Reporter Timmendorf

GRÜNE wählen Jakob Brunken als Direktkandidaten

Bilder

Ratekau/Ostholstein. An ihrer Wahlversammlung am vergangenen Samstag in der Ratekauer Møn-Halle haben die anwesenden wahlberechtigen GRÜNEN Mitglieder des Wahlkreises Ostholstein – Stormarn-Nord Jakob Brunken aus Stendorf, Kreis Ostholstein als ihren Kandidaten für das Direktmandat gewählt.

Gleich im ersten Wahlgang erhielt Brunken die Mehrheit der vierzig abgegebenen, gültigen Stimmen. Jakob Brunken hat bereits Wahlkampferfahrung als Direktkandidat, ihm wurde zur letzten Bundestagswahl 2017 schon einmal das Vertrauen geschenkt. Langjährige Erfahrungen in der Politik kann Brunken ebenfalls vorweisen, er ist seit 2014 Kreistagsabgeordneter und seit 2018 stellvertretender Vorsitzender des Ausschusses für Natur, Umwelt, Bau und Verkehr im Kreis Ostholstein.

Neben Jakob Brunken hatten sich auch Rolf Thielmann aus dem Kreisverband Stormarn und Ute Osterkamp von den Ostholsteiner GRÜNEN beworben.

„Ich freue mich sehr und bedanke mich für die Wahl“ freut sich Hobbyimker Brunken, der sich unter anderem dafür einsetzen möchte, dass Deutschland im Bausektor in den kommenden Jahren die notwendigen Weichen stellt, um klima- und umweltschädigende Verhaltensweisen abzustellen.

„Wie wir bauen und wohnen beeinflusst ganz erheblich unsere Gesundheit und die Lebensqualität. Eine enorme Herausforderung auf dem Weg zur vollständigen Klimaneutralität wird auf alle unsere Gebäude zukommen. Mein Ziel ist, eine Entwicklung zu begleiten, die deutlich mehr nachwachsende Rohstoffe im Bausektor zum Standard macht“, so Brunken.

Auch will der gelernte Zimmerermeister die handwerkliche Ausbildung stärken und die Weiterqualifizierung der Fachkräfte attraktiver machen. „Schon jetzt haben viele Handwerksbetriebe Schwierigkeiten, ausreichend qualifizierten Nachwuchs zu bekommen. Es sind Handwerker*innen, die den dringend benötigten Wohnraum schaffen und den Altbestand zeitgemäß und energetisch sanieren“, so Brunken weiter. In seiner Bewerbungsrede erklärte der junge Vater, dass statistisch gesehen sein Sohn das Jahr 2100 erleben werde. Auch darum möchte Jakob Brunken aktiv daran arbeiten, dass unsere Erde auch zukünftig ein lebenswerter Planet bleibt.

Die Wahlversammlung wurde bereits im November geplant, noch vor dem großen Lockdown. Der Kreisvorstand hat lange überlegt, die Veranstaltung abzusagen. „Corona ist Bestandteil unseres Lebens und wir alle müssen verantwortungsvoll und umsichtig damit umgehen“, so Gaby Braune, Sprecherin der Ostholsteiner GRÜNEN. „Wir haben ein Hygieneschutzkonzept erstellt und die erforderlichen Genehmigungen der Gemeindeverwaltung und auch des Hauptausschusses in Ratekau sowie des zuständigen Fachdienstes des Kreises Ostholstein erhalten, die Veranstaltung unter diesen Bedingungen durchführen zu dürfen“.

Daran hat man sich gehalten. „Etwas anderes wäre auch gar nicht in Frage gekommen“, merkt Dr. Michael Böckenhauer, stellvertretender Sprecher des Kreisverbands, an. So wurden als zusätzliche Sicherheitsmaßnamen hygienisch verpackte FFP-2 Masken verteilt und die zur Wahlversammlung angemeldeten Mitglieder erhielten im Vorfeld ihre feste Sitzplatznummer.

„Wir bedanken uns bei allen, die diese Wahlversammlung möglich gemacht haben. Unseren Mitgliedern sprechen wir ein großes Lob für ihr vorbildliches Verhalten während der ganzen Veranstaltung aus“, teilen Braune und Böckenhauer mit.


Weitere Nachrichten Tdf. Strand
Die Künstlerin Juliette Pitu hat das Themenbild zum diesjährigen Weltgebetstag gemalt. Es heißt „Pam 2“ und entstand nach dem Zyklon Pam.

Frauen der Bad Schwartauer Ökumene zeigen: Weltgebetstag als Videogottesdienst

25.02.2021
Bad Schwartau. Jedes Jahr am ersten Freitag im März wird weltweit der Weltgebetstag gefeiert. Ziel dieser Veranstaltung: 24 Stunden weltumspannend ein Gebet für ein Land. Der Weltgebetstag ist die größte und älteste weltweite ökumenische Frauenbewegung.Dieses Jahr…
Die Anschaffung einer modernen Luftdruck-Pistole soll bei der Ahrensböker Gill als zusätzliches Angebot Jugendliche ab dem 12. Lebensjahr an eine weitere olympische Sportart heranführen.

Ahrensböker Gill bittet um Unterstützung ihres Spendenprojekts

24.02.2021
Ahrensbök. Die Ahrensböker Gill vun 1490 e.V. ist ein gemeinnütziger Verein zur Förderung des Sports, der Heimatpflege und der Heimatkunde. Die Sportabteilung kann dabei auf große Erfolge zurückblicken. In allen Sparten haben die Sportschützen bei deutschen…
Marco Graupner (r.), Geschäftsführer der „Klindwort – Medical GmbH“ bei der Übergabe der FFP2-Masken an Bad Schwartaus Gemeindewehrführer Lars Wellmann.

1.000 FFP2-Masken für Bad Schwartaus Feuerwehren

24.02.2021
Bad Schwartau. Nach den Gemeindewehren in Timmendorfer Strand und Ratekau dürfen sich jetzt auch die 85 Einsatzkräfe der Freiwilligen Feuerwehr aus Bad Schwartau-Rensefeld und die 35 Aktiven aus Groß Parin über eine Spende von 1.000 FFP2-Masken freuen. Am vergangenen…
In der vergangenen Woche wurden die ersten Brückenteile von der Maritim-Seebrücke gehievt.

Jetzt wird die alte Maritim-Seebrücke in Timmendorfer Strand abgerissen

23.02.2021
Timmendorfer Strand. Wo Neues entstehen soll muss Bestehendes weichen – die 44 Jahre alte Maritim-Seebrücke in Timmendorfer Strand wird seit vergangener Woche abgerissen und ab Herbst durch eine neue ersetzt.„Die Nutzungsgenehmigung der 1976 eröffneten Seebrücke war…
Polizeibericht (Symbolfoto)

Schwerer Verkehrsunfall auf der A1 bei Bad Schwartau

23.02.2021
Bad Schwartau. Am vergangenen Sonntag hat sich auf der Bundesautobahn (BAB) 1 bei Bad Schwartau ein schwerer Verkehrsunfall mit mehreren beteiligten Fahrzeugen ereignet. Eine Frau kam dabei ums Leben, fünf weitere Personen, darunter auch ein Kind, wurden zum Teil…

UNTERNEHMEN DER REGION