie dieser unvermittelt mit der Faust ins Gesicht („der reporter“ berichtete). Am heutigen Tage wurde die Frau im beschleunigten Verfahren vor dem Amtsgericht Lübeck zu einer empfindlichen Geldstrafe verurteilt.

Die Frau hatte sich zunächst unerkannt vom Tatort entfernen können. Eine Auswertung der von der Drogerie zur Verfügung gestellten Aufnahmen der Videoüberwachung des Marktes hatte sodann jedoch ergeben, dass die Täterin der Polizei bekannt war. Diese räumte die Tat gegenüber den sie aufsuchenden Polizeibeamten auch unumwunden ein.

Nach kurzer Rücksprache mit der Staatsanwaltschaft wurde dort entschieden, dass ein Antrag auf Verhandlung des Falls im sog. beschleunigten Verfahren gestellt werden sollte. Dank des umgehenden Abschlusses der noch offenen Ermittlungen durch die Polizeistation Travemünde konnte der Antrag bereits am 16.02.2021 beim zuständigen Amtsgericht Lübeck gestellt werden. Der Richter terminierte umgehend und am heutigen Tage (25. Februar) wurde bereits die Hauptverhandlung durchgeführt.

Die Angeklagte, die als Grund für Ihr Handeln angab, sie sei als Kundin unfreundlich behandelt worden, zeigte sich zunächst noch ausgesprochen uneinsichtig. Auf der Grundlage der Angaben der geschädigten Verkäuferin und nach Einsichtnahme in die Videoaufzeichnungen waren Staatsanwaltschaft und Gericht indes überzeugt, dass der Faustschlag gegen die junge Frau jeder Rechtfertigung entbehrte. Das Gericht verhängte daher auf Antrag der Staatsanwaltschaft eine Geldstrafe von 50 Tagessätzen zu je 20 Euro, insgesamt mithin 1.000 Euro, gegen die Angeklagte.

Die Angeklagte zeigte sich durch das Urteil dann doch sichtlich beeindruckt und nahm dieses an.

Zur Info: Das beschleunigte Verfahren gem. §§ 417 Strafprozessordnung (StPO) ist eine besondere Verfahrensart vor dem Strafrichter und dem Schöffengericht zur effektiven Abarbeitung einfacher Sachverhalte mit klarer Beweislage, die zur sofortigen Verhandlung geeignet sind.


Weitere Nachrichten Tdf. Strand
Ostholsteins Landrat Reonhard Sager.

Start der Tourismus-Modellregion "Innere Lübecker Bucht" wird erneut verschoben

21.04.2021
Ostholstein.. Die Entwicklung der Fallzahlen deutete bereits darauf hin: Der Beginn des Tourismus-Modellprojektes im Kreis Ostholstein, der für den 26. April vorgesehen war, muss auf unbestimmte Zeit verschoben werden. Vorerst war ein Start am 19. April geplant.Ziel…
Bislang musste der Verkehr aus der Poststraße Vorfahrt gewähren. Dies ist jedoch in einer 30-Zone falsch und wurde entsprechend geändert. In einer 30-Zone herrscht rechts vor links.

Rosenstraße/Poststraße und Hauptstraße: Verkehrsrechtlichen Änderungen in Ratekau

20.04.2021
Ratekau. Die Gemeinde Ratekau weist auf zwei verkehrsrechtliche Änderungen in der Ortschaft Ratekau hin. Hintergrund ist eine Verkehrsschau der Verkehrsaufsicht des Kreises Ostholstein im letzten Jahr.Die erste Änderung betrifft den Bereich Rosenstraße/Poststraße und…
Ab dem 26. April ist die B 76 in Timmendorfer Strand für die Abrissarbeiten der maroden Bahnhofstraßen-Brücke voll gesperrt. Entsprechende Hinweisschilder wurden an der Bundesstraße aufgestellt.

Timmendorfer Strand: B 76 wird erst ab Montag voll gesperrt

20.04.2021
Timmendorfer Strand. Wie bereits berichtet beginnen jetzt die Abrissarbeiten für den Neubau der Bahnhofstrassen-Brücke in Timmendorfer Strand. Dafür ist die Bahnhofstraße in diesem Bereich seit dem 12. April voll gesperrt. Die ausgeschilderte innerörtliche Umleitung…
Polizeibericht

Einbrecher in Timmendorfer Strand auf frischer Tat ertappt

19.04.2021
Timmendorfer Strand. Am frühen Sonntagmorgen, dem 18. April, konnten Polizeibeamte nach einem Hinweis auf einen Einbrecher diesen nach kurzer Flucht vorläufig festnehmen. Neben dieser Tat muss sich der Täter noch für einen offenen Vollstreckungshaftbefehl…
Polizeibericht (Symbolfoto)

Timmendorfer Strand: Reifen zerstochen - Polizei sucht Zeugen

19.04.2021
Timmendorfer Strand. In der Nacht von Freitag, den 16. April 2021, zu Samstag, den 17. April, wurden in Timmendorfer Strand in den Straßen Mühlenweg, Wohrbarg und Teichstraße an insgesamt sieben Pkw und einem Anhänger Reifen zerstochen. Zwei Fahrzeuge waren auf frei…

UNTERNEHMEN DER REGION