Reporter Timmendorf

Vandalismus am Dorfmuseum in Ratekau

Bilder

Ratekau. „Wir sind alle ehrenamtlich hier und machen das aus Herzblut“, spricht Dieter Witt den rund 150 Mitgliedern des Dorfmuseums in Ratekau aus der Seele. Umso mehr ärgert ihn als Mitglied aus dem Vorstand des gemeinnützigen Vereins „Dorfmuseum der Gemeinde Ratekau“, wie der Zusammenschluss offiziell heißt, eine aktuelle Welle von Vandalismus auf dem Gelände des Dorfmuseums.

Die ersten Schadensfälle haben sich am 26. März ereignet, weiter ging es am 31. März, berichtet er. „Zuerst wurde eine Schutzplane für unsere Gartenmöbel aufgeschlitzt und eine Scheibe vom Backhaus eingeschmissen. Das waren die ersten Schäden, die aufgetreten sind. Dann, am 31. März sind Bretterzäune kaputtgetreten worden, die die Abfalltonnen des Dorfmuseums vor unerlaubten Zugriffen schützen sollen“, berichtet Witt. Denn auch die wurden vor einiger Zeit schon einmal komplett entwendet. Was jemand mit den entwendeten Mülltonnen anfangen will, ist Dieter Witt bis heute ein Rätsel.

Aber zurück zu den heutigen Fällen: Ob es eventuell irgendwelche Gruppen gibt, die das Dorfmuseum als Treffpunkt nutzen, ist ihm nicht bekannt.

Am Ostermontag jedenfalls musste er bei einem Rundgang mit seiner Golden-Retreiver-Hündin „Nala“ die nächsten Schäden festgestellen: wieder kaputte Scheiben. Vermutlich eingeworfen mit kleinen Steinen. Denn die wurden im Inneren der an sich verschlossenen Gebäude gefunden.

Um wen es sich bei den „Tätern“ handeln könnte, da kann das Vorstandsmitglied nur im trüben fischen. Überwachungskameras gibt es nicht. „Einiges deutet darauf hin, dass es sich um Kinderstreiche handeln könnte“, mutmaßt der Ratekauer. „Langeweile eben“, sagt er, ohne sich jedoch sicher zu sein. Ohnehin, „müssen wir hier leider immer mehr absperren, abriegeln, wegschließen, damit nichts zerstört wird“, sagt er und zeigt auf einen historischen Traktor in einem Gitterbeschlag.

„Ich bin schon dabei, und bitte die Anwohner in der Nachbarschaft, dass sie ein Auge darauf haben, ob vielleicht Jugendliche sich hier vermehrt treffen oder Kinder häufiger am Dorfmuseum spielen“, so der Ratekauer, der als Beweis Fußspuren von offensichtlich kleineren Füßen auf einem Acker am Haupthaus anführt. „Die lassen sich auch an anderen Stellen auf dem Museumgelände finden“, so der Ehrenamtler.

Kontrolliert wird das Museumsgelände nur bedingt. „Regelmäßig sind wir nur mittwochs hier. Da haben wir unseren wöchentlichen Arbeitsdienst.“ Und: „Wir haben ja auch eigentlich nichts dagegen, wenn sich Kinder und Jugendliche hier aufhalten – solange nichts kaputt gemacht wird.“

Auf mehrere Hundert Euro beziffert Dieter Witt mittlerweile die Kosten aller durch den Vandalismus der letzten Wochen entstandenen Schäden auf dem Museumsgelände, wenn „man einen normalen Handwerkerlohn zugrunde legt und alles repariert. Das ist schon arbeitsaufwändig. Allein so eine Scheibe neu einzusetzen. Das ist nicht mal eben in fünf Minuten erledigt“.

Während des Rundganges über den Museumshof kommen Dieter Witt dann doch ein paar Zweifel, ob die Theorie mit den spielenden Kindern stimmen kann. „Die Scheiben sind sehr klein und sehr dick. Die können eigentlich schon eine Menge vertragen. Die sind nicht so einfach einzuwerfen.“

Um möglicherweise Licht ins Dunkel zu bringen, will er nun noch einmal zu den Nachbarn gehen und fragen, ob ihnen nicht doch etwas aufgefallen ist, ob sie noch doch etwas von Randale mitbekommen haben.

Einige der Beschädigungen hat Dieter Witt bereits zur Anzeige gebracht. Die Polizei habe ihm versichert, hier nun vermehrt Streife zu fahren. Wer Näheres weiß oder beobachtet, wird gebeten, Kontakt zum Vorstand des Dorfmuseums aufzunehmen: www.dorfmuseum-ratekau.de. (SE)


Weitere Nachrichten Tdf. Strand
Muster-Stimmzettel

Bürgermeister-Wahl in Timmendorfer Strand am 16. Mai

13.05.2021
Timmendorfer Strand. Am Sonntag, dem 16. Mai, wird in Timmendorfer Strand die Bürgermeisterin/der Bürgermeister gewählt. 7.453 Wahlberechtigte haben die Möglichkeit zwischen 8 und 18 Uhr ihre Stimme in einem der neun Wahllokale abzugeben.Wer am Wahlwochenende…
Stellvertretend für die Mitglieder des Bürgervereins Bad Schwartau übergab Gerlinde Matz (l.) aus dem Vereinsvorstand die Bronzeplastik an Bad Schwartaus Museums- und Kulturmanagerin Judith H. Ohrtmann (m.) und Stadtpräsidentin Wiebke Zweig.

Der „Römische Jüngling“: Bronzeplastik erweitert Peterich-Samlung

13.05.2021
Bad Schwartau. Insgesamt 17 Werke des gebürtigen Bad Schwartauers Paul Peterich (1864 - 1937), der es als Bildhauer zu Weltruhm brachte, waren bislang Bestandteil einer Sammlung, die sich im Besitz des Museums der Stadt Bad Schwartau befindet. Darunter 14 Originale…
Ehrenamtliche aus der Gemeinde und vom Sportverein MTV Ahrensbök für die Sanierung des alten Grandplatzes. Erste Reihe von links: Jutta Voigt, Bürgermeister Andreas Zimmermann, Bettina Hagedorn, Charlotte Krowke und Christine Gohlke.

Kunstrasenplatz in Ahrensbök erhält 315.000 Euro für Sanierung vom Bund

12.05.2021
Ahrensbök. Der Haushaltsausschuss des Deutschen Bundestages hat in seiner Sitzung am 5. Mai seine dritte und für 2021 letzte Tranche des seit 2016 erfolgreichen Bundesförderprogramms zur „Sanierung kommunaler Einrichtungen in den Bereichen Sport, Jugend und Kultur“…
Bedankten sich für die gute Arbeit in Sachen Feuerwehr bei der ehemaligen Ordnungsamtsleiterin Reneé Steffen (v.l.): Stellvertretender Gemeindewehrführer Dirk Westphal, Gemeindewehrführer Christian Ziemann, Stellv. Gemeindewehrführer Thomas Harnack, der neue Ordnungsamtsleiter Heiko Laskowski und Bürgermeister Thomas Keller.

Wechsel in Ratekaus Ordnungsamt: Gemeindewehr bedankt sich bei Reneé Steffen

12.05.2021
Ratekau. Am Dienstag vergangener Woche wurde im Ratekauer Rathaus der neue Ordnungsamtsleiter, Heiko Laskowski, begrüßt, der die Nachfolge von Renée Steffen antritt. Steffen hatte das Ordnungsamt seit Ende 2016 geleitet, und damit auch den Bereich rund um das…
Heiko Laskowski ist neuer Ordnungsamtsleiter in der Gemeindeverwaltung Ratekau. Die bisherige Ordnungsamtschefin Reneé Steffen wechselt zurück ins Hauptamt.

Heiko Laskowski ist neuer Ordnungsamtsleiter in Ratekau

12.05.2021
Ratekau. Die Gemeinde Ratekau hat einen neuen Ordnungsamtsleiter. Am 1. Mai hat „der Neue“ seine Arbeit im Rathaus der Großgemeinde aufgenommen. Vielen im südlichen Ostholstein dürfte er dabei kein Unbekannter sein. Die letzten neun Jahre war Heiko Laskowski Leiter…

UNTERNEHMEN DER REGION