Reporter Timmendorf

Unter Beachtung der aktuellen Vorgaben: Badeanstalt Offendorf ist wieder geöffnet

Bilder

Offendorf. Passend zum Sommerbeginn und den bevorstehenden Sommerferien ist seit Freitag auch wieder die Badeanstalt Offendorf in der Gemeinde Ratekau geöffnet. „Natürlich mussten wir auch hierfür zunächst ein entsprechendes Hygienekonzept erstellen, um wieder öffnen zu dürfen“, erklärt Ratekaus Bürger­meis­ter Thomas Keller bei einem Rundgang auf der Anlage mit Ordnungsamtsleiterin Renée Steffen.

So ist die Zahl der Anwesenden, die sich zeitgleich in der Badeanstalt aufhalten dürfen, auf 100 begrenzt. Um zu gewährleisten, dass diese Kapazität nicht überschritten wird, ist man im Rathaus auf eine niedliche Idee gekommen, die besser zum Badevergnügen kaum passen könnte. „Jeder, der sich auf der Anlage befindet, erhält – quasi als Eintrittskarte – ein kleines Quietsche-Entchen, das beim Verlassen der Badeanstalt am Eingang wieder abzugeben ist“, so Renée Steffen. Ist das Kontingent der 100 possierlichen Spielzeugtierchen erschöpft, wird der Einlass zunächst einmal gestoppt.

Stichwort Eingang: „Bei der Erstellung des Konzeptes bestand hier das größte Problem. Denn dieser Bereich ist räumlich doch sehr beengt“, verdeutlicht Thomas Keller.

Daher ist der Zutritt auch nur mit Mund-Nasen-Schutz gestattet. Und natürlich gilt auch hier, wie auf der gesamten Anlage an Land als auch im Wasser, der Mindestabstand zu anderen Personen von 1,50 Meter.

„Die DLRG Scharbeutz ist vor Ort. Die Ehrenamtler gewährleisten nicht nur die Sicherheit im Wasser. Sie kontrollieren auch, ob das Abstandsgebot eingehalten wird“, so Ratekaus Verwaltungschef.

Zu den weiteren Regelungen der Besucherströme zählt auch, dass die beiden Badestege als Einbahnstraßen zu betreten sind. Auf dem linken geht es in Richtung Sprungturm aufs Wasser hinaus, auf dem rechten wieder zurück. „Das bedeutet, wer den Badesteg betritt, muss am Ende auch ins Wasser. Entweder, um vom ersten Steg auf den zweiten wieder an Land zu gehen, oder es geht gleich schwimmend zurück,“ verdeutlicht die Ordnungsamtsleiterin.

Auch am Kiosk besteht Masken-Pflicht. Beim Verzehr an den Tischen und nach Betreten der Rasenfläche kann dieser abgenommen werden. Ebenso ist im Umkleidebereich und in den Toiletten Mund-Nasen-Schutz zu tragen, die Toiletten und Duschen dürfen jeweils zeitgleich nur von einer Person genutzt werden.

Andere Angebote rund um die Badeanstalt wie Tischtennis, Minigolf oder Beach-Volleyball können ebenfalls genutzt werden, allerdings ist Volleyball auf eine Spieleranzahl von maximal zehn begrenzt.

Des Weiteren sind die mittlerweile „gängigen“ Hygienevorschriften wie etwa Nutzung von (Hand-)desinfektionsmitteln einzuhalten.

Die Badeanstalt Offendorf ist bis zum 15. September täglich je nach Wetterlage von 10 bis 19 Uhr geöffnet. Kinder zahlen 1 Euro Eintritt, Erwachsene 2 Euro.

Thomas Keller: „Wir freuen uns, dass wir nun endlich öffnen konnten. Es gab viele Anfragen. Die Leute haben schon darauf gewartet, dass es endlich losgeht.“


Weitere Nachrichten Tdf. Strand
Gudula Bauer (CDU) wurde mit den Stimmen von fünf Fraktionen als Vorsitzende des Hauptausschusses der Gemeindevertretung abgewählt.

Politischer Paukenschlag in Timmendorfer Strand: Hauptausschussvorsitzende Gudula Bauer von fünf Fraktionen abgewählt

03.07.2020
Timmendorfer Strand. In der letzten Sitzung der Timmendorfer Gemeindevertretung vor der Sommerpause am 25. Juni stellten die fünf Fraktionen WUB, BürgerBündnis Neue Perspektive, SPD, Bündnis90/Die Grünen und FDP den gemeinsamen…
Die Küken der Turmfalken, hier sechs Tage alt, werden gerade gefüttert.

„Leid in der Natur findet meist im Verborgenen statt“: Wieder Turmfalken im Gleschendorfer Kirchturm

02.07.2020
Gleschendorf. Seit dem Jahre 2012 finden Turmfalken im Kirchturm der Gleschendorfer Kirche sehr gute Lebensbedingungen vor, um ihren Nachwuchs groß zu ziehen. Die Paten Hans-Ulrich Fenner und Hans-Werner Greger haben vor acht Jahren, hoch oben im Kirchturm, einen…
Screenshot vom Video der Preisverleihung in Kiel.

Netrace-Wettbewerb: Team vom Ostsee-Gymnasium Timmendorfer Strand belegt ersten Platz

02.07.2020
Timmendorfer Strand. Seit Freitag, den 19. Juni, war bekannt, dass das Team „Nordischbynature“, ein Gruppe von Schülern eines Informatik-Kurses vom Ostsee-Gymnasiums Timmendorfer Strand, es unter die Top Ten und damit unter die Preisträger des diesjährigen…
Einwohner, Politiker, Repräsentanten von Vereinen und Bürgerinitiativen sowie örtliche Gewerbetreibende hatten sich zur Präsentation der Flyer im Kurpark eingefunden. Ihre Forderung: Übergesetzlicher Lärmschutz für Bad Schwartau.

Übergesetzlicher Lärmschutz für Bad Schwartau: Flyer an Abgeordnete sollen bei Entscheidungsfindung helfen

01.07.2020
Bad Schwartau. Zu einer Kundgebung für übergesetzlichen Lärmschutz sind am vergangenen Freitagnachmittag Einwohner von Bad Schwartau, Politiker, Repräsentanten von Vereinen und Bürgerinitiativen sowie örtliche Gewerbetreibende…
Gemeinsam mit Sponsor Frank Göhlert und dessen Tochter Luisa präsentierte Rudolf Meisterjahn (re.) die neue Infotafel an der Schwartaubrücke.

Umweltbeirat Bad Schwartau: Neue Infotafel am Naturerlebnispfad

01.07.2020
Bad Schwartau. Am ersten Juni-Wochenende haben Unbekannte an mehreren Stellen entlang des Natur­erlebnispfades im Kurpark von Bad Schwartau randaliert und verschiedene Objekte beschädigt. So ärgerte sich der Umweltbeirat der Stadt unter anderem über die Zerstörung…

UNTERNEHMEN DER REGION