Reporter Timmendorf

Vom 25. bis 29. November: 11. Schulkinowoche in Bad Schwartau

Bilder
Freuen sich auf die diesjährigen Schulkinowochen (v.l.): Kinobetreiber Lars Roman Paech sowie Annemarie Krause-Guntrum und Holger Klindwort aus dem Vorstand des Kommunalen Kinos Bad Schwartau e.V..

Freuen sich auf die diesjährigen Schulkinowochen (v.l.): Kinobetreiber Lars Roman Paech sowie Annemarie Krause-Guntrum und Holger Klindwort aus dem Vorstand des Kommunalen Kinos Bad Schwartau e.V..

Bad Schwartau. Auch diesmal beteiligt sich das Kino Movie Star Bad Schwartau an den diesjährigen Schulkinowochen. Damit ist das Bad Schwartauer Lichtspielhaus von Beginn an seit 2008 dabei. Die Schulkinowochen werden von der gemeinnützigen Gesellschaft zur Förderung der Film- und Medienkompetenz von Kindern und Jugendlichen „Vision Kino“ durchgeführt, deren Schirmherr Bundespräsident Frank-Walter Steinmeier ist. Ziel und Aufgabe von „Vision Kino“ ist es, als Teil der kulturellen Jugendbildung und im Rahmen einer übergreifenden Medienkompetenz, insbesondere die Filmkompetenz von Kindern und Jugendlichen zu stärken und sie gleichzeitig für den Kulturort und originären Rezeptionsort des Films, das Kino, zu sensibilisieren.
Für die Durchführung und Organisation der Schulkinowoche in Bad Schwartau zeichnet wieder das Kommunale Kino Bad Schwartau verantwortlich.
„Vom Kindergarten bis zur Oberstufe ist für jeden wieder etwas dabei“, verspricht Holger Klindwort aus dem Vorstand des Kommunalen Kino Bad Schwartau e.V. , der das diesjährige Programm Ende vergangener Woche mit seiner Vorstandskollegin Annemarie Krause-Guntrum und Kinobetreiber Lars Roman Paech im Movie Star präsentierte.
„Ich stelle lediglich die Räumlichkeiten zur Verfügung. Die eigentliche Arbeit übernimmt das Kommunale Kino“, gibt sich Lars Roman Paech bescheiden und bescheinigt den ­Cineas­ten stets ein „sehr, sehr gutes Händchen bei der jährlichen Filmauswahl“.
Annemarie Krause-Guntrum: „Diesmal haben wir uns für 13 Filme entschieden. Darunter sieben Dokumentarfilme. Zu zwei Filmen gibt es zudem vertiefende Workshops.“
Seit Jahren erfreut sich die Schulkinowoche in Bad Schwartau wachsender Beliebtheit. Nach der Rekordteilnehmerzahl von 1.500 Schülern in 2018, sind in diesem Jahr sogar 1.700 Schüler angemeldet.
„Wir haben Anmeldungen aus der gesamten Region. Aus Timmendorfer Strand, Ratekau, Pönitz, Stockelsdorf, Ahrensbök aber auch aus Lübeck, wo die Schulkinowoche ja ebenfalls durchgeführt wird“, freut sich Lars Roman Paech über die große Strahlkraft dieser Veranstaltung.
Um so weniger kann das Trio das Wegbleiben des benachbarten Gymnasiums am Mühlenberg nachvollziehen. „Die Schulleitung hat dafür keine Genehmigung erteilt. Dem Vernehmen nach sollen wesentliche Gründe wichtige Klausurtermine sein. Das hätte man aber sicherlich auch im Vorfeld berücksichtigen und anders planen können“, erklärt Holger Klindwort.
„Das ist sehr schade. Denn Kino kann einen wichtigen Beitrag leisten, Unterrichtsstoff zu begleiten“, bedauert der Kinobetreiber. „Zumal sich die Schüler anschließend auch über das Erlebte austauschen und so Unterricht lebendig gestalten können“, ergänzt Annemarie Krause-Gundrum.
Der Freude auf die Schulkinowoche in Bad Schwartau tut das allerdings keinen Abbruch. Die Aktionswoche findet vom 25. bis 29. November täglich ab 8.30 Uhr statt. Anmeldungen sind noch bis kurz vor dem Start am kommenden Montag möglich.
Die Filme sind übrigens nicht ausschließlich für die Schüler bestimmt. Insofern es in den einzelnen Sälen freie Plätze gibt, kann sie sich jeder Filmfreund öffentlich gemeinsam mit den teilnehmenden Schülergruppen ansehen.
Der Eintritt kostet 4 Euro. Weitere Infos zum Programm und Kontaktdaten für die Anmeldung: https://schulkinowoche.lernnetz.de/files/Schulkino/Kinoflyer/Bad Schwartau _Flyer19_END.pdf


Weitere Nachrichten Tdf. Strand
Gudula Bauer (CDU) wurde mit den Stimmen von fünf Fraktionen als Vorsitzende des Hauptausschusses der Gemeindevertretung abgewählt.

Politischer Paukenschlag in Timmendorfer Strand: Hauptausschussvorsitzende Gudula Bauer von fünf Fraktionen abgewählt

03.07.2020
Timmendorfer Strand. In der letzten Sitzung der Timmendorfer Gemeindevertretung vor der Sommerpause am 25. Juni stellten die fünf Fraktionen WUB, BürgerBündnis Neue Perspektive, SPD, Bündnis90/Die Grünen und FDP den gemeinsamen…
Die Küken der Turmfalken, hier sechs Tage alt, werden gerade gefüttert.

„Leid in der Natur findet meist im Verborgenen statt“: Wieder Turmfalken im Gleschendorfer Kirchturm

02.07.2020
Gleschendorf. Seit dem Jahre 2012 finden Turmfalken im Kirchturm der Gleschendorfer Kirche sehr gute Lebensbedingungen vor, um ihren Nachwuchs groß zu ziehen. Die Paten Hans-Ulrich Fenner und Hans-Werner Greger haben vor acht Jahren, hoch oben im Kirchturm, einen…
Screenshot vom Video der Preisverleihung in Kiel.

Netrace-Wettbewerb: Team vom Ostsee-Gymnasium Timmendorfer Strand belegt ersten Platz

02.07.2020
Timmendorfer Strand. Seit Freitag, den 19. Juni, war bekannt, dass das Team „Nordischbynature“, ein Gruppe von Schülern eines Informatik-Kurses vom Ostsee-Gymnasiums Timmendorfer Strand, es unter die Top Ten und damit unter die Preisträger des diesjährigen…
Einwohner, Politiker, Repräsentanten von Vereinen und Bürgerinitiativen sowie örtliche Gewerbetreibende hatten sich zur Präsentation der Flyer im Kurpark eingefunden. Ihre Forderung: Übergesetzlicher Lärmschutz für Bad Schwartau.

Übergesetzlicher Lärmschutz für Bad Schwartau: Flyer an Abgeordnete sollen bei Entscheidungsfindung helfen

01.07.2020
Bad Schwartau. Zu einer Kundgebung für übergesetzlichen Lärmschutz sind am vergangenen Freitagnachmittag Einwohner von Bad Schwartau, Politiker, Repräsentanten von Vereinen und Bürgerinitiativen sowie örtliche Gewerbetreibende…
Gemeinsam mit Sponsor Frank Göhlert und dessen Tochter Luisa präsentierte Rudolf Meisterjahn (re.) die neue Infotafel an der Schwartaubrücke.

Umweltbeirat Bad Schwartau: Neue Infotafel am Naturerlebnispfad

01.07.2020
Bad Schwartau. Am ersten Juni-Wochenende haben Unbekannte an mehreren Stellen entlang des Natur­erlebnispfades im Kurpark von Bad Schwartau randaliert und verschiedene Objekte beschädigt. So ärgerte sich der Umweltbeirat der Stadt unter anderem über die Zerstörung…

UNTERNEHMEN DER REGION