Reporter Timmendorf

Wohnungsbrand mit schwerverletzter Person in Gronenberg

Bilder

Scharbeutz-Gronenberg. Am gestrigen Donnerstagabend, dem 20. Mai, alarmierte die Leitstelle in Bad Oldesloe um 23.21 Uhr die Feuerwehren aus Pönitz und Gleschendorf sowie den Rettungsdienst zu einem Wohnungsbrand in der Gronenberger Dorfstraße. „Vermutlich Personen im Gebäude“ ließ zu nachtschlafender Zeit nichts Gutes erahnen.

Als nur etwa acht Minuten später die ersten Einsatzkräfte der Feuerwehren in Gronenberg eintrafen, schlugen aus der Wohnung im ersten Obergeschoss des Mehrfamilienhauses auf ganzer Breite hohe Flammen.

Der kurz zuvor eingetroffene „First Responder“ des DRK Süsel hatte mit der Evakuierung des Gebäudes bereits begonnen.

„Bei unserem Eintreffen stand die Wohnung im Vollbrand und die Evakuierung des Gebäudekomplexes war in vollem Gange“, berichtet Einsatzleiter Patrick Bönig, „Nachbarn konnten uns direkt mitteilen, dass auf jeden Fall eine Person in der betroffenen Wohnung ist. Weitere Personen in benachbarten Wohnungen und eine Ausbreitung des Feuers in den Dachstuhl waren nicht ausgeschlossen.“

Sofort erhöhte Gemeindewehrführer Bönig das Alarmstichwort auf „Feuer 2“, so dass auch die Feuerwehren aus Haffkrug, Schürsdorf und Scharbeutz mit dem Teleskopmast zum Einsatz kamen - Unterstützung für die Einsatzleitung gab es dabei durch die Führungsgruppe der Gemeinde Scharbeutz.

Unter Atemschutz drangen die Einsatzkräfte in die Wohnung vor, kein einfaches Unterfangen, denn die Temperaturen waren enorm. Nach wenigen Minuten konnte die Bewohnerin lokalisiert und gerettet werden. Mit lebensgefährlichen Verletzungen wurde sie durch den Rettungsdienst in eine Lübecker Klinik transportiert.

Zeitgleich wurde ein Großeinsatz des Rettungsdienstes in die Wege geleitet. So waren insgesamt sieben Rettungswagen und zwei Notarzteinsatzfahrzeuge, geführt vom Organisatorischen Leiter Rettungsdienst und dem Leitenden Notarzt, vor Ort.

Neben der Brandwohnung sind zwei weitere Einheiten durch die Einwirkungen von Wasser und vor allem Brandgasen nicht mehr bewohnbar, so dass die Bewohner anderweitig untergebracht werden mussten. Für eine Bewohnerin ging es zur DLRG Haffkrug-Scharbeutz, in der dortigen Unterkunft fand sich unproblematisch noch ein Bett, für das andere Ehepaar fand sich eine Lösung in der Nachbarschaft.

„So fordernde Einsätze haben wir nicht sehr häufig,“ schließt Bönig, „die Zusammenarbeit der vielen Organisationen und Einsatzkräfte hat hervorragend funktioniert.“ Erst um 4 Uhr am frühen Freitagmorgen war der Einsatz beendet.

Die Kriminalpolizei hat die Ermittlungen zur Brandursache aufgenommen.


Weitere Nachrichten Tdf. Strand
Der alte Kurpark an der Bergstraße in Timmendorfer Strand soll schrittweise aufgeforstet werden.

54.000 Euro aus Berlin für Wiederaufbau des historischen Baumbestandes

17.06.2021
Timmendorfer Strand/Berlin. Neue Bäume für den Kurpark in Timmendorfer Strand: Für insgesamt 60.000 Euro plant die Gemeinde, den stark dezimierten Baumbestand des historischen und ortsbildprägenden Kurparks an der Bergstraße schrittweise wieder aufzuforsten. Wie heute…
Nahmen gemeinsam den ersten Spatenstich vor: die Architekten Torben Suhr (v.l.) und Wolfgang Bruch, Ratekaus Bürgervorsteherin Gaby Spiller, Dorfvorsteher Christian Krogmann, Bürgermeister Thomas Keller, Gemeindewehrführer Christian Ziemann und Ortswehführer Fabian Fuhrmann.

Neues Feuerwehrhaus in Ovendorf: Erster Spatenstich

16.06.2021
Ovendorf. Lange war davon die Rede, jetzt endlich folgt die Umsetzung: Die Freiwillige Feuerwehr Ovendorf bekommt am Standort ihres alten Gebäudes ein neues Feuerwehrhaus. Nachdem das Bestandsgebäude im Mai abgerissen wurde, folgte jetzt der symbolische erste…
Gemeinsam gegen Corona: Ingo Prill (v.l.) und Dr. Birte Dreyer vom Hausarztzentrum Ratekau-Pansdorf, Bürgermeister Thomas Keller sowie Ordnungsamtsleiter Heiko Laskowski.

An diesem Samstag: Ratekau impft

16.06.2021
Ratekau. Unter dem Motto „Ratekau impft“ wird Einwohnern der Gemeinde Ratekau an diesem Samstag, 19. Juni, die Möglichkeit eröffnet, sich gegen das Corona-Virus in der Aula der Cesar-Klein-Schule impfen zu lassen. Ermöglicht wird diese Massenimpfung durch das…
Auf Bannern machten die Sportler beider Vereine deutlich, worum es ihnen geht: eine gemeinsame Sportanlage.

Kundgebung: Bad Schwartaus Sportler wollen Planungssicherheit

16.06.2021
Bad Schwartau. Seit zwei Jahren stehen in Bad Schwartau die Pläne im Raum, dass der VfL Bad Schwartau mit seinen rund 2.000 Mitgliedern und der SV Olympia Bad Schwartau mit seinen 600 Mitgliedern fusionieren werden. Darüber sind sich die Vorstände beider Vereine…
Nach der Siegerehrung stellten sich die Sieger des Ideenwettbewerbs mit Minister Dr. Bernd Buchholz (links) zum Foto auf: Thomas König von der Firma Tricon (2.v.li.) sowie Sebastian Lopitz vom Lübecker Büro BCS und NAH.SH-Geschäftsführer Arne Beck (rechts).

Land zeichnet innovative Konzepte für zukünftigen ÖPNV in der Lübecker Bucht aus

15.06.2021
Timmendorfer Strand. Wie sieht nach Fertigstellung des Fehmarnbelttunnels in einigen Jahren ein moderner und innovativer Öffentlicher Personen-Nahverkehr (ÖPNV) in der Lübecker Bucht aus? Zu dieser Fragestellung hatte im letzten Jahr Verkehrsminister Dr. Bernd…

UNTERNEHMEN DER REGION