Reporter Timmendorf

„Weihnachts-Wunschbaum“ im Timmendorfer Rathaus erfüllt wieder Kinderwünsche

Bilder
Bürgermeister Sven Partheil-Böhnke bestückte bereits im vergangenen Jahr gemeinsam mit Christine Gebauer, Unterstützerin der Sternenbrücke (links), und Kinderherz-Vorsitzende Barbara Bergmann den Weihnachts-Wunschbaum im Rathaus mit den Wünschen der Kinder.

Bürgermeister Sven Partheil-Böhnke bestückte bereits im vergangenen Jahr gemeinsam mit Christine Gebauer, Unterstützerin der Sternenbrücke (links), und Kinderherz-Vorsitzende Barbara Bergmann den Weihnachts-Wunschbaum im Rathaus mit den Wünschen der Kinder.

Foto: René Kleinschmidt/Archiv

Timmendorfer Strand. Nach der erfolgreichen Wunschbaum-Aktion im Jahr 2021 möchte die Gemeinde Timmendorfer Strand erneut den Kindern und Familien, für die aufgrund der familiären und finanziellen Situation Geschenke nicht selbstverständlich sind, sowie den Kindern, die sich in einer schwierigen Lebensphase befinden, einen besonderen Wunsch erfüllen und so wird ab Montag, den 21. November, wieder ein festlich geschmückter Weihnachts-Wunschbaum den Eingangsbereich des Rathauses zieren.

In Zusammenarbeit mit der „Sternenbrücke Hamburg“, einem Sterbehospiz für Kinder, und dem ortsansässigen Verein „Kinderherz e. V.“ möchte man den Kindern wieder eine schöne Advents- und Weihnachtsfreude bereiten.

 



Insgesamt werden 50 Wunschkarten den Weihnachtsbaum schmücken. Alle Bürgerinnen und Bürger haben die Möglichkeit, hier sozial aktiv zu werden und wer helfen möchte, nimmt sich eine Wunschkarte, besorgt das erbetene Geschenk, verpackt es weihnachtlich und gibt dieses mit der Wunschkarte am Empfang des Rathauses in der Strand­allee 42 ab.

Damit die Kinder und Familien ihre Geschenke rechtzeitig vor den Festtagen erhalten, wird darum gebeten, die Geschenkpäckchen bis spätestens Montag, den 12. Dezember, bis 17 Uhr am Empfang des Rathauses abzugeben.

 



Bürgermeister Sven Partheil-Böhnke hofft auf eine aktive Teilnahme der Bürgerinnen und Bürger und freut sich sehr, gerade in Zeiten der aktuellen Krise, den Familien und erst recht den Kindern, Hoffnung zu schenken und so eine kleine Freude zu bereiten. (rk)


Weitere Nachrichten Tdf. Strand

UNTERNEHMEN DER REGION

Meistgelesene Artikel der letzten 7 Tage