Reporter Timmendorf

Thorsten Reichert und Niklas Martinovs bilden das Führungsduo: Groß Parin hat eine neue Wehrführung

Bilder
Als neuer Ortswehrführer nahm Thorsten Reichert (v.l.) mit seinem ebenfalls frisch gewählten Stellvertreter Niklas Martinovs die Geehrten Jörg Reichert (2.v.l.) und Michael Grimm in ihre Mitte.

Als neuer Ortswehrführer nahm Thorsten Reichert (v.l.) mit seinem ebenfalls frisch gewählten Stellvertreter Niklas Martinovs die Geehrten Jörg Reichert (2.v.l.) und Michael Grimm in ihre Mitte.

Foto: FF Groß Parin/hfr

Bad Schwartau/Groß Parin. Der Einladung des stellvertretenden Wehrführers Thorsten Reichert zur Jahreshauptversammlung der Freiwilligen Feuerwehr Groß Parin waren vor kurzem neben den Mitgliedern der Feuerwehr Groß Parin auch einige Freunde und Förderer der Wehr sowie Vertreter der Stadt Bad Schwartau gefolgt. Durch das vorzeitige Ausscheiden des ehemaligen Wehrführers Michael Grimm, führte Thorsten Reichert die Versammlung.

Nach der Begrüßung und Festellung der Beschlussfähigkeit folgte der Jahresbericht des Schriftführers Jörg Reichert, der nach einem abschließend positiven Resümee der vergangenen Jahre, nach 30 Jahren Vorstandsarbeit, in der Feuerwehr Groß Parin sein Amt abgab.

Der Tätigkeitsbericht der aktiven Einsatzabteilung wurde durch den Jugendwart Niklas Martinovs vorgetragen.

Er teilte mit, dass die Feuerwehr Groß Parin im Jahr 2019 zu 42 Einsätzen gerufen wurde.
Die 26 Mitglieder der Einsatzabteilung sowie sieben Mitglieder der Reserveabteilung trafen sich an 42 Dienstabenden, um ihr Wissen in theoretischer sowie praktischer Form aufzufrischen. Außerdem wurden 14 Lehrgänge an der Feuerwehrtechnischen Zentrale in Lensahn besucht.

Maurice Langer informierte mit dem Bericht der Jugendfeuerwehr, über spannende Aktivitäten und erbrachte Leistungen. So wurde im vergangenen Jahr zum Beispiel nach der Weihnachtsfeier die Prüfung zur Jugendflamme Stufe 1 abgelegt. Zur Zeit besteht die Jugendfeuerwehr aus 13 Mitgliedern, darunter fünf Mädchen. Weitere Mitglieder zwischen 10 und 18 Jahren sind jederzeit in der Jugendfeuerwehr willkommen.

Nach den internen Vorträgen kamen die Gäste zu Wort. Bürgermeister Dr. Uwe Brinkmann ließ sich durch den Ersten Stadtrat Carsten Dyck entschuldigen und ließ dankende und anerkennende Wort überbringen. Auch Carsten Dyck selbst bedankte sich für das Engagement der Groß Pariner Feuerwehrleute im ­Diens­te der Bürger der Stadt Bad Schwartau und hob besonders die Einsatzbereitschaft bei den Einsätzen am Heiligabend sowie beim Großfeuer in der Silvesternacht in Bad Schwartau hervor. Diesem Ausdruck konnten sich die Bürgervorsteherin Wiebke Zweig und der stellvertretende Ordnungsamtsleiter Heiko Leihe nur anschließen.

Bad Schwartaus Gemeindewehrführer Lars Wellmann untermauerte die Wichtigkeit der Feuerwehr Groß Parin und gab einen kurzen Überblick über Anschaffungen, wie zum Beispiel die neue Drehleiter der Feuerwehr Bad Schwartau-Rensefeld, die in diesem Jahr in Dienst gestellt wird, und weitere aktuelle Themen für das Jahr 2020. Er bedankte sich ebenso, wie der stellvertretende Wehrführer der Feuerwehr Bad Schwartau-Rensefeld, Mikail Capar, für die gute Zusammenarbeit. Auch über die Stadtgrenzen hinaus empfingen Groß Parins Blauröcke Dankesworte von Kreiswehrführer Thorsten Plath.

Im weiteren Verlauf wurden die Kameraden Patrick Saß und Lennart Schalm als feste Mitglieder in die Feuerwehr Groß Parin aufgenommen. Jörg Martinovs und Andreas Schwegler wechselten in die Reserveabteilung.

Des Weiteren standen einige Wahlen an. Der Vorstand war bis auf den Kassenwart und die Gerätewartung neu zu besetzen.

Neuer Ortswehrführer ist Thorsten Reichert. Sein Stellvertreter ist Niklas Martinovs. Zum Schriftführer gewählt wurde Thimo Klockmann. Neue Gruppenführer sind Lasse Hildinger und Adrian Schmidt. Die Leitung „Atemschutz“ übernimmt Thomas Klockmann.

Zum Feuerwehrmann wurden Patrick Saß und Lennart Schalm befördert. Christoph Albers darf sich jetzt Oberfeuerwehrmann nennen und Lasse Hildinger, Adrian Schmidt, Jeffrey Schröder sowie Fritz Plagmann sind jeweils zum Hauptfeuerwehrmann** aufgestiegen.
Der Kamerad Frank Jürgens wurde mit dem Dienstzeitabzeichen für 40 Jahre Feuerwehrdienst ausgezeichnet.

Geehrt wurden die beiden Kameraden Jörg Reichert und Michael Grimm für besondere Verdienste im Feuerwehrwesen mit dem Schleswig-Holsteinischen Feuerwehr-Ehrenkreuz in Gold. Im Auftrag von Landesbrandmeister Frank Homrich überreichte der anwesende Kreiswehrführer Thorsten Plath diese außerordentliche Würdigung.


Weitere Nachrichten Tdf. Strand
Lena Sonntag ist seit 1. Februar die neue Kantorin der Petri-Kirche Niendorf/Ostsee.

Sing mit beim Niendorfer Kinderchor: Lena Sonntag neue Kirchenmusikerin und Kantorin in Niendorf

27.02.2020
Niendorf/Ostsee. Die Evangelisch-Lutherische Kirchengemeinde Niendorf/Ostsee hat eine neue Kirchenmusikerin: Am 1. Februar hat Lena Sonntag ihren Dienst als Kantorin aufgenommen. Im Januar hat sich die 36-jährige Klingbergerin gegen zwei weitere Bewerber, die in die…
Die Vorstandsmitglieder Claudia Winter (2.v.r.) und Rebecca Nissen vom Gemeinnützigen Bürgerverein nahmen die Vogelhäuschen von Rolf Plucas (r.) mit großem Dank entgegen. Dabei war auch als Vertreter des Umweltbeirats Lüder Garms.

Spende an den Bürgerverein Bad Schwartau: Ein Freund der Vogelwelt tut Gutes

27.02.2020
Bad Schwartau. Große Freude beim Vorstand des Gemeinnützigen Bürgervereins Bad Schwartau: Rolf Plucas aus dem Sandkamp in Bad Schwartau hat seine Freunde und Nachbarn bereits mit von ihm selbst in hervorragender Qualität produzierten Vogelhäuschen versorgt. Er…
Scheckübergabe vor dem Alten Rathaus in Timmendorfer Strand: Der Lions Club Lübecker Bucht übergibt mit der Spende in Höhe von 10.000 Euro den ersten Teil des Adventskalender-Erlöses an den Kinderschutzbund Ostholstein. Die Spende fließt in das Projekt „Frühe Hilfen“.

Erlös des Lions-Adventskalenders 2019: 22.500 Euro für „Kinder in Not“

26.02.2020
Timmendorfer Strand. Der Lions Club Lübecker Bucht ist auch 2019 seinem Motto „Kinder sind unsere Zukunft – keines darf vergessen werden oder in Not und Bedrängnis ohne Hilfe bleiben“ treu geblieben und unterstützt mit dem Erlös aus dem Vertrieb des schon…
Margitta Wulff und der Kindergarten „Kleine Raupe“. Im Sommer 1976 hatte sie hier ihren ersten Arbeitstag. Jetzt verabschiedet sie sich in den wohlverdienten Ruhestand.

Frau der „Ersten Stunde“ in der „Kleinen Raupe“: Margitta Wulff geht nach über 43 Jahren in den Ruhestand

26.02.2020
Pansdorf. Wohl jeder hat so seine ganz persönlichen Abläufe, wenn es um den Start in den Alltag geht. Da ist auch Margitta Wulff aus Pansdorf keine Ausnahme. Um ein wenig mehr Zeit zu haben und ohne Stress stets pünktlich um 7…
Auf dem Parkplatz P2a (Höppnerweg/Strandarena) wurde vor Kurzem eine Elternhaltestelle für die sogenannten „Elterntaxis“ eingerichtet.

Gegen Verkehrschaos in der Poststraße: Neue Elternhaltestelle wurde in Timmendorfer Strand eingerichtet

26.02.2020
Timmendorfer Strand. Das tägliche Verkehrschaos an der GGS-Strand Europaschule in Timmendorfer Strand soll nun Geschichte sein. Mit der Einweihung einer Elternhaltestelle auf dem Parkplatz P2a am Höppnerweg sollen die Eltern ab sofort dafür sensibilisiert werden, ihre…

UNTERNEHMEN DER REGION