Reporter Timmendorf

Zur Unterstützung regionaler Vereine: Start in die Vereinsheim-Saison

Bilder
Das Geld aus dem vergangenen Jahr war für ein Kinderfest beim ATSV vorgesehen, aber wiederum verschoben ist. Das ist das Jahresprojekt der FSJler, das Konzept bleibt und soll dann von den neuen FSJlern im kommendne Jahr umgesetzt werden: Oliver Wehr (v.l.), Warenhausleiter bei famila Stockelsdorf, Wilhem Fritzen, 2. Vorsitzender ATSV, und Marla Lingens, FSJlerin beim ATSV.

Das Geld aus dem vergangenen Jahr war für ein Kinderfest beim ATSV vorgesehen, aber wiederum verschoben ist. Das ist das Jahresprojekt der FSJler, das Konzept bleibt und soll dann von den neuen FSJlern im kommendne Jahr umgesetzt werden: Oliver Wehr (v.l.), Warenhausleiter bei famila Stockelsdorf, Wilhem Fritzen, 2. Vorsitzender ATSV, und Marla Lingens, FSJlerin beim ATSV.

Foto: Eknad

Kiel/Stockelsdorf. Der Startschuss für die neue Saison ist gefallen: Ab sofort wird in den Warenhäusern von famila-Nordost das Vereinsheimbier verkauft. Das Etikett schmückt jeweils das Logo eines lokalen Vereins. Vom Verkaufspreis gehen 50 Cent in die Vereinsarbeit.

famila hat gemeinsam mit der Kieler lille Brauerei, dem Sportverein Kieler MTV und dem Textildesigner Mimpf ein Bier entwickelt, das nicht nur aufgrund seiner Optik das Wir-Gefühl stärkt. „Die Folgen der Corona-Pandemie treffen die so wertvolle Vereinsarbeit ganz besonders hart“, erklärt Mit-Initiator Ulf Hennings von famila. „Vereinsaustritte, Kontaktbeschränkungen, fehlende Einnahmen durch Veranstaltungsverbote – die Vereinsheim-Aktion richtet sich gezielt an den Breitensport in Norddeutschland und unterstützt genau da, wo Hilfe gebraucht wird.“

107 Vereine zwischen der dänischen Grenze und Bielefeld, Bremen und Usedom machen mit. Das Bier mit ihrem Logo auf dem Etikett wird jeweils im nächstgelegenen famila-Warenhaus verkauft und soll nicht nur Vereinsmitglieder ansprechen. „Bei uns gibt’s das Bier vom ATSV Stockelsdorf“, sagt Warenhausleiter Oliver Wehr von famila in Stockelsdorf. „Jeder Kunde kann mit dem Kauf einer Flasche Vereinsheimbier etwas Gutes tun. Das Vereinsheimbier ist nicht nur wegen des unikaten Etiketts etwas ganz Besonderes, sondern auch weil es sich um ein richtig leckeres, in Kiel gebrautes Helles handelt.“

Das gesammelte Geld wird dem Verein nach dem Saisonende am 28. August 2021 ausgezahlt. Bis dahin ist sportlicher Ehrgeiz gefordert, denn alle teilnehmenden Vereine konkurrieren in einer Tabelle, die wöchentlich aktualisiert wird. Die Vereine, die am Ende der Saison auf dem Treppchen stehen, erhalten eine zusätzliche Prämie ausgezahlt. „Die Aktion Vereinsheim haben wir 2020 ins Leben gerufen und sie war sofort ein toller Erfolg“, erinnert sich Ulf Hennings. „Bei Fußballspielen wurden statt Wimpeln Vereinsheimbiere ausgetauscht, Vereinsmitglieder haben Fotos von ihrem Vereinsheimbier über soziale Netzwerke getauscht… Ein toller Zusammenhalt eben, trotz Abstand!“

Anfang 2021 wurde das Vereinsheim-Konzept sogar mit dem „Regional Star 2021“ in der Kategorie Innovation ausgezeichnet. Mit diesem Preis prämieren das Fachmagazin Lebensmittel Praxis und die Internationale Grüne Woche Berlin (IGW) jedes Jahr herausragende nachhaltige Regionalkonzepte der Ernährungswirtschaft.


Weitere Nachrichten Tdf. Strand
Stellvertretend für die Mitglieder des Bürgervereins Bad Schwartau übergab Gerlinde Matz (l.) aus dem Vereinsvorstand die Bronzeplastik an Bad Schwartaus Museums- und Kulturmanagerin Judith H. Ohrtmann (m.) und Stadtpräsidentin Wiebke Zweig.

Der „Römische Jüngling“: Bronzeplastik erweitert Peterich-Samlung

13.05.2021
Bad Schwartau. Insgesamt 17 Werke des gebürtigen Bad Schwartauers Paul Peterich (1864 - 1937), der es als Bildhauer zu Weltruhm brachte, waren bislang Bestandteil einer Sammlung, die sich im Besitz des Museums der Stadt Bad Schwartau befindet. Darunter 14 Originale…
Ehrenamtliche aus der Gemeinde und vom Sportverein MTV Ahrensbök für die Sanierung des alten Grandplatzes. Erste Reihe von links: Jutta Voigt, Bürgermeister Andreas Zimmermann, Bettina Hagedorn, Charlotte Krowke und Christine Gohlke.

Kunstrasenplatz in Ahrensbök erhält 315.000 Euro für Sanierung vom Bund

12.05.2021
Ahrensbök. Der Haushaltsausschuss des Deutschen Bundestages hat in seiner Sitzung am 5. Mai seine dritte und für 2021 letzte Tranche des seit 2016 erfolgreichen Bundesförderprogramms zur „Sanierung kommunaler Einrichtungen in den Bereichen Sport, Jugend und Kultur“…
Bedankten sich für die gute Arbeit in Sachen Feuerwehr bei der ehemaligen Ordnungsamtsleiterin Reneé Steffen (v.l.): Stellvertretender Gemeindewehrführer Dirk Westphal, Gemeindewehrführer Christian Ziemann, Stellv. Gemeindewehrführer Thomas Harnack, der neue Ordnungsamtsleiter Heiko Laskowski und Bürgermeister Thomas Keller.

Wechsel in Ratekaus Ordnungsamt: Gemeindewehr bedankt sich bei Reneé Steffen

12.05.2021
Ratekau. Am Dienstag vergangener Woche wurde im Ratekauer Rathaus der neue Ordnungsamtsleiter, Heiko Laskowski, begrüßt, der die Nachfolge von Renée Steffen antritt. Steffen hatte das Ordnungsamt seit Ende 2016 geleitet, und damit auch den Bereich rund um das…
Heiko Laskowski ist neuer Ordnungsamtsleiter in der Gemeindeverwaltung Ratekau. Die bisherige Ordnungsamtschefin Reneé Steffen wechselt zurück ins Hauptamt.

Heiko Laskowski ist neuer Ordnungsamtsleiter in Ratekau

12.05.2021
Ratekau. Die Gemeinde Ratekau hat einen neuen Ordnungsamtsleiter. Am 1. Mai hat „der Neue“ seine Arbeit im Rathaus der Großgemeinde aufgenommen. Vielen im südlichen Ostholstein dürfte er dabei kein Unbekannter sein. Die letzten neun Jahre war Heiko Laskowski Leiter…
Baumpflanzung am Bauhof in Gleschendorf: Markus Wiegand wünscht dem Baum gutes Wachstum.

Zahlreiche Neupflanzungen von Bäumen in der Gemeinde Scharbeutz

11.05.2021
Scharbeutz. Nicht nur in der Heldenallee in Gleschendorf, auch sonst in der Gemeinde Scharbeutz mussten in den vergangenen Monaten Bäume gefällt werden. „Meistens handelte es sich um Bäume, welche nicht mehr verkehrssicher waren,“ so Dietmar Krieger von der Gemeinde…

UNTERNEHMEN DER REGION